Wie findet ihr eure geistige Auffassungsgabe?

Meinst du geistige Auffassungsgabe?

Wenn du es so besser verstehst, dann ja

Psychologische Auffassungsgabe gibt es nicht, die Psychologie ist die Wissenschaft der Psyche.

Hab meine Frage verbessert.

5 Antworten

Ich vermute, ich weiß, was du mit "psychologischer Auffassungsgabe" meinst und antworte: Ganz passabel.

Ich hatte in meinem Berufsleben immer mit den unterschiedlichsten Menschen (fast) jedweder Nationalität und in jeglichem Erwachsenenalter zu tun. Es war zwar nicht meine Aufgabe, ihnen psychologisch beiseitezustehen, doch wurde ich von ihnen häufig auch mit ihren psychischen Problemen konfrontiert, diente ihnen sozusagen als "Seelenpriester". In zwei Fällen kam es sogar zur Einweisung in die geschlossene Abteilung der Psychiatrie, in einem Fall zum ärztlich begleiteten Rückflug ins Heimatland. Wären es mehr als diese drei Fälle gewesen, würde ich mich vielleicht nicht mehr daran erinnern.

Oh, du hast deine Frage "verbessert"? Nein, ich würde sagen: Du hast deine Frage komplett geändert. Denn bei der (geistigen) Auffassungsgabe geht es ja ganz allgemein um die intellektuellen Fähigkeiten, also um das Denkvermögen bzw. die Intelligenz. Du willst also wissen, ob ich mich für intelligent halte. Ja, ich denk schon, so ganz allgemein. Sonst hätte ich wahrscheinlich kein Vollstudium an der Uni geschafft und wäre sicher auch nicht in einem akademischen Beruf gelandet.

Aber es gibt Bereiche, da kapiere ich nicht viel. Ich kann zwar theoretisch den Schritten folgen, wenn man sie mir (oft plus Skizzen) erklärt, aber wenn ich diese Gedankengänge wiederholen und dann selbst jemandem schlüssig erklären soll, dann gelingt mir das nicht. Und das bedeutet für mich, dass ich es eigentlich doch nicht begriffen habe. Ich spreche von Bereichen in der Physik. Da bin ich eine echte Null 😢 und in Chemie nur ein kleines bisschen besser als Null 😟.

Das erste da hast du mich zu 100% verstanden, die kommentare unter meiner frage waren nicht sonderlich positiv weil sie nicht verstanden hatten oder ich sie "missgünstig gestellt habe?" deswegen die änderung.

1
@fragen2374

Ok, ich sehe an der Nachfrage, warum du deine Frage geändert hast. Ich stimme F7URRY teilweise zu: Stark vereinfacht formuliert, "ist Psychologie die Wissenschaft von der Psyche." Aber ich bin nicht der Meinung, dass es keine psychologische Auffassung(sgabe) gibt. Du hättest vielleicht besser von psychologischem Denken sprechen sollen. So wie es ein räumliches Vorstellungsvermögen gibt, gibt es auch ein psychologisches Denken, welches z. B. in der Psychologie, der Psychiatrie, der Psychotherapie, der Soziologie und in gewissem Umfang auch in der Medizin und der Erziehung (Pädagogik, Sonderpädagogik etc.) erforderlich ist.

Übrigens nicht "missgünstig", sondern eher "ungünstig". Missgunst = Neid u.ä.

0

Ich würde sagen, ich bin eine laufende Katastrophe auf zwei gesunden Beinen 🤷🏼‍♀️😭

warum das denn?

0

Ich weiß nichmal was das bedeuten soll

Sehr gut!
Was vernünftig erklärt wird, verstehe ich problemlos.

Warum willst du das wissen?

(Oder meinst du etwas anderes?)

Was möchtest Du wissen?