Wie findet ihr es, dass WhatsApp illegal ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ziemlich reißerisch und unseriös, dieser Beitrag. Der Mensch im Video behauptet ganz am Anfang, man würde "alle Kontaktdaten seiner Freunde" zu Whatsapp hochladen. Der Mensch behauptet explizit, man würde auch die Namen der Kontakte weitergeben, das möglicherweise verschlüsselt. Das ist nicht richtig. Zudem behauptet dieser Rechtsanwalt, das würde bei der Installation von Whatsapp geschehen. Auch das ist nicht richtig. Vielmehr ist Whatsapp auf vielen Geräten von Haus aus installiert. Die Datenübertragung geschieht erst in dem Moment, wo die App auf dem Telefon bei Whatsapp registriert ist.

Zudem lade ich nicht wie wiederholt behauptet "alle Kontaktdaten" zu Whatsapp hoch, sondern nur die Telefonnummern. Ich lade auch nicht nur die Kontaktdaten "meiner Freunde" zu Whatsapp hoch, sondern auch die meiner Feinde, Familie, Bekannten. Schlicht alle Telefonnummern im Telefonbuch.

Daraus abzuleiten, Whatsapp wäre illegal, ist hahnebüchen. Das ist vom Amtsgericht Bad Hersfeld auch nie behauptet worden. Es ist lediglich illegal, wie der Dienst im Allgemeinen genutzt wird. Hält man sich an die Datenschutzrichtlinien von Whatsapp, ist alles in Ordnung. Dort findet man nämlich:

"Deine Account-Informationen. Um einen WhatsApp-Account zu erstellen, gibst du deine Mobiltelefonnummer an. Du stellst uns regelmäßig die Telefonnummern in deinem Mobiltelefon-Adressbuch zur Verfügung, darunter sowohl die Nummern von Nutzern unserer Dienste als auch die von deinen sonstigen Kontakten. Du bestätigst, dass du autorisiert bist, uns solche Nummern zur Verfügung zu stellen. Du kannst auch andere Informationen zu deinem Account hinzufügen, wie beispielsweise einen Profilnamen, ein Profilbild und eine Statusmeldung."

Das Problem ist also nicht Whatsapp, sondern der Nutzer.

Hier ist es besser formuliert:

https://www.wbs-law.de/personlichkeitsrecht/urteil-weitergabe-der-whatsapp-kontaktdaten-ist-illegal-droht-eine-abmahnwelle-73760/ - wobei auch hier behauptet würden, "alle Kontaktdaten des Adressbuchs" würden weitergegeben.

Das Urteil: https://www.jurion.de/urteile/ag-bad_hersfeld/2017-03-20/f-111_17-easo/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch schon lange bekannt das diese Funktionsweise Datenschutzrechtlich mit dem deutschen Gesetzt nicht vereinbar ist. Interessiert aber im Endeffekt keinen und lässt sich unter normalen Umständen auch kaum zur anzeige bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was soll ich sagen, außer interessiert mich nicht. Was wollen die tun ? 

Die halbe Welt verhaften ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo kein Kläger, dort kein Richter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Whatsapp verstößt gegen Datenschutz, deshalb ist es nicht "illegal".

Selbst wen: Das ist mir so was von egal. Ich hab es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist mir egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen interessierst????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?