Wie findet ihr dieses Wesen für mein Buch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich halte den Namen "Elementardrachen" für klanglich besser als "Elementedrachen"

1. Wasserdrache:
Ich glaube, dass die Jagdtechnik des Wasserdrachen wenig effektiv ist, da das kochende Wasser welches er versprüht durch das restliche Wasser um ihn herum sofort abgekühlt wird. Vielleicht besser Säure oder altmodische Giftzähne? Solltest du vielleicht nochmal drüber nachdenken.

2. Feuerdrache:
Die Idee mit den Waldbränden, weil er so gerne Holz isst, finde ich großartig.

3. Luftdrache:
Wenn es durchsichtige Luftdrachen gibt, welche Farbe hat dann ihr Blut? Wie Wasser? Zur Jagdmethode: Vielleicht ist es unpraktisch, wenn der Luftdrache fliegt und dann mit seinen Flügeln die Opfer massakriert. Die Idee, dass die Flügel messerscharf sind halte ich auch für sinnvoll, aber vielleicht sollte man zusätzlich auch noch über große Klauen nachdenken, da er, wenn sich seine Jagdtechnik auf die Flügel beschränkt, in diesem Moment erstens sehr unkontrolliert ist (bei Nähe zum Boden stürzen könnte) und zweitens die Beute fallen lassen muss.

4. Erddrache:
Der Erddrache ist zwar in sich stimmig, jedoch kommt er mir im Gegensatz zu den anderen Drachen sehr schwach vor. Irgendwas fehlt da noch.

5. Lebensdauer/ende:
Mal abgesehen vom Wasserdrachen halte ich alle Drachen für relativ leicht zu töten. Aber wie soll man auch einen Wasserdrachen im Wasser mit Feuer bekämpfen? Wie ist das mit dem Feuerdrachen? Stirbt er auch, wenn es regnet? Warum ist der Bodenkontakt tödlich für den Luftdrachen? Und dass der Erddrachen stirbt, sobald er mal einen Meter hinunterfällt ist für Drachenverhältnisse ein sehr zerbrechliches Wesen. In Anbetracht dieser Schwächen halte ich die durchschnittliche Lebensdauer von 1000 Jahren für mehr oder weniger unerreichbar. Und vielleicht sollten sie auch noch ein wenig größer werden, als einen Meter in der Länge oder im Rudel jagen um an Stärke zu gewinnen.

Fazit:
Man merkt, dass du vor Fantasie nur so sprühst. Das ist wundervoll und du hast dir viel Mühe gegeben. Ich würde nur versuchen, in dem Versuch besonders ausgefallen zu sein, nicht zu absurd zu werden. Versuch dir vorzustellen, was evolutionär gesehen sinnvolle Fähigkeiten dieser Drachen sind.
Ansonsten hat deine Idee Potential und ich denke, dir wird genug einfallen, um dein Buch noch weiter auszugestalten. Vielleicht in einer etwaigen Fortsetzung mit weiteren Drachen? Beispielsweise Dschungeldrachen oder Eisdrachen und so weiter und sofort.
Bleib auf jeden Fall dabei!

ich finde das mit dem Name auch so


0

Ich finde die Schwächen irgendwie sehr unausgewogen.

Die größe finde ich etwas zu klein.

Erddrache: fast ganzlich ungefährlich? Da etwas detailierter und eindeutiger in der Aussage

Auch die Wesens-Beschreibung würde ich mehr auskleiden und ihnen mehr Charakter verleihen.
Auch die Beschreibung des Aussehens würde ich detailierter Formulieren, vllt analog zu Artbeschreibungen in der Biologie...

Das töten der Drachen würde ich nicht so oberflächlich formulieren

Just my three cents


Ja das Problem ist auf Gf hat man nur eine Begrenzte menge Platz zum schreiben, aber gute Ideen:)
Lg

0

Sollten etwas größer sein. Das Erddrachen ungefährlich sind finde ich sehr komisch. Auf jedenfall sollte ein Drache viel größer sein, ohne Schwanz mindestens 5 Meter lang sein. 

Was möchtest Du wissen?