Wie findet Ihr dieses (Luxus) Haus in Deutschland?

3 Antworten

Soweit man das bei diesen schnellen Bildwechseln sehen konnte, gefallen mir Toilette und Bad mit den Beton- und Kieselwänden recht gut, wenn man mal vom Wandschmuck (Affe mit Stinkefinger) absieht und auch drüber hinsieht, dass die Gegenstände wohl von jemandem angeordnet wurden, der sein Geschäft bisher im Wald verrichtet hat.

Bei allen anderen Räumen läuft's mir eiskalt über den Rücken. Da könnte ich auf keinen Fall wohnen - wahnsinnig ungemütlich. Man müsste erst mal durch einige persönliche Gegenstände und etwas Unordnung eine gewisse Individualität reinbringen. So wirkt das Haus eher wie ein Showroom für sterile Küchenmöbel, die sowieso nicht benutzt werden, da sich die Bewohner vermutlich mit Convenience Food versorgen lassen oder eben essen gehen. Ich möchte weder im Hauptschlafzimmer in einem Bett mit Teddybärplüsch-Unterbau und -rückwand schlafen noch im Gästezimmer mit einem integrierten Waschtisch.

Wenn ich Kunstsammler wäre, würde ich die Räumlichkeiten vielleicht als kleine Privatgalerie für meine Gemälde und Skulpturen nutzen sowie hin und wieder jungen Künstlern die Gelegenheit geben, ihre Werke auszustellen. Offene Küche und Essbereich ließen sich dann bei den Vernissagen vielleicht für das Buffet und den Getränkeausschank nutzen.

Der Baumbestand in dem kleinen Park ist schön, macht das Anwesen aber auch sehr dunkel. Bei schlechtem Wetter würde ich mich dort sehr unbehaglich fühlen, zumal das Haus ja auch keinerlei Wärme und Geborgenheit ausstrahlt.

Es braucht auf jeden Fall eine fest angestellte Person mit gärtnerischen Kenntnissen, um das Anwesen inkl. Pool in Schuss zu halten und die Fenster regelmäßig zu reinigen. Sollte die Küche ge-/benutzt werden, wäre die Einstellung einer Haushälterin empfehlenswert, der für die gröbere Hausarbeit (Wischen, Waschen, Bügeln, Saugen, Putzen) noch eine Reinmachefrau unterstellt würde.

Ich würde weder in dieser Küche noch für die potentiellen Bewohner dieses Hauses gern arbeiten.

Solche Häuser sind - abgesehen von dem riesigen Grundstück und den Baukosten - EXTREM teuer in den Betriebskosten und energetisch in der Form unrentabel.

Zudem mag die Auskragung hübsch sein, aber auch ist die Statik ein maximaler Preistreiber (und wenn man dann noch bei der Gründung die Tiefgarage darunter und die Hanglage berücksichtigt ...).

Dazu ist das Haus zu stark "umwachsen" und erhält im Tagesverlauf zu wenig Tageslicht. Das sieht man auch an der Ausrichtung der Glasflächen gegen die Sonne.

Die Idee, für eine eigene Immobilie zu sparen ist aber gut. Brauchen tust Du so ein Gebäude im Alltag definitiv nicht. Mein Eltern haben sich ein Haus mit offenen, 5m höhe Räumen, Garten und Pool gebaut (anderer Stil, deutlich größeres Volumen). Jetzt fressen die Heizkosten die Rente auf. Jetzt versuche in Deutschland einmal, so eine Villa zu verkaufen ...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – ... aus Projektentwicklung, WEG-Recht, Beirat

Der Besitzer dieses Hauses hat keinen guten Geschmack, sonst würde er keinen Bentley fahren!

Bentley gehört zum VW-Konzern.

Was möchtest Du wissen?