Wie findet ihr dieses Anschreiben für einen Aushilfsjob (vor Studium)?

1 Antwort

Ich finde es einfach nur langweilig. Entschuldige bitte.

Kannst du dort nicht einfach mal anrufen, gerade wenn es um so eine Ministelle geht?

Kannst du ggf. persönlich dort antanzen und dich vorstellen?

Falls dies nicht möglich ist, würde ich mir überlegen wie ich etwas hervorstechen kann.

Mit dem Betreff weiß ich bereits was du möchtest, dann brauchst du das nicht nochmal in der Einleitung erzählen. Mach dich nicht selbst klein und wiederhole Aushilfe / geringfügig / .. Was kannst du denn?

Ich würde als Einleitung eher schreiben... ich studiere ab x BWL in der Fachrichtung abc. In der Übergangszeit möchte ich gerne mein erworbenes Wissen/Talent/.. in Ihrer Unternehmung einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen.

(Was dich auszeichnet)

Oder... Suchen auch Sie einen jungen aufgeschlossenen engagierten Mitarbeiter ?

Ja, anrufen kann ich natürlich schon, aber eine Bewerbung muss ich trotzdem abschicken. 

Danke, ein paar Tipps habe ich übernommen, aber das mit dem erworbenen Wissen und Talent... Talent für was? Zum Regale einräumen? Ich habe ja schon vorhin geschrieben, ich möchte nicht zu überqualifziert wirken...

0
@Raaay

Talent war nur ein Beispiel. Wissen klingt doch gut. Ich meine du lernst dort bestimmt auch irgendwas bzw. siehst die Praxis (Umgang mit Kunden, Logistik, was auch immer :-)

Hast du praktische Erfahrungen mit Menschen, Technik, was auch immer? Das könntest du in Teil II mit reinschreiben.

Wenn es nur darum geht Regale aufzufüllen würde ich halt den Teil III (übergeordnete Fähigkeiten / Soft Skills) etwas ausweiten.

Pünktlichkeit, Sorgfaltspflicht, Erscheinungsbild, Verlässlichkeit, Verantwortungsbewusstsein/Bestimmtheit, zielorientiertes Arbeiten,

 

 

0

Was möchtest Du wissen?