Wie findet ihr diesen "Trostspruch"?

14 Antworten

Nein, solche Aussagen sind zwar meist gut gemeint, helfen aber absolut nicht. Das Wissen, dass es Verbrennungen dritten Grades gibt, macht Verbrennungen ersten Grades nicht weniger schmerzhaft.

Was soll es auch bringen, zu wissen, dass es Leute gibt, die stärkere Schmerzen oder größere Probleme haben? Macht das die eigenen Schmerzen weniger schlimm, die eigenen Probleme kleiner? Es ist eher sogar kontraproduktiv, da durch so eine Aussage die Schmerzen des Betroffenen heruntergespielt werden und so betitelt werden als wären sie nicht so schlimm. Das kann vor allem psychische Schmerzen enorm verstärken.

Was hilft, ist einfach da zu sein. Einen Gesprächspartner darstellen, dem Betroffenen das Gefühl zu geben, dass es jemanden gibt, mit dem er reden kann, der ihn versteht. Das hilft oft ungemein.

Liebe Grüße.

Der Vergleich wertet  nicht dein Problem auf. Denn du fühlst  durch den Trost den du dir wünscht keine wirkliche Befreiung bzw. kein wirkliches Verständnis.

Eventl. fasst du es mit einem Auge als eine Art Kritik daran auf, das du es ja nun so hast und aber es doch den anderen alle vieeel schlechter geht als dir. Für dich fühlt es sich sicherlich dann so an als gebraucht man das jetzt als Absicht und es wirkt entwertend.

Ich denke diesen Soll und Ist Zustand ist sich derjenige der dir sowas dann sagt nicht bewusst, nicht wirklich!

Natürlich gibt es einen grossen Unterschied dazu, wenn es einem Menschen nicht gut geht, je nachdem was vorliegt.

Eine Verbesserung deines Zustandes kann dann erfolgen wenn es auseinander gehalten wird, das du diese eine Person bist und die andere die andere Person. Jeder ist sein eigener Typ und jeder ist individuell, somit auch das dich zu trösten in diesem Augenblick wo es dir nicht sehr gut geht.

Ein Mensch der dich lieb hat sieht dich normalerweise auch so im gegenwärtigen Moment. Da braucht man im Vergleich nicht jeden als Beispiel anführen und es wäre schön das Auseinander zuhalten. Das kann man dann auch sagen, das es gerade um deine Gefühle geht und nicht um die Personen die da gerade nicht anwesend sind.

wenn ich einmal sage dass es mir nicht gut geht bekomm ich folgendes von meinem Partner "frag mich mal"  zu hören..... das find ich natürlich prima.

Natürlich will man in so einer Situation nicht hören, dass es anderen noch viel schlechter geht.

Wenn aber jemand nur am Jammern ist (bestes Beispiel mein Partner :-) ), können solche Sprüche schon mal rausrutschen - bzw. ich geht dann teilweise schon gar nicht mehr drauf ein.

Was möchtest Du wissen?