Wie findet ihr diese Idee?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Nein 80%
Ja 20%

4 Antworten

Nein

Löhne sind Preise. Wir wissen seit über hundert Jahren, dass Preise die Knappheiten widerspiegeln müssen, sie können nicht einfach so nach Gefühl kommandostaatlich festgelegt werden. OK, "Können" natürlich schon, so wie man aus dem 8. Stock auf die Straße springen "kann". Nur bricht man sich dann eben die Knochen. Oder auf die Ökonomie bezogen: Angebot und Nachfrage sind dann eben nicht mehr im Gleichgewicht. Wenn es einen Mindestpreis für Bananen gibt, der oberhalb des Marktpreises liegt, bleiben Bananen im Regal liegen. Und genau das Gleiche bekommt man bei einem Mindestlohn. Er bewirkt (zusätzliche) strukturelle Arbeitslosigkeit. Außerdem sorgt er dafür, dass zukünftig entsprechende Arbeitsplätze abgebaut werden und weniger neue entstehen.

Du weißt aber schon, dass der reale Arbeitsmarkt nicht nach der Bilderbuchdefinition von einem Markt funktioniert? Zum Beispiel der Fakt, dass Hartz IV Personen in Niedriglohnarbeit zwingt, die sonst keiner freiwillig oder für den entsprechenden Preis machen würde? Ein Mindestlohn auf Niveau der realen Schwelle zur Armut würde dazu führen, dass Arbeitsplätze ihren wahren Marktwert erhalten. Der Preis gilt dann auch für (Leih-)Arbeiter aus dem Ausland, sodass hier nicht geschummelt werden kann. Ein nationaler Arbeitsplatz steht nicht im internationalen Wettbewerb.

0
@FinisTerrae

Das ändert ja an der geschilderten Gesetzmäßigkeit nichts. Im Übrigen: Selbstverständlich würden diese Arbeitsplätze ohne Hartz IV besetzt. Vor 200 Jahren haben 90% unserer Vorfahren noch zu weit schlechteren Konditionen gearbeitet. Außederm kommt es zu höheren Löhnen nicht so, dass sie per Gewalt der Regierung erzwungen werden, wie man an Staaten wie Südkorea sieht, sondern so:

https://www.youtube.com/watch?v=IGRIjnfIHPs

0
@Pantauals

Was ist das bitte für eine Argumentationsgrundlage? Vor 200 Jahren war alles anders.

0
@FinisTerrae

Die Gesetzmäßigkeiten der Ökonomie nicht. Euer Problem besteht leider darin, sich etwas ganz, ganz dolle zu wünschen und es auch unheimlich gerecht und so zu finden, - unter totaler und radikaler Ignorierung der Gesetzmäßigkeiten, welche diesen Bereich betreffen.

1
@Pantauals

Euer Problem? Keine Ahnung wem du mich zuordnest. Deine Sichtweise spiegelt halt nur die eines Schulbuchs wieder und nicht die der Realitäten. Ein idealer Markt der nur durch Angebot und Nachfrage zustande kommt, ist ein nicht erreichbarer Idealzustand, da nicht jedermann jederorts zeitgleich entsprechende Informationen über alle Preise aller Güter erhält und entsprechend handeln kann.

0
@FinisTerrae

Das Argument spielt gar keine Rolle, da es ja nicht bedeutet, dass dieser Hauptmechanismus nicht wirken würde. Mit der gleichen Argumentation könntest Du auch behaupten, dass man das Ohmsche Gesetz in der Elektrotechnik nicht berücksichtigen müsse, da es ja praktisch keine rein ohmschen Widerstände gäbe.

0
@Pantauals

Also mit Ihnen zu diskutieren macht gar keinen Sinn. Sie vergleichen jetzt Erkenntnisse der Geisteswissenschaft (unterliegt keinem höheren Gesetz) mit Erkenntnissen einer Naturwissenschaft (unterliegt Naturgesetzen). Die Idee des Marktes existiert nur in unseren Köpfen, physikalische Gesetzmäßigkeiten existieren auch ohne den Menschen.

0
Nein

Ich bin im Allgemeinen gegen einen gesetzlichen Mindestlohn.

Oh okay. Verständlich

Wie wäre mit dem Schweizer GAVs.

Gesamtarbeitsverträge?

Der Mindestlohn pro Branche wird zwischen Gewerkschaften und Arbeitgeberverband entschieden

0
Nein

Weiß nicht, was das ist, aber nein, niemand kann was dafür, dass er mit niedrigem IQ raus gepresst wurde.

Wie meinst du?

0
@MiloM675ch

Also qualifiziert hört sich ja nach Intelligenz an. Und es kann ja niemand was dafür, dass er mit niedrigem IQ zur Welt gekommen ist.

0
@Bodybuilda

Qualifiziert bedeutet ja du hast eine Qualifikation. Ausbildung, Meister, Studium weiß der Geier was....

Wer nicht sowas unterscheiden kann.... Der soll man den Duden schlagen

0
@MiloM675ch

Achso, nein, sollte es nicht geben, da Ausbildungen nur reine Show sind. In den meisten fällen - wenn es nicht gerade ein sehr anspruchsvoller Beruf ist - kann auch ein Dödel dasselbe leisten, bestes Bsp. Pflege.

0
@Bodybuilda

Ich mit eine Ausbildung nur..... Bin Systems Engineer geworden mit nicht mal 5 Monate Berufserfarung.

Aber die größte Rolle spielte Gott in dieser Gleichung. Ihm habe ich ewig zu danken

0
Nein

In Deutschland wird immer gemeckert.

Na gut.... Langsam siehe ich dass Deutschland langsam wie Rumänien ist.

Immer am meckern, keine Entscheidung ist gut. Jeder weiß es besser als der andere

0

Was möchtest Du wissen?