Wie findet ihr die unten beschriebenen Situationen? Findet ihr das Verhalten okay oder nicht okay?

23 Antworten

Nein, das Verhalten in allen 3 Situationen ist nicht ok.

1) Wenn dich dein Freund/deine Freunde betrunken fahren lässt/lassen, macht er/machen sie sich strafbar. Du solltest das Angebot vor Ort zu übernachten annehmen, dich mitnehmen oder abholen oder dir ein Taxi bestellen lassen.

2) Ein wirklicher Freund bittet dich nicht für ihn zu lügen. Wenn du ihn / sein Verhältnis deckst, tust du weder ihm, noch seiner Frau oder gar dir einen Gefallen. Dein Freund sollte Manns genug sein, an seiner Ehe zu arbeiten oder sich zu trennen.

3) Das nennt man Fremdgehen und ist deiner Freundin gegenüber nicht fair. Für dich gilt dasselbe wie für deinen Freund in Situation 2.

AstridDerPu

1) geht gar nicht, weder vom Fahrer noch von den Freunden die ihn gehen lassen! Ich hab schon mal von jemandem die Schlüssel weggenommen und versteckt damit er nicht mehr fährt. An dem Abend war er zwar stinksauer, als ich ihm am nächsten Tag ein Foto zeigte, wie betrunken er war, war er mir aber sogar dankbar.

2) Ehrlich? Ich fände es den totalen Mist, und würde ihm ins Gewissen reden, und ihn auch nicht von mir aus verraten, aber zum Lügen müsste er sich jemand anderen suchen.

3) Von der fremdgehenden Person aus ein NoGo.

All dies würde die "Gesellschaft" zum Großteil so sehen, ich selbst bin hingegen absolut kein Eifersüchtiger Typ, und mir wird es wohl immer ein Rätsel bleiben, wie man Sex so wichtig nehmen kann. Schlimmer als das fremdgehen finde ich die Heimlichkeit dabei.

Allerdings weis ich aus der Rolle des Singles MIT dem betrogen wird, das insbesondere Männer gerade das verbotene & heimliche an der Sache reizt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

1) Ziemlich dämlich wenn man bedenkt, was dabei alles auf dem Spiel stehen kann. Ich persönlich empfinde das Autofahren bereits nach einem halben Bier als eher unangenehm, und rühre nach einer großen Menge an Alkohol wenn möglich meinen Autoschlüssel auch den gesamten nächsten Tag nicht an.

2) Ich würde wohl zunächst einmal seine Bitte erfüllen. Jedoch würde ich ihn dann deutlich bitten, dies nie wieder von mir zu verlangen, sowie schleunigst für klare Verhältnisse zu sorgen.

3) Selbst wenn ich in keiner Beziehung bin, lehne ich derartige Angebote ab. Ich bin keinesfalls prüde. Aber sexuelle Erlebnisse mit nahezu Unbekannten halte ich für ein fragwürdiges Vergnügen, welches mit verschiedenen unkalkulierbaren Risiken verbunden ist. In einer Beziehung bin ich grundsätzlich treu.

1) Nicht okay. Mit dieser Entscheidung gefährde ich nämlich nicht nur mein eigenes Leben, sondern auch das anderer Verkehrsteilnehmer. Und wenn ein Freund es mir sogar anbietet, bei ihm zu schlafen, gibt es keinen triftigen Grund, selbst zu fahren. Damit gefährde ich nämlich auch, dass mein Freund dann ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn ich einen Unfall baue, weil er hätte mich nicht fahren lassen dürfen.

2) Nicht okay. Er ist ein Erwachsener Mensch und wenn er es für richtig hält, seine Frau zu betrügen, dann ist das seine Entscheidung. Und er muss die Konsequenzen tragen. Aber ich würde seine Frau nicht dafür anlügen. Ich würde ihr auch nichts von seinem Verhältnis erzählen, nur eben, dass er heute Abend nicht bei mir ist. Denn sie kann schließlich nichts dafür.

3) Nicht okay. Ich würde auch nicht wollen, dass mein Freund mich betrügt, auch nicht mit einem ONS.

genau so denke ich auch !!

0
  1. Betrunken Auto fahren geht gar nicht. Man gefährdet sich selbst und andere.
  2. Wenn es ein wirklich guter Freund ist, würde ich ihn ein einziges Mal decken. Danach soll er sich jemand anderen als Alibi suchen oder ehrlich zu seiner Frau sein. Dass eine Ehe unglücklich ist oder wird, kommt vor. Trotzdem sollte man dann ehrlich gegenüber dem Partner sein und diesem nichts vorspielen. Eine heimliche Affäre ist nur ein Symptom, keine Lösung. Was genau dann die Lösung ist, muss jedes Paar individuell herausfinden, da würde ich mich von außen nicht einmischen.
  3. Ich würde die Gelegenheit nicht nutzen; nicht weil ich Angst hätte, dass mein Partner es herausfindet, sondern weil ich ihn nicht betrügen möchte. Dass er es nicht wüsste, würde für mich keine Rolle spielen; ich weiß es ja. Ich habe auch gar keinen Grund dazu, fremdzugehen. Wie gesagt, eine heimliche Affäre/ Seitensprung ist ein Symptom für irgendwas anderes.

Was möchtest Du wissen?