Wie findet Ihr die mittlere Reife?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich hab mich vor einem Jahr auch dazu entschieden auf jeden Fall mein Abitur zu machen. Man kann natürlich mit der mittleren Reife leben aber meiner Meinung nach wird das immer schwerer. 

Mittlerweile ist es ja nicht nur so, dass der Hauptschulabschluss nichts mehr Wert ist, sondern auch langsam aber sicher die Mittlere Reife, was ja alles an unserer Leistungsgesellschaft liegt. 

Ich mache mein Abitur weil man meinen Traumberuf nur damit ausüben kann, wenn du einen Traumberuf hast, den du auch mit der mittleren Reife erlernen kannst warum nicht? Schließlich braucht unsere Gesellschaft auch Menschen die z.B. handwerkliche Berufe ausüben, nicht nur die ach so schlauen Ärzte, Ingenieure oder Architekten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es nützt dir nicht viel, zu lesen, was andere machen würden. Du musst dir klar werden, was für dich das richtige ist. Versuche über Praktika rauszufinden welcher Beruf für dich der richtige wäre - dann hast du eine Richtlinie, welche schulischen Vorraussetzungen du erreichen musst.

Dann kannst du zielstrebig darauf arbeiten.

Meine Daumen drücke ich schon mal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist für jeden verschieden. Ich würde empfehlen, für einige Tage verschiedene Berufe anschauen gehen, damit man besser weiss, in welche Richtung man gehen sollte. Ich selbst habe mich nicht für das Gymnasium, sondern für einen anderen Weg entschieden. Ich bin aber erst am Anfang und weiss nicht, wohin das führen wird. Wenn man studieren geht und dann 2 Mal abbricht, dann hat man bis 26 nichts oder nur durch Nebenjobs verdient. Wenn man das Studium fertig hat, bedeutet es nicht, das man dann sofort die Traumstelle hat und gut verdient.
Ich lebe in der Schweiz und mache die Handelsschule, die drei Jahre geht. Somit werde ich mit 19 eine Ausbildung haben und bin auf einer Weise mehr im erwachsenen Leben eingetreten, weil andere Kompetenzen als in der Schule gefragt sind (in der Schule kann man eher kindischer sein). Ich habe Berufserfahrung, wenn ich dann etwas anderes machen möchte. Wenn der andere Beruf nicht geht, kann ich ganz gut in meinem vorherigen zurückgehen. Für Pilotin, Polizistin und Lokführerin muss man z.B. älter sein und deshalb kann man die Handelsschule auch als Überbrückung machen.
Ich weiss jetzt nicht, was es alles für Möglichkeiten bei Dir hat. Das Abitur kann man aber bestimmt nachholen. Wenn man sein Traumberuf nur durch das Studieren erreichbar ist, dann würde ich eventuell den direkten Weg nehmen. In manchen Berufen kann man sich sehr gut hocharbeiten, das würde ich auch noch betrachten.
Für mich sind normale Löhne (etwa 5'000 Franken) schlechte Löhne, man sollte aber mit diesen leben können, wenn man nicht verschwenderisch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit diesem Abschluss sogar sehr gut leben. Es kommt halt darauf an, was du machen möchtest. Wenn du eine "normale" Ausbildung machen möchtest, ist die mittlere Reife ein guter Abschluss.

Wenn du aber studieren möchtest, musst du zumindest die Fachhochschulreife machen - "bestenfalls" die allgemeine Hochschulreife. Da kommt es wieder darauf an, was du studieren möchtest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoneyBeauty
01.10.2016, 21:02

Ich bin gerade dabei mit der Fachhochschulreife, aber irgendwie zu schwer. Ich mache mir Sorgen und weiß leider nicht weiter...

Danke für Deine Antwort!

0
Kommentar von HoneyBeauty
01.10.2016, 21:10

Ich habe eine Schwäche und das ist  mit Menschen kommunizieren.
Ich bin ein ruhiger Typ und kann auch nicht fließend Deutsch sprechen. Wenn man studieren möchte, ist das, das Wichtigste, gut mit Menschen kommunizieren!

Vor ein paar Tagen, habe ich mich entschieden, einfach mehr zu lesen, vielleicht hilft das.

Ich habe Interesse an Informatik. Plan A wäre, Informatik zu studieren und in Zukunft unterrichten und genau dafür muss man gut Deutsch sprechen.

Hast Du Tipps für mich?

0
Kommentar von HoneyBeauty
01.10.2016, 21:19

Danke. Ja, das wäre auch eine super Idee.

0

kann man in Zukunft mit diesem Abschluss leben? 

Du kannst damit einige Ausbildungsberufe erlernen. Somit kannst du damit auf Dauer schon gut leben, auch wenn du mit Fachhochschulreife/Abitur natürlich mehr Möglichkeiten hättest.

Welche Ausbildungsberufe meint Ihr, sind die Besten?

Dass kann man allgemein nicht beantworten. Du musst deine Berufswahl von deinen Zukunftsplänen abhängig machen. Wenn du den Beruf den du gerne machen möchtest mit dem Realschulabschluss erlernen kannst, spricht nichts dagegen die Ausbildung zumachen.

Würdet Ihr eher eine Ausbildung machen oder studieren? 

Mit dieser Frage habe ich mir vor einigen Monaten auch den Kopf zerbrochen. Mit einem Studium hast du meistens vielfältigere Berufsmöglichkeiten. Dies war auch einer der Gründe warum ich mich dafür entschieden habe. Desweiteren verdienst du meist auch besser. Dies hängt aber immer auch davon ab was du studierst, bzw. was für eine Ausbildung du anstrebst.

Es kann natürlich auch nicht schaden vorher eine Ausbildung gemacht zuhaben, weil du so schonmal Kenntnisse gesammelt hast die du im Studiun nutzen kannst. Andererseits kommst du schneller in den Beruf wenn du direkt studierst. Es hat somit beides seine Vor- und Nachteile.

Ich bin gerade dabei mit der Fachhochschulreife, aber irgendwie zu schwer. Ich mache mir Sorgen und weiß leider nicht weiter...

Ich habe auch nach meinem Realschulabschluss die Fachhochschulreife gemacht. Dass man sich sorgen macht ob man es schafft ist bei vielen so wenn sie etwas neues anfangen.

Dass die Anforderungen steigen ist auch klar. Aus diesem Grund haben bei uns zum Anfang auch einige abgebrochen und eine Ausbildung begonnen.

Grundsätzlich würde ich aber eher davon abraten soetwas abzubrechen da sich dass eher schlecht macht.

Meistens wird zum Anfang einiges wiederholt und man wird von den Lehern gut auf das neue Niveau eingestellt. Wenn du etwas nicht verstehst kannst du dich auch mit Mitschülern austauschen die gut in den Fächern sind etc..

Wie war denn dein Realschulabschluss?

Diejenigen mit gutem Realschulabschluss haben bei uns auch die Fachhochschulreife gut bestanden.

Wenn man es wirklich will und ansich glaubt schafft man es i.d.R..

Abbrechen würde ich höchstens wenn du merkst dass es garnichts für dich ist und du einen Ausbildungsplatz hast der dir wirklich mehr zusagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoneyBeauty
06.10.2016, 20:00

Viel Erfolg!

1

Die Mittlere Reife ist doch super, dir stehen dann alle Wege offen. Du kannst auf die Fachoberschule gehen und dort dein Fachabi oder Abi machen.

Oder du kannst eine Lehre machen und dann denn Meister. Und wenn du eine Lehre machst darfst du auch auf die Abendschule und kannst dann dort auch dein Abi machen wenn du es willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?