Wie findet ihr die Bewerbung könnte ich noch was verbessern/Hinzufügen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bewerbung gelinde gesagt ganz schön mies und bedeutungslos. Die sagt kein bisschen was aus. Wenn der Chef oder der Personaler den ersten Satz liest, wird diese Bewerbung erst gar nicht weiter gelesen, denn so etwas schreibt man nicht mehr. Du beschreibst den Beruf, den Du durch die Praktika absolviert hat, mehr nicht. Auch Worte wie stark, gehören nicht in eine Bewerbung. Du solltest die Bewerbung neu formulieren und zwar so, dass man Dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt, also musst Du Dich so gut es geht verkaufen. Auf Dich kommt es an. http://www.ausbildung.de/ratgeber/bewerbung/anschreiben/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr geehrter xxx,

hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz als
Kfz-Mechatroniker in Ihrem Unternehmen. (Das ist der denkbar schlechteste Einleitungssatz für eine Bewerbung. Wie Blackforestlady schreibt... Bei vielen Personalern endet hier die Aufmerksamkeit für deine Bewerbung. Dass man sich bewirbt, braucht man nicht erwähnen, das sehen die auch selbst.) Durch mehrere Paktika konnte ich mich inzwischen mit dem Berufsfeld sehr vertraut machen, was mein  Interesse an diesem Ausbildungsberuf weiter verstärkt hat. ("ok" aber bisschen zu schwach irgendwie. Schreib doch, was du in dem Praktikum gelernt hast und was dir an dem Job gefällt)

Schon zuvor (vor was?) habe ich mich gerne mit Automobilen und deren Technik beschäftigt. Im Rahmen meines letzten Parktikums in Ihrem Unternehmen habe ich dann von einem Ihrer Mitarbeiter erfahren, dass Sie für das Jahr 2016 einen Ausbildungsplatz zu vergeben haben, an dem ich stark interessiert bin. (Echt?! Ne, im Ernst, das brauchst du hier auch nicht erwähnen, so mitten drin aus dem Zusammenhang gerissen..) Durch inzwischen zwei Praktika (Komma) die ich in Ihrem Betrieb bestreiten durfte (Komma. Und Außerdem erwähnst du die Praktika zu oft...) sind mir viele Abläufe und verschiedene Mitarbeiter schon bekannt, (Das klingt, als willst du damit aussagen, dass du voll den Überblick hast, wer was macht. Das ist aber nicht ganz so wichtig. Wichtig sind die Abläufe an sich, nicht wer sie durchführt) wodurch eine rasche Integration möglich wäre.

Ich bin teamfähig, zuverlässig, motiviert und immer bereit Neues zu lernen. Arbeiten erledige ich zügig, sorgfältig und präzise. (*gähn* behauptet jeder. Stärken nur aufzuzählen, ist falsch. Mal davon abgesehen, dass Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Motivation eigentlich keine Stärken sondern Selbstverständlichkeiten sind. Such dir lieber 2-3 GUTE Stärken raus und beleg diese Anhand von Beispielen)

Zurzeit besuche ich die xxxx und würde ("würde" ist verboten, das ist zu unsicher) mich über eine Einldung zum Persönlichen gespräch würd ich mich sehr freuen. (Das ist ein Satz, der in die Richtung geht: "Ich esse gerade eine Banane und das Logo dieser Internetseite ist blau." Du verbindest 2 Dinge, die nichts miteinander zu tun haben mit einem "und". Der Schlusssatz ist zwar nicht das wichtigste an einer Bewerbung, aber er hat doch zumindest nen eigenen Satz verdient, oder? ;))

Mit frundlichen Grüßen

Sooo, ich hab viel zu meckern.

Dein Anschreiben ist leider sehr unstrukturiert und durcheinander.

Folgende Punkte müssen unbedingt ins Anschreiben:

-Wer bin ich / Was kann ich

-Wieso will ich diesen Job?

-Wieso will ich in dieses Unternehmen?

Die Reihenfolge der Punkte ist gar nicht sooo wichtig. Wichtiger ist es, dass du eine Struktur drin hast.

Und wegen dem Anfang: Nur mal so als Tipp: Wieso bedankst du dich nicht einfach für die Praktika und schreibst dann gleich, was du an dem Unternehmen so magst? So hättest schon nen schönen Einstieg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestreiten durch absolvieren ersetzen und ein Lebenslauf aufhängen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtschreibung überprüfen und ein paar in den Praktika erworbenen Kenntnisse einbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?