Wie findet ihr die bewerbung hab mir echt mühe gegeben:D falls ihr verbesserungsvorschläge habt alles raus damit oder rechtschreibfehler?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also, da sind einige Schreib- und Zeichensetzungsfehler drin. Inhaltlich würde ich das weg lassen dass du aus privaten Gründen dort nicht weiter arbeitest. Ich würde noch mehr erklären was du in deiner Ausbildung gelernt hast und somit Belege für deine Kompetenzen bringen.

Ist das mit dem Mitarbeiter abgesprochen, dass du ihn in der Bewerbung erwähnen darfst? Wenn ja würde ich auch dass eventuell raus lassen. Lass dich selbstsicher klingen aber nicht abgehoben :)

Alle Rechtschreibfehler korrigiert: 

Sehr geehrter Herr Peter Hessler,

Hiermit bewerbe ich mich um einen Arbeitsplatz als Fahrzeuglackierer. Ich werde meine Ausbildung Ende Juli erfolgreich abschließen. aus privaten Gründen werde ich nicht mehr in der Firma arbeiten, in der ich momentan noch beschäftigt bin.

Durch einen ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass sie eventuell noch einen gelernten Fahrzeuglackierer suchen.

Ich bin sicher, dass Sie von meiner Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und meinen Erfahrungen sehr profitieren werden. Gerne stelle ich mich persönlich bei Ihnen vor, um die Möglichkeit einer Zusammenarbeit näher zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen




Text noch ein bisschen umgebaut

Sehr geehrter Herr Peter Hessler,

Hiermit bewerbe ich mich um einen Arbeitsplatz als Fahrzeuglackierer. Ich werde meine Ausbildung Ende Juli erfolgreich abschließen. Aus privaten Gründen werde ich die Firma, in der ich momentan noch beschäftigt bin, nach dieser verlassen.

Durch einen ihrer Mitarbeiter habe ich erfahren, dass sie noch einen gelernten Fahrzeuglackierer suchen.

Ich bin sicher, dass Sie von meiner Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und meinen Erfahrungen sehr profitieren werden. Gerne stelle ich mich persönlich bei Ihnen vor, um die Möglichkeit einer Zusammenarbeit näher zu besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

0

Ich würde bei einer noch nicht mal abgeschlossenen Ausbildung nicht mit meiner Erfahrung werben.

Die privaten Gründe haben dort auch nichts zu suchen. Ein Arbeitsplatzwechsel nach der Ausbildung ist nichts besonderes.

"Herr Hessler", dann ein Komma.
Vergiss es, hier wimmelt es ja von Fehlern...

Mühe gegeben hast Du Dir?? Ein 3-Klässler macht weniger Fehler. Sorry aber das ist fakt!!

Viel zu kurz und null lebhaft..ich würde beim Lesen einschlafen.

Such dir im Internet mal Vorlagen.

Was möchtest Du wissen?