Wie findet Ihr die Besetzung von Gesundheitsminister?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Und dennoch, wenn ich den Spahn richtig verstanden habe, sollen Apotheker und Ärzte angehalten werden, keine Bedenken gegen Corona Impfung zu äußern, um die Impfbereitschaft zu erhöhen.

Ab Min. 22:20

https://www.youtube.com/watch?v=woIZPEEk4O8

Ich finde das merkwürdig, wenn Spahn den Ärzten vorschreiben will, wie die ihren Job zu machen haben.

Jetzt heißt es nicht mehr: "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker", sondern fragen Sie Spahn.

So ist es eben, wenn man eine Machtposition hat.

 - (Schule, Gesundheit und Medizin, Politik)

Danke ! 😉

0

Ein Minister ist ja auch nicht alleine für die Entscheidungen verantwortlich. Der hat ein ganzes Ministerium unter sich; mit Fachleuten und Beratern. Vereinfacht gesagt, ist der Minister ja sozusagen nur Repräsentant dieses Ministeriums. Aber natürlich trägt er am Ende die Verantwortung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – politisch interessiert / politische Familie

Und das scheinen eine Menge nicht zu verstehen.

1

Es ist unseriös die Hälfte zu unterschlagen:

Von 2003 bis 2017 studierte Spahn neben seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter Politikwissenschaft an der Fernuniversität Hagen und erwarb 2008 den Bachelor of Arts, 2017 den Master of Arts.

gut, trotzdem nichts mit Gesundheit. Politikwissenschaft ist ja nochmal was völlig anderes. Sie versucht zu verstehen, wie Politik funktioniert.

1
@NoIdeaWhy

Da Politiker nur auf Zeit ihre Ämter haben, ist es schlicht unmöglich, dass es immer standby Politiker gibt, die Medizin studiert haben, oder Militätwissenschaften usw.

Es ist ausserdem nicht notwendig. Politiker müssen gute Manager sein, Menschen führen können und brauchen die Fähigkeit sich in Vorgänge einarbeiten zu können. Für die Materie haben Minister Berater.

0
@Judith171

Das ist klar. Wobei es mich immer positiv freut, wenn der Minister auch Ahnung von dem hat, was er macht.

1

Ich bin der Auffassung, dass Jens Spahn (neben Julia Klöckner, Andreas Scheuer und Anja Karliczek) zur Gruppe der ungeeigneten Minister unseres Landes gehört.

Jedoch halte ich es für fragwürdig, Minister ausschließlich aufgrund gewisser Berufserfahrung zu ernennen, denn in unserer Demokratie hat nuneinmal jeder das gleiche passive Wahlrecht unabhängig von seinem Status/Beruf/etc.

Neben seinem Amt als Bundestagsabgeordneter hat er an der Fernuni Hagen Politikwissenschaften studiert und sogar einen MasterAbschluss erreicht!

Mit Gesundheitspolitik, Medizin, Pharmakologie, oder GesundheitsManegement oä hat das aber nyx zu tun.

Was möchtest Du wissen?