Wie findet ihr den Slogan "Lieber selbstverliebt als selbstverleugnend"?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu viel Eitelkeit (selbsverliebtheit) schadet den Charackter. Immer nur seine eigenen Wünsche zurückzustellen (selbstverleugnend) macht dich irgendwann nur klein. Warum nicht eine Mischung aus beidem?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind das wirklich die einzigen Alternativen? Muss man, wenn man nicht selbstverliebt ist, denn automatisch "selbstverleugnend" (was immer das bedeuten soll) sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marcomaerz96
18.08.2016, 21:09

Ich bin ein sehr selbstverliebeter Mensch und ich unterdrücke es meistens in der Öffetnlichkeit. Darum wollte ich fragen ob man sich selbst verleugnen sollte oder ob man einfach seinen Charakter ausleben solle?

0

Hallo marcomaerz,

Wenn Du eine Skala nimmst, auf der der Selbstwert eines Menschen gemessen wird, dann ist Selbstverliebt das eine Ende und Selbstverleugnen das Andere. Beides ist krank! Beide Sichtweisen blenden einen großen Teil der Realität aus.

Bei einem gesunden Selbstbewusstsein ist der Mensch der Realität am Nächsten und er kann sowohl seine positiven Eigenschaften als auch seine Fehler und Schwächen sehen. Alles Andere ist krank

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungefähr so toll wie:

"Lieber Ruhr statt Cholera."

oder

"Lieber Arm ab als Bein ab."

oder

"Lieber dumm als dämlich."

Ganz ehrlich, eine von 2 negativen Eigenschaften zu bevorzugen ist weder poetisch, noch tiefsinnig, noch sonst in irgendeiner Weise empfehlenswert und schon gar keinen "Slogan" wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dumm. Es wäre doch deutlich besser, ein ausgewogenes Bild von sich selbst zu haben, anstatt viel zu gut oder viel zu schlecht von sich zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bescheuert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?