Wie findet ihr den Hundeflüsterer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Er ist recht umstritten, da er mit Hunden oft recht streng umgeht, teilweise bis zur Gewaltanwendung.

Manch zartbesaiteter deutscher Tierfreund ist da ehrlich entrüstet und schreit "Tierquälerei". Man soll doch die Hunde von anfang an konsequent gewaltfrei erziehen. Mit letzterem haben sie natürlich recht und ich wette, Mister Milan sieht das ganz genau so.

In seinen Sendungen beschäftigt er sich aber gerade mit Tieren, bei denen das berühmte Kind schon in den Brunnen gefallen ist. Dabei ist es unerheblich, ob der derzeitige Besitzer versagt hat, oder ein Hund mit Problemen aufgenommen wurde. Diese Hunde haben gefährliche Verhaltensstörungen und sind nicht mit dem gut erzogenen will-to-please-Labbi zu vergleichen, der schon auf ein Augenzwinkern seines Meisters hört.

Bei denen geht es oft um Leben und Tod - zumindest aber um lebenslängliche Abschiebung in einen Heimzwinger. Da stellt sich dann die Frage - gibt man dem Hund noch eine Chance - auch wenn die mit harten Konditionierungsmethoden erkauft wird, oder gibt man ihn auf.

Georg63 26.08.2015, 18:38

Dazu sollte man noch berücksichtigen, dass es sich hier um eine amerikanische Fernsehshow handelt, wo halt viel Drama und Theater dazu gehört. Die eigentliche Arbeit mit dem Hund findet nicht vor der Kamera statt. Da werden nur inszenierte Aktionen gezeigt , um die Methoden anschaulich zu machen.

Letztlich kann er nur die Halter anleiten, damit die durch wochenlange geduldige Arbeit mit dem Hund dem Ziel näher kommen.

3

Also ich finde das was er macht nachvollziehbar und wie man sieht scheint es ja auch zu wirken. Und an alle die ihn als Tierquäler verschreien: Schaut euch mal Hunde untereinander an wenn sie streiten oder andere zurechtweisen, und vergleicht das mit diesen Stupsern die er dem Hund gibt um ihn zu !überraschen!, und nicht zu quälen. Er hat schon viele Hunde vor dem einschläfern gerettet, bei denen andere Hundetrainer schon längst aufgegeben hätten!
Klar gibt es auch Dinge bei seinen Methoden die ich übertrieben finde, wie dass der Hund dauernd hinter dem Besitzer herdackeln soll und nicht davor, man kann es auch übertreiben und gleich über das Geschäft vom Hund drübermarkieren.
Abe alles in allem halte ich ihn für einen guten Trainer der die Probleme gut erkennt und soweit ich weiß bis jetzt auch  jedes gelöst hat.

wotan0000 26.08.2015, 19:13

Ich habe aber noch nie gesehen, dass ein Hund dem anderen Hund

ein Stromhalsband umlegt oder bis kurz vor dem Ersticken an der Leine hochzieht.

1
o0Happy0o 26.08.2015, 19:18

Und ich hab César Milan noch nie gesehen wie er einen Hund blutig beißt oder ihn irgendwelche Körperteile abreißt.
Dagegen sind Impulse aus einem Elektrohalsband nichts. Hattest du schonmal sowas in der Hand? Das kribbelt aber tut kein bisschen weh.
Und klar, wenn der Hund auf einen anderen losgeht würde ich auch andere leine ziehen anstatt ihn einfach loszulassen...

2
eggenberg1 26.08.2015, 21:43
@o0Happy0o

Happy     das kribbelt   und tut nicht weh-????

- KOMISCH   ich hatte so ein teil schon  in de r hand , und  das kribbelte   so stark , als wenn man  an einen eletrozaun  faßt  und DAS tut  RICHTIG weh-- vor allem ,wenn das fell des hundes  dann auch noch feucht ist--frag mal einen kerl  ,  der an so einen zaun gepinkelt hat  ,ohne ihn zu berühren tut  das schon  richtig  weh !  abe r unabhänig   - hat man mit strafen noch niemals  weder ein tier noch einen menschen erzogen --  man  fördert   gewünschtes verhalten  und  ignoriert   falsches --  damit es zu falschem nicht   kommt,  hat man als halter die  verpflichtung auf sein tier aufzupassen  . heißt-- wenn ich weiß , dass mein jagthund immer wegläuft -- zäune ich ein oder   belasse ihn an einer langlaufleine bis  er sicher abrufbar  ist. aber bestimmt nicht  verpasse ich ihm einen stromschlag ,  womit de r hund garnichts  verbinden kann --denn es tut ihm einfach nur  weh !!

0
Georg63 26.08.2015, 22:57
@eggenberg1

Also für meinen verrückten Terrier wäre es eine fürchterliche Strafe, nie ohne Leine laufen zu dürfen und nach deiner Aussage müsste ich ihm genau das antun.

0
spikecoco 27.08.2015, 14:16
@o0Happy0o

du Schlaumeier, nicht umsonst sind Elektrohalsbänder in Deutschland verboten und anscheinend hast du noch keinen Hund gesehen, der mit diesen Dingern malträtiert wurde.

1
MiraAnui 26.08.2015, 19:36

Bevor Hunde untereinander Kämpfen folgen zahlreiche Körpersignale und Kommunikation...

Ein elektrohalsband ist für Hunde nichz verständlich. Wenn man einen Hund Maßregeln will, dann sollte es in hündisch geschehen.

Ich will nicht wissen wie viele Hunde wegen ihm eingeschläfert wurde.

Denkste Hunde, die sich so gegenüber ihre Besitzer benehmen ohne jeglichen Respekt lassen sich lange von ihnen maßregeln? Es klappt solang CM da ist, weil sie angst vor ihm haben, vlt klappt es auch noch einige Wochen danach, aber dann wird der Hund auch denken: du nicht! Und beißt zu.

Ich hab auch einen "red zone" Rüde...den musste ich noch nie treten oder würgen damit ich ihn gehandelt bekomme

2
brandon 14.09.2015, 04:03
@MiraAnui

Du willst nicht wissen wie viel Hunde wegen ihm eingeschläfert wurden? 

Natürlich nicht, denn es wäre ja möglich das es nie soweit  gekommen ist.  Da überlassen wir es doch lieber unserer Phantasie und schimpfen ordentlich über Sachen die wir nicht wissen und auch gar nicht wissen wollen, gell?

Du hast einen “red zone“ Rüde den Du “gehandelt bekommen hast? Was darf ich mir denn darunter vorstellen?

Weißt Du ich suche schon lange im Internet ein Video auf dem die Leute die auf C.M. schimpfen mal zeigen wie sie das bei solchen Hunden machen. Leider habe ich noch keines gefunden (weiß der Geier wo die sich verstecken). 

Aber nachdem was Du so schreibst habe ich wieder Hoffnung. Dann zeig doch mal was Du kannst, ich lerne gerne dazu. Das Video darf auch gerne über ein paar Wochen zusammengeschnitten sein.

LG

0
o0Happy0o 26.08.2015, 19:43

Naja du weißt ja wie man mit solchen Hunden umgeht oder?
Aber die Besitzer haben bei den Hunden schon alles falsch gemacht was man falsch machen kann, so dass es zu spät ist das alleine wieder in den Griff zu bekommen. Und er besucht die Leute ja immer wieder in regelmäßigen Abständen, und kommt auch wenn es wieder ernste Probleme gibt vorbei. Und wenn die Besitzer es nicht schaffen, was bei den wenigsten dann so ist, nimmt er die Hunde zu sich.
Und auch trotz diesen ganzen Signalen untereinander kommt es bei Hunden doch immer wieder zum Kampf oder? Außerdem gibt er davor sehr wohl ebenfalls für die Tiere verständliche Signale.

1
o0Happy0o 27.08.2015, 15:13

Wisst ihr es läuft immer aufs Gleiche hinaus: Ewige Diskussionen ob er jetzt gut oder schlecht ist und wer Recht und wer nicht Recht hat..
Einigen wir uns doch einfach darauf dass manche sich damit identifizieren können und andere nicht, und dass er Gute aber auch manche fragwürdigen Methoden hat. Den einen helfen diese Methoden weiter, für andere sind sie Blödsinn, aber jeder hat eben seine Meinung und Überzeugung und das sollte man akzeptieren anstatt sich gegenseitig zu kritisieren bis ins die Unendlichkeit. Die ursprüngliche Frage war was wir von ihm halten, und dazu hat jeder seine eigene Position  und muss sich nicht dafür vor allen rechtfertigen.

2

Meinst Du mit Hundeflüsterer denn überhaupt sowas wie eben Cesar Milan oder meinst Du damit Tierkommunikation?

flater 27.08.2015, 21:43

Ja ich mein den cesar milan

0
shark1940 28.08.2015, 09:21
@flater

Zu Milan haben ja einige ihre Meinung schon geschrieben.

Eins sollte man halt ganz klar beachten - es ist eine amerikanische Fernsehschau. D. h. vieles wird übertrieben dargestellt, vieles wird rausgeschnitten. Hunde die nach 2 Tagen genial geworden sind - wer sagt Dir, dass es 2 Tage waren und nicht 2 Monate? Oft hat man nach wenige Tagen unglaubliche Änderungen - nur bleiben die? Ich würde diese Hunde gerne in 6 Monaten oder in einem Jahr wieder sehen.

Auch benutzt Milan einige Hilfen, die sehr fragwürdig sind wie zb ein Elektrohalsband - die in Deutschland verboten sind.

Es gibt einiges, was ich bei Milan gut finde - es gibt aber auch einiges, was ich völlig verabscheue.

Einige Hunde bricht er. Damit meine ich, dass er das Wesen bricht. Und genau das ist nicht nur Tierquälerei und hinzu kommt, dass genau das unglaublich gefährlich sein kann. Ein solcher Hund funktioniert nur noch und das kann dazu führen, dass er vielleicht jahrelang funktioniert und dann zubeißt. Natürlich würde das dann niemand mehr in Verbindung mit Milan sehen.

Such Dir einen vernünftigen guten Hundetrainer und buche Einzelstunden. Wenn Du Probleme zu Hause mit Hundi hast, dann such Dir einen Trainer, der zu Dir nach Hause kommt und sich die Problematik vor Ort ansieht.

Wir hatten vor vielen Jahren massive Probleme mit unserem Dobermann. Wir haben uns einen Trainer gesucht. Er hat sich die Situationen angesehen und ganz klar gesagt - der Hund ist klasse, Ihr nicht -. Wir waren 2 Stunden mit ihm zusammen. Er erklärte uns viel und gab uns Tipps. Wir wendeten diese an und das Verhalten unseres Hundes änderte sich schlagartig. Das bleibt aber nur, wenn sich der Mensch auch ändert. Wir waren nur 2 mal bei dem Trainer für jeweils 2 Stunden und alles änderte sich und das für immer, Aber nur weil wir uns änderten und weil wir immer und immer wieder übten.

Im übrigen alles Gewaltfrei - nicht wie bei Milan. Aber auch kein Wattebauschschmeissen sondern klare Ansagen und viel üben.

1

Das was man vor der Kamera sieht finde ich teilweise einleuchtend, auch wenn er bei jedem Hund das gleiche Prinzip anwendet. Sollte es aber Hinter der Kamera anders, also gewaltsam, ablaufen geht das gar nicht.

flater 26.08.2015, 18:20

Gibt es denn irgendwelche Anhaltspunkte dafür das es hinter der Kamera gewaltsam abläuft? 


1
pipepipepip 26.08.2015, 18:24

Kommentare unter Videos zum Beispiel wobei die alle auch nur von unwissenden Leuten verfasst wurden. Man hört so dies und das, aber es gibt soweit ich weiß keine Beweise. Manchen Leuten passt es einfach nicht, wenn man den Hund auch mit Bestrafung erzieht...

3
Georg63 26.08.2015, 18:41
@pipepipepip

Also alles nur Gelaber von selbsternannten Tierschützern und Besserwissern.

Kaum ein Hund lässt sich ganz ohne Bestrafung erziehen, wobei ich mit Strafe keine Gewalt sondern jede Art von negativem Feedback meine.

(Jetzt kommt und schlagt mich :D )

4
wotan0000 26.08.2015, 18:49
@Georg63

Wenn ein strenger Blick und ein Neiiin Strafe ist, ja dann strafe ich meinen Hund. Aber körperlich? Ein klares Nein.

0
MiraAnui 26.08.2015, 19:38
@Georg63

Klar kann ein Hund nicht ohne negativ reiz erzogen werden, denn ein Nein oder ein wegnehmen von Beute ist negativ.

Aber Gewalt wie Tritte, Moxonleine und sonstiges ist ein absolutes No go und haz kein Hund verdient

2
brandon 14.09.2015, 04:10
@wotan0000

Du glaubst aber nicht ernsthaft das Du diese mitunter gefährlichen Hunde mit einem strengen Blick und einem klaren Nein unter Kontrolle bekommst?

0

Ich halte seine Methoden für normale Hunde absolut falsch. Bei Problemhunden mag das die letzte Lösung sein, bevor sie eingeschläfert werden, aber zu viele meinen das an ihrem "Problemhund" (der eigentlich keiner ist) nachstellen zu müssen und das geht dann oft in die Hose.

Ich habe mir mal seine Show angesehen und dort wurden viele Teile aus dem Programm gestrichen, weil es in Deutschland verboten war/ist. DAS hat doch schon was zu heißen.

Ich halte von seinen Methoden nicht sonderlich viel, wobei ich vor 2 Jahren auch noch anderer Meinung war, beschäftigt man sich aber mit artgerechter Haltung und Erziehung, dann sagt einem die eigene Vernunft, dass seine Methoden nicht sinnvoll sind.

An meinen Hund würde ich ihn nicht lassen.

friesennarr 26.08.2015, 20:38

aber zu viele meinen das an ihrem "Problemhund" (der eigentlich keiner ist) nachstellen zu müssen und das geht dann oft in die Hose.

Das kann man aber nicht dem Menschen der das Zeigt unterschieben, sondern dann sind die Leute schuld, die seine Sachen ohne zu wissen wie nachmachen.

Bei normaler und guter Erziehung braucht man keinen Hundeflüsterer - aber dann, wenn alles den Bach hinunter schwimmt und die Leute den Hund verhunzt haben, dann wird der Ruf laut.

Ich sehe viele Positive Sachen und auch manche Negativen Sachen, die er macht, aber es bleibt einem selbst ja überlassen was man annimmt und was nicht.

Das selbe habe ich mit den Horsemen erlebt, ich mag keinen für Alles, aber ich suche mir die Sachen heraus, die für mich Stimmig sind, und mache daher ein queer Beet durch alle Reitweisen und Handling verschiedener Lehrer.

0
Certainty 26.08.2015, 20:43
@friesennarr

Gute Sachen habe ich in Mannheim in der SAP Arena von ihm auch gesehen, aber eben nur, weil die anderen Dinge verboten wurden. Es gab Sachen die ich mitgenommen habe und es gab Dinge, die waren nur Comedy Show. Und im TV sieht man dann noch die Dinge, die ich einfach nicht unterstützen kann.

Er wird als Hundeflüsterer vermarktet, aber dem Ruf wird er nicht gerecht und deshalb halte ich nichts vom "Hundeflüsterer". Das wird zu sehr gehyped und die doch sehr extremen Dinge werden eben nachgemacht. Das weiß man aber auch vorher schon, dass es IMMER Deppen gibt, die Dinge nicht fachgerecht nachmachen, wenn man sie zur Schau stellt.

1

Na was schon? Der Typ ist ein tierquäler.....  Der benutzt wuerger und stachelhalsbaender und teletaks...  Toller "fluesterer" der sowas noetig hat...  Der hat  ja vor seinem letzten Auftritt in de nichtmal die Prüfung für den §11gepackt und den parkt vom Prinzip jeder der bissel Ahnung von hunden hat

Was möchtest Du wissen?