wie findet ihr den film Inception von leonardo dicaprio?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich war gestern mit einigen Freundn in der Spätvorstellung. Ich muss sagen, der Film war wirklich sehr sehr gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Allein schon die Story hat mir sehr gefallen und war echt ansprechend und sehr sehr spannend!!!!!!!!!!! Und die Umsetzung war einfach nur gut. LEO ist einfach der beste <3 <3 Shutter Island gefällt mir auch sehr!

geh unbedingt rein. Inception ist echt ein sehr sehr sehr sehenswerter Film

dankee ich guck mir den film dan heute ncoh an=)

0

Das ist einer der besten Filme die ich je gesehn habe! ... Ihr kennt das doch sicher, das kennen viele Menschen: wenn du einschläfst, und was träumst, das du plötzlich zuckst (dich so fühlst als würdest du fallen/wie ein sturz).. meistens passiert das kurz vor dem Tiefschlaf, so symbolisieren sie in dem Film die art von "Kick" (wenn sie vom Stuhl fallen, oder in die Badewanne die voller Wasser ist)... und was noch symbolisiert wird mit der Musik (wenn die darsteller die Kopfhörer kriegen auf den Ohren) das ist die Art, wzb wenn bei uns in der Realenwelt der Wecker läutet, oder Musik spielt, du es in deinem Traum mit hörst und damit in Verbindung träumst (es unbewusst mit einbeziehst), aufwachst und plötzlich den Ton weiter hörst, und dir denkst: Ahja.. das war nur der Wecker,... das wollen sie den zuschauern auch symbolisieren. Und warum die Szene eines Traumes im Film immer irgendwo mittendrinn beginnt ist, wenn wir träumen, dann träumen wir auch immer nie von Anfang an sondern ab irgendwann (wir nie wissen wie sind wir hergekommen?), und die Orte die Menschen in unserem Traum gestalten wir uns eigentlich auch selber durch unserem unterbewusst sein, manchmal Träumen wir von Menschen die wir garnicht kennen, Orte die wir besonders gut kennen, fremde Orte, bekannte Orte die verändert sind, .. das macht alles unser Gehirn, und wir kennen das auch alle wenn wir sehr viele Träume hintereinander haben wir aufwachen und es uns so vor kommt als hätten wir 5-6 verschiedene Träume gehabt, und immer plötzlich in anderen Szenen nie von Anfang an, und wir kennen das auch wenn wir Träumen das wir in einem Traum Träumen.. Das der Film Inception nicht allzu unrealistisch ist sollte vielen eigentlich klar sein, es kommt auch bisschen drauf an wieviel Kreativität man in sich hat (wie man die Träume selbst gestaltet im Unterbewusstsein, Orte, Umgebung, Kleidung, ect.., Und wie Stark man sich an einem Traum erinnern kann, manchmal sehr, manchmal wenig, manchmal garnicht, manchmal leider unmöglich so sehr man sich auch anstrengt. Natürlich dieser ganze Schnick-Schnack in dem Film mit die Koffer, und das alle gleichzeitig den selber Traum haben, und sich aussuchen können was sie unbedingt Träumen wollen, sowas ist noch in unserer Realenwelt unmöglich. Aber dieser Film zeigt uns auch einfach unser Geistiges-Potenzial, und wieviel unser Gehirn anrichten kann durch unserem Unterbewusstsein, vielleicht auch mit im Spiel unser Geist? Wir kennen das sicher alle, wenn wir aufwachen von einem Traum, und uns denken dass das Wahr war, das es so Real war das wir fast tatsächlich dort waren, wenn wir zb von Geld träumen was in der Schublade liegt, wo wir dann aufstehen und wirklich in der Schublade nachsehen, oder wenn man ein Intimen Traum hat mit Körperlichem intesiv Kontakt, das man danach aufsteht und sich noch immer geschmeichelt und irgendwie angeregt fühlt,.. das kennen wir alle. Dieser Film hat mich sehr Inspiriert, und mir gezeigt das es eigentlich von der Realen Welt sich nicht allzusehr unterscheidet. Und seit dem ich diesen Film gesehn habe, ist mir noch klarer geworden wie faszinierend der Mensch eigentlich ist. Es ist auch garnicht schade, dass wir unsere Träume nicht Kontrollieren können, denn wenn es so wäre, würde nur noch jeder Träumen und unsere Welt würde kaputt gehen zusammenbrechen und so aussehen wie im Weltkrieg. Niemand würde mehr Arbeiten wollen oder irgendwas tun wollen, das bedeutet: keine/wenig Lebensmittel, rücksicht auf andere, auf die umwelt, alles würde rosten und verdrecken, keine verpflegung (Medizin), Tiere würden ausbrechen und herumlaufen, wenn etwas brennt oder explodiert oder egal was auch immer passiert, wer würde sich darum kümmern? Es ist schon gut das unsere Reale Welt so ist, wie sie ist, auch wenn es manchmal schön wäre kontrolliert Träumen zu können. Aber das würde die Menschheit nur süchtig machen und vernichten. Und zu letzt möchte ich noch etwas sagen was mir auch vor kurzem aufgefallen ist: Das es tatsächlich auch vom Unterbewusstsein abhängt, als ich mit meinem Ex Freund noch zusammen war, hatten wir das Thema Ex Freundin sehr oft (seine Ex) und mich hat diese Geschichte so sehr beeinflusst in meinem Bewusst sein und Unterbwusstsein, so emotional mit Eifersucht - nein es war schon Krankhaft Eifersüchtig, Traurigkeit, Hass, und ich hab mich damit so sehr beschäftigt still im Gedanken, den ich mir schon so überzeugt eingepflanzt habe, das ich 10 Tage lang durchgehend nur von seiner Ex freundin im zusammenhang mit der wirklichen Geschichte geträumt habe! Das war echt verrückt, denn mein Unterbewusstsein hat mich zum durch drehen gebracht, weil ich nur noch mehr daran gedacht habe.. (So wie Leo im Film an seine Frau) die Träume gingen 1 ganzes Jahr lang durch in abständen, aber diese 10 Tageszeit-Traum, hat mich echt zu schaffen gemacht, das ich sogar nicht mehr schlafen wollte. Kurz und Schmerzlos: Bomben Film! Aber Froh sind wir das unsere Welt so ist, wie sie ist!

Was möchtest Du wissen?