Wie findet ihr den Film Evan Allmächtig (an Christen)?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Welche falschen Werte vermittelt dieser Film denn? o.O

Ich persönlich finde ihn ausgesprochen gut. Weil er auf recht angenehme Weise mal die christlichen Werte erklärt.

Glaube darf auch Spaß machen.

Wer den Film nur als Komödie wahrnimmt hat ihn nicht begriffen.

Und auch keine Ahnung von christlichen Werten.

Das gilt auch für den Vorgängerfilm...

warehouse14

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für den Stern! :)

0

Hallo,

den Film "Evan Allmächtig" kenne ich persönlich nicht, allerdings gibt es einen ganz tollen belgischen / französischen Film mit dem Titel "Das brandneue Testament". Vielleicht kennst du den ja auch schon! Der ist aus dem Jahr 2015 und ich finde dort wird sehr emphatisch und sensibel mit dem Thema Glaube, Religion und Christentum umgegangen. Und dazu ist er auch noch sehr humorvoll und ich kann ihn dir nur empfehlen!

Viele Grüße, Marie

Der Film ist eine Komödie und parodiert mit SICHERHEIT den Glauben. Er muss sich nicht an christliche Werte halten. Wenn du dir diese Frage schon stellst, dann schau den Film nicht an.

Ich war bis heute immer der Meinung, dass Lachen und das Empfinden von Freude auch im Christentum der heutigen Zeit nicht verboten wäre. Insofern muss ich in Bezug auf deine Frage den Kopf schütteln.

Wenn es nicht möglich ist, den Kindern den Unterschied zwischen Film und Realität zu erklären, dann solltest du generell keine Filme zeigen. Andernfalls ist dieser Streifen absolut bedenkenlos.

Ich selber habe wie gesagt damit auch kein Problem, allerdings kommen auch immer wieder Eltern auf mich zu, die sowas nicht in Ordnung finden. Und ich will auf diese Bitte Rücksicht nehmen.

1
@Finsterladen

Dann musst du aber effektiv Filme generell verbannen... Eltern werden in diesem Falle bei allem etwas auszusetzen haben.

Wenn gläubige Eltern im heutigen Zeitalter mit einem soclhen Film Probleme haben, dann müssen sie ihren Glauben entweder überdenken oder die Kinder in eine Schule oder Betreuung schicken, die schon fast in extreme Richtungen tendiert (und das wäre nun echt nicht gut...)

Gläubig sein heisst nicht, dass du dich mit derartigen Filmen nicht beschäftigen dürftest - ganz im Gegenteil. Es macht doch auch Sinn, sich mit Kontroversen auseinander zu setzen. Wer hier mit so grossen Scheuklappen durch die Welt läuft, der sollte sich zu den Mormonen zurückziehen und das zivilisierte Leben hinter sich lassen.

1
@Finsterladen

Eltern zum Mitgucken einladen - wenn die dann miterleben, wie Ihre Kleinen lachen, dann wirds schon gehen....

0

Wie kann Gott allmächtig sein und welche Beweise gibt es, dass er überhaupt existiert?

Hallo,

ich habe einen interessanten Artikel zum Thema Allmächtigkeit und Existenz von Gott gelesen. Dort wurde sich damit beschäftigt und unter anderem das Argument vorgeführt, das besagt, Gott könne gar nicht allmächtig sein, da wenn man ihm den Auftrag geben würde, eine Turm zu bauen, den er selbst nicht tragen könne, er das nicht schaffen würde. Wenn er einen solchen Turm bauen kann, kann er ihn nicht tragen, was bedeuten würde, dass er nicht allmächtig ist. Kann er so einen Turm nicht bauen ist er ebenfalls nicht allmächtig. Wie kann das sein, im apostolischen Glaubensbekenntnis der Christen wird doch zwei Mal gesagt, Gott sei allmächtig.

Eine andere Frage, die ich mir selber stelle ist, warum Gott das ganze Leid und Elend auf der Erde nicht einfach durch seine angebliche Allmächtigkeit beendet. Kann er das nicht, das würde ja wieder bedeuten, dass er nicht allmächtig ist, oder will er das nicht, das würde aber meiner Meinung nach der Bibel widersprechen, in der oftmals Gottes Barmherzigkeit, wie auch in vielen Gottesdiensten, beschrieben wird. Die dritte Möglichkeit wäre ja, dass er gar nicht existiert.

In einer Fernsehdokumentation, die meines Erachtens seriös war, wurde auf Grundlage der Texte in den Evangelien gezeigt, dass sie sich in der Weihnachtsgeschichte zum Teil gravieren unterscheiden und widersprechen. So könnte Jesus Geburtszeitpunkt in einer Zeitspanne von ca. 35 Jahren liegen.

Jetzt muss man sich doch die Frage stellen, auf welche Grundlage sich die Religion stützt, wenn das alles so widersprüchlich ist. Klar, es gibt schon geschichtliche Beweise dafür, dass Jesus gebt hat, aber nicht dafür, dass er übermenschliche Eigenschaften hatte und dafür, dass es Gott gibt.

Wie kann das alles sein, ist jetzt meine Frage, bei den ganzen Widersprüchen.

LG Lukas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?