Wie findet ihr das System das ein Richter über euer Leben entscheiden kann?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da hast Du einen echten Schwachpunkt in unserem System entdeckt. Rein nach persönlichen Emotionen wird ein Richter sicherlich nicht entscheiden, aber in vielen Fällen sind die Entscheidungen äußerst fragwürdig, teilweise politisch motiviert oder durch sonstige Motive beeinflusst.

Nicht umsonst sagt man "Recht haben und Recht bekommen sind zwei sehr unterschiedliche Dinge".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Emotionen haben bei Richtern nichts zu suchen, dann könnte man von Befangenheit sprechen. Ausschließen kann man das sicherlich nicht, aber ich denke nicht das dies an der Tagesordnung ist.

Der Richter entscheidet ja nicht "einfach so" über Recht und Unrecht. Dazu gibt es dann ja die Gerichtsverhandlung.

Und ist man der Meinung das ein Urteil nicht ok ist, dann hat man bei uns ja auch die Möglichkeit in Revision zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und genau deshalb leben wir in einem Rechtsstaat indem ein Richter nicht frei nach Lust und Laune entscheiden kann sondern sich an die geltenden Gesetze halten kann und man ein Urteil auch anfechten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Dich mit unserem Gerichtssystem nicht beschäftigt, oder? Dem hauptamtlichen Richter sitzen zwei Schöffen - ehrenamtliche Richter - bei, die volles Stimmrecht haben und den Richter jederzeit überstimmen können.

Außerdem ist jedes Urteil schriftlich zu begründen und wird, wenn der Verurteilte in Revision geht, haarklein zerpflückt. Richter, die regelmäßig nach "Laune" entscheiden, würden damit schnell auffallen.

Ich teile Deine Sicherheit nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamikaze2001
02.03.2017, 11:03

*mööööp* Falsch!

Dem Reichter sitzen nur dann Schöffen zur Seite wenn es ein Schöffengericht ist. Bei normalen Gerichtsverhandlungen entscheidet der Richter alleine.

Zudem sind viele Verhandlungen auch schon gescheitert weil die Schöffen nun mal keine oder wenig Ahnung vom Recht haben.

1

Ein Richter soll für Gerechtigkeit sorgen. Wenn den Job andere machen, fliegen Steine oder Köpfe rollen. Da sind mir Richter ehrlich gesagt lieber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja. 

Zunächst ein mal bist DU es der über sein Leben entscheidet. Begehst du keine Straftat die Sanktioniert werden will, entscheidet auch kein mies gelaunter Richter was mit dir geschieht. 

Desweiteren, dafür gibt es doch Anwälte. Diese sind in erster Linie dazu da auf das einhalten der Gesetze und die Wahrung deiner Rechte zu achten. Und das tun sie in aller Regel auch. Und werden Rechtsmittel einlegen, sollte es vorkommen das ein Richter "ins Klo greift" bei der Beweiswürdigung und der Urteilsfindung. 

Ich teile deine Meinung nicht. 

Klar, auch ein Richter hat mal 'n schlechten Tag. Aber auch dann ist das Kind noch nicht in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen, und es gibt mittel und wege dagegen vorzugehen. Und sei es ein Ablehnungsgesuch im Vorfeld 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer soll denn dann über Straftaten oder Anzeigen entscheiden?

Ein emotionsloser Computer?

Nicht der Richter entscheidet über das weitere Leben, sondern die vorausgegangene Tat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann in den meisten Fällen Widerspruch einlegen gegen Urteile.

Und ein Richter fällt sein Urteil nicht ganz allein.

 

 

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richter müssen sich an Gesetze halten. Diese sollten sie kennen, denn sie haben lange studiert.

Wer soll denn sonst ein Urteil fällen? Per Abstimmung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kamikaze2001
02.03.2017, 11:09

Eigentlich eine nette Idee. Statt Frau Salesch und dsds macht RTL demnächst eine neue Sendung.
Im Live-Gericht können die Zuschauer dann per Anruf über Schuld oder Unschuld bestimmen. Wäre bestimmt ein Hit. ;)

0

ich empfehle jedem :

http://www.zeit.de/serie/fischer-im-recht

der mann ist bundesrichter..... !

hier erhält man einblick wie bei uns in deutschland bei gericht praktiziert wird.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das System ist absolut in Ordnung so.

Kein Mensch zwingt dich, gegen Gesetze zu verstoßen und somit dein weiteres Leben von der Entscheidung eines Richters abhängig zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Koyote1987
02.03.2017, 11:10

Und was ist wenn man für Unrecht verklagt wird? Es geht garnicht um Gesetzes Verstöße. Ich frage mich was ist wenn du kein Recht vom Richter bekommst? Aber du dir sicher bist, es aber nicht beweisen kannst

0

Was möchtest Du wissen?