WIe findet ihr das Gedicht? seit ruhig ehrlich^^

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist schon ziemlich gut, mir gefällt die Grundidee. Die Umsetzung dagegen ist noch verbesserungswürdig, betrachte das jetzt aber bitte als konstruktive Kritik, du bist auf dem richtigen Weg.
(Absätze für die Strophen kannst du übrigens bei GF machen, indem du drei Leerzeichen setzt.)

Ein Gedicht, dass sich nicht absichtlich den Formalia zu entziehen vorhat, sollte möglichst auch korrekt metrisiert und gereimt werden. Klar liegt es in deiner dichterischen Freiheit, dich davon abzusetzen, aber dein Gedicht wirkt, als wölltest du es eigentlich richtig machen und wüsstest bloß nicht genau, wie.

Zunächst mal zu den Reimen: Die erste Strophe ist bei einem Gedicht, dass ein durchgängiges Schema hat, der Maßstab, an dem sich der Leser orientiert. Dein Reimschema hier ist abcb, wobei b unrein ist. Da die anderen nicht so sind, sticht die erste Strophe heraus, das kann natürlich auch Absicht sein, genau wie im zweiten Teil der sechsten "Doppelstrophe" (Absicht, dass die doppelt so lang ist, oder eigentlich zwei Strophen?) eine Betonung auf "wir" und "alles" liegt - was ja sogar zum Inhalt passt. Ich bin bloß nicht sicher, ob du das auch absichtlich gemacht hast oder es nur zufällig passt.
Dass einige Reime unrein sind, nimmt dem Ganzen Professionalität, vor allem der Reim "niemand-Verstand", der, im Gegensatz zu den anderen unreinen Reimen (heißen-beweisen, erklären-erschweren), über die Betonung stolpert, denn "niemand" wird auf der ersten Silbe betont.

Das Metrum ist sehr uneinheitlich, man kann sich schwer bis gar nicht darauf einstellen. Klar kannst du auch frei rhythmisieren, nur kann das schnell dilettantisch wirken, wenn man keine andere Absicht dahinter erkennen kann, als den Wunsch, den gedachten Textinhalt unterzubringen.

Auch Satzzeichen sind Gestaltungsmittel. Hast du die Punkte nur gesetzt, um die Absätze zu trennen oder willst du so wirklich auch die Sätze selbst elliptisch machen? Dann wirkt es allerdings abgehackt.

Inhaltlich problematisch finde ich, dass die These nicht wirklich klar wird, zumal es mehrere Widersprüche zu geben scheint. Wenn der erklärte Beginn unverständlich ist, wie sollen wir, denen es uns an Verstand mangelt, dann das Wort erklären können, um unsere Herkunft zu erfahren? Wenn alles aus dem Wort besteht, wo befindet sich dann die Luft, in der es sich bewegt? Wie bewegt sich etwas, das nicht existiert (die Bewegung von Nichts ist reine Energie)? Wenn es weder Anfang noch Schluss hat, wieso steht dann am Ende das Wort? Gut, "verstehen werden wir es wohl nie", es kann auch einfach unverständlich sein, aber hast du das wirklich so dekonstruktivistisch gemeint?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JuriL 23.03.2013, 21:42

Danke für deine gute Kritik.

Zum Metrum geb ich dir auf jeden Fall recht, das liegt woll daran das ich es ziemlich schwer empfinde einen Text mit einem festen Metrum zu schreiben. Daran muss ich noch viel arbeiten.

Zum Inhalt, einerseits sind die Widersprüche gewollt, andererseits versteh ich, dass sie verwirren. Ich habe hier versucht diesen biblischen Gedanken, von am Anfang war das Wort mit der physikalischen Entstehung der Welt zu verbinden, in der erklärt wird,dass das Nichts ordentlich ist, da es überall gleich ist, diese Ordnung ist unstabil, da alles zur Unordnung strebt, deshalb kommt es zur Entstehung von Atomen, Stoffen und uns, den das Leben ist UNordnung. So gesehen sind wir "Nichts", Atome sie bestehen zum größten Teil aus nichts , also könnten wir auch nur ein Gedanke sein, eben nur dieses Wort

Und zum Reimen, hast du auch Recht, wenn es einheitlich ist wirkt es besser. Und ja es ist da mehr Zufall, da ich das Gedicht hier eher noch als "Grundstein" gemacht habe, und es nicht richtig verbessert und korrigiert habe, da ich erst die Meinung anderer wissen wollte, um zu wissen wo ich ansetzen muss.

Dank solcher Kritiken, wie deiner findet man heraus was man verbessern kann und wo noch Mängel sind, danke (:

0

das ist sehr schön und mit viel gefühl du hast talent mach weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiterhin gute Reise ! ich denke , du bist gut unterwegs !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mh...Wirklich gut. Bis auf die vielen Ellipsen (sowas mag ich allgemein nur bedingt) ist alles einfach harmonisch =D

Ich bin schon ein bischen gefesselt grad^^ Der 6. Abschnitt ist der beste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich finde dein Gedicht sehr sehr toll - es ist mein neues <3-gedicht geworden <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?