wie findet ihr das die deutsche bahn die strafe von 40 € auf 60 € erhöht hat?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Direkt mal auf 100 Euro. Wenn ich seh wie die Jugendlichen sich rühmen wie oft sie schon nicht erwischt wurden und wie billig das so für sie ist...

Der Rest wird von den ehrlichen Leuten die Bahnfahren beglichen.

Ich fahre ohnehin nur noch mit Fernbussen, die Bahn ist mir zu unzuverlässig. Wenn die DB ihre Umsatzverluste durch Erhöhung des Strafgeldes ausgleichen will soll es mir recht sein. In den Fernbussen kannst du nicht schwarz fahren. :)

Rolf42 08.11.2015, 16:21

Warum sollte man das in Fernbussen nicht können? Und entsprechend gibt es auch in den Beförderungsbedingungen der Fernbusunternehmen Regelungen zum "erhöhten Beförderungsentgelt". Z.B. MeinFernbus verlangt den doppelten Normalpreis, mindestens 60 Euro.

http://meinfernbus.de/agb.html (unter Nr. 8)

1
XC600 09.11.2015, 12:37
@Rolf42

wie willst du denn im Fernbus schwarzfahren ? der Fahrer scannt doch deinen Fahrschein bevor du einsteigst und wenn du keinen hast kommst du erst gar nicht in den Bus rein ...

1
LuxMayer 09.11.2015, 12:52
@XC600

Ein Bus hat hinten auch noch eine Tür die für aussteigende Fahrgäste offen sein könnte. Weitere Möglichkeit ist, sich in den Bus zu schleichen wenn der Busfahrer es nicht bemerkt und grad anderes macht.

1

Mir egal. Könnte auch auf 100€ erhöht werden. Es betrifft ja nur die Leute die schwarz fahren:-)

Hallo openings60,

Die Erhöhung finde ich vollkommen in Ordung.

Anstelle der Verkehrsbetriebe würde ich ja noch einen Schritt weiter gehen und wenigstens ein paar "Schwarzfahrer" wegen Verstoßes gegen § 265a Strafgesetzbuch (Beförderungserschleichung) anzeigen. Ich denke das hätte einen größerern Erziehungserfolg als die 60 Euro.

Ich finds völlig in Ordnung, muss man sich eben vorher überlegen ob man das Risiko eingeht.

Lg Annika :)

gut und das ist immer noch zu wenig, finde 150 -200€ wären da gerechter.

Absolut großartig! Es könnten auch 600 € sein. Wer sich Leistungen nach § 265a StGB - also schwarzfahren - erschleicht, ist selbst schuld und muss die Konsequenzen für sein asoziales Verhalten tragen!

Nicht die Bahn, sondern alle Verkehrsunternehmen in ganz Deutschland. In München zahlst du bei den MVG genauso 60€, wie bei der Rheinbahn in Düsseldorf, wenn du ohne Fahrschein erwischt wirst. So eine Gebühr soll davor abschrecken, schwarz zu fahren...

Gut so.

Nicht schlimm. Ich fahr schließlich nicht schwarz.

Ich find's Gut.

Eigentlich noch zu wenig!!!

Is mir egal ! Ich fahre nicht schwarz, das machen nur arrogante, asoziale Fäkalausgänge...

Was möchtest Du wissen?