Wie findet ihr das, dass die Türken (die Meisten) den Völkermord leugnen und damit durchkommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage, wie "ich" das finde, ist eigentlich uninteressant.

Wichtig wäre die Frage, wie man dieses historische Geschehen sinnvoll aufarbeitet und was daraus für die Gegenwart folgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
14.01.2016, 15:51

erst müssen die Türken das anerkennen .... naja wenigstens wurden die angespuckt die mutigen Armenier hatten keine  Angst sie haben die Türken wie auch einige gesitige etc im NS ZEIT denen das nicht gegönnt

0

Der deutsche Anteil daran wird bei uns aber auch nicht gerade an die große Glocke gehängt.

Wer konfrontiert sich schon gern selbst mit seinen Untaten/Vergehen/Verbrechen? Im Kleinen wie im Großen?

Die Aufarbeitung des Nationalsozialismus in der Bundesrepublik Deutschland ist doch eher eine Ausnahme als die Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flash392
14.01.2016, 15:55

Gut, dass du den deutschen Anteil ansprichst ... Deutschland hatte indirekt Anteil an dem Völkermord... und als Hi..tler merkte , wie einfach die Türken davon kamen sagte er vor Generälen 1939 : "  Wer redet den heute noch von dem Völkermord an den Armeniern"

Dieser Völkermord gilt als Blaupause... nicht einmal Hi..tler der aus einem eher zivilisierten Land kommt kann auch wenn er ein irrer Verbrecher war sich von nichts sowas einfallen lassen er hat viel nachgemacht selbst das Hakenkreuz.... den Zweiten  Weltkrieg(wurde schon 1925 von der Reichswehr geplannt) und auch den Völkermord 1915 als Blaupause genutzt.......

1
Kommentar von ArnoldBentheim
14.01.2016, 16:55

Wer konfrontiert sich schon gern selbst mit seinen Untaten/Vergehen/Verbrechen?

Man könnte meinen, du seist damals dabei gewesen und hättest an Verbrechen mitgewirkt. ;-)

In der Tat haben alle Nachgeborenen keine Schuld an diesen Verbrechen. Es sind schließlich nicht ihre eigenen, sondern allenfalls die Verbrechen ihrer Vorfahren. Wir Deutschen haben allerdings eine Verantwortung gegenüber der Geschichte, der wir dadurch nachgekommen sind, dass wir uns seit Jahrzehnten mit dem sog. "Dritten Reich" kritisch auseinandersetzen.

Die Deutschen haben sich mit ihrer Geschichte nicht nur aus Selbstzweck beschäftigt - und entsprechend ihre Lehren gezogen -, sondern auch zur Mahnung an alle Völker der Welt. Leider verweigern sich immer noch eine ganze Reihe von Völkern, dem
positiven deutschen Vorbild nachzueifern!

1

Was meinst du mit "durchkommen"?

Es ist immer dumm und läßt einen ein bißchen doof aussehen, wenn man lautstark gegen Fakten argumentiert. 

Und das ist eben der Preis, den die Türkei für ihre Leugnung der Geschichte bezahlt. Aber in der Regel kann niemand ein Land zwingen, Verantwortung zu übernehmen, und die Türkei ist ja auch bei weitem nicht das einzige Land, das sich feige wegduckt, wenn es um Verbrechen in der Vergangenheit geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht nur der Erdogan , den meisten anderen ist es egal da sie damals nicht auf der Welt waren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht toll ,da es tonnenweise Beweise dafür gibt und da ich den Genozid an den Juden e.t.c auch nicht leugne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?