Wie findet ihr das Argument "Es gibt genug Arbeit, wenn die arbeiten würden, wäre keiner arm"?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist echt weit hergeholt, so leicht ist es nicht wie in der Frage steht, die Realität sieht anders aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenns nicht jedem schmecken mag.....Das ist KEIN Argument sondern purer Quatsch.

Ich seh es bei meinem Cousin der aus gesundheitlichen Gründen mittlerweile mit ALG 2 zurecht kommen muss. Seine Vermittlungsvorschläge beinhalten nur Stellen, die maximal eine Einkunft vom ALG 2 haben. Würde er diese annehmen, hätte er nicht nur Spritkosten, sondern auch wieder GEZ-Gebühren von denen er während dem ALG 2 Bezug befreit ist. Er wäre also mit "hartzen" besser dran. Klar kann jeder Arbeit haben, aber zu welchem Preis ? Wenn man trotz Arbeit soweso keine Lebensqualität hat, dann braucht man auch nicht zu arbeiten.......und unter Umständen geht es einem damit sogar finanziell besser......

Wo wäre also keiner Arm wenn man arbeiten würde ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
23.09.2016, 06:57

das sagt einer , der für unberenze aufnahme von flüchtlinge ist... aber nicht für erhöhung der steuerstätze mehr soziales

0

Ich finde dieses Argument ist großer Mist und geht komplett an der Realität vorbei.

Für viele Jobs verlangen die Arbeitgeber eine entsprechende Qualifikation die viele nicht haben. Die Ansprüche der Arbeitgeber sind stark gestiegen. Am besten sollen die Arbeitnehmer jung, ungebunden, flexibel, top ausgebildet sein und am besten schon 30 Jahre Berufserfahrung haben.

Ansonsten gibt es noch Jobs im Niedriglohnsektor und bei Zeitarbeitsfirmen. Die Leute haben dann ein so geringes Einkommen das sie trotzdem weiter auf Leistungen vom Jobcenter angewiesen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gäbe trotzdem noch eine riesige Kluft zwischen arm und reich. Und nur weil man arbeitet heißt das nicht dass man am Anfang des Monats mehr geld hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt in der Zukunft das Bedingungslose Grundeinkommen, weil die Maschinen die Arbeit der Menschen erledigen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AuroraBorealis2
23.09.2016, 06:23

Schön wäre es, aber bis dahin wird der Weg noch sehr steinig...sprich, es wird sich noch die Lage der Armen / unfairen Löhne sich noch verschärfen 

1
Kommentar von ETechnikerfx
23.09.2016, 06:29

Das ist meiner Meinung nach linke Utopie.

2

Es gibt keine vollbeschäftigung. Irgendjemand wäre immer arm.

Einige menschen müssen sogar arm sein, damit andere davon profitieren und reich sein können. Kennt jeder im kleinen. Zumeist sind die firmeninhaber unfähige leute die aus irgendeinem umstand geld zur verfügung hatten (z.b. Erbe) welches sie investieren konnten. Fähige mitarbeiter erwirtschaften nun mehr geld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoegaard
23.09.2016, 06:28

Zumeist sind die firmeninhaber unfähige leute die aus irgendeinem umstand geld zur verfügung hatten (z.b. Erbe) welches sie investieren konnten. 
Ah, eine Expertin. Handwerksmeister kennst du eher nicht so viele, oder?

2
Kommentar von Sanxra
23.09.2016, 06:58

Weil man ja auch schöön auf's Geratewohl irgendwo reininvestieren kann und dann eine Riesenfirma hat.. so viele Millionenerben gibt es nicht... >_>

0

Mit den sogenannten Mini-Jobs ist sogar jeder legitimiert zu arbeiten und Arm zu bleiben. Das ist kein Scherz, es ist die Wahnsinnige Praxis welche sich aus der Agenda 2010 ergab. Die Agenda 2010 wurde durch die Rot-Grüne Regierung unter Gerhard Schröder beschlossen (ironischerweise beides Parteien welche etwas gegen die Kluft Arm/Reich machen wollen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, Arbeit findet man immer, aber ob sie einen befriedigt oder ausreicht, ein vernünfiges Leben zu führen ( ohne Aufstockung, usw), ist die zweite Frage.

Also dein Argument, so, kann man nicht stehen lassen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ab12359
23.09.2016, 06:26

Diese Gutmenschen, die für unbegrenze Zuwanderung sind ohne europäische Lösung sind nichtmal bereit notfalls Die Linke zu dulden... Steuererhöhungen , Umverteilung..

0

Was möchtest Du wissen?