wie findet ein juwelier ... heraus

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mittels Prüfsäure (verschieden prozentige Salpetersäure) wird der Feingehalt des Goldes bestimmt. Dazu wird auf ein Stück Kieselschiefer etwas von dem Altgold gerieben, sodaß ein Strich entsteht, und hinter her mit den verschieden prozentigen Säuren behandelt. Löst sich bei einer der Probestrich, so ist die Säure stärker als das Gold und man weiß den Feingehalt.

Dann wird das Gewicht (in Gramm) ermittelt und mit dem Gold-Tageskurs gerechnet.

onkelb 21.10.2012, 16:42

schadet es der ware (in meinem fall eine alte uhr meines opas dessen wert ich gerne feststellen lassen möchte) nicht?

0
Mondorakel 21.10.2012, 18:30
@onkelb

Nein, überhaupt nicht. Der Abrieb ist an einer so kleinen Fläche und so minimal, daß man es nicht sieht.

0

Was möchtest Du wissen?