wie findet Arbeitsamt raus dass ich Urlaub mache?

6 Antworten

Du hast schlechte Karten, wenn Du zu Terminen nicht erscheinst oder auf Vermittlungsvorschläge nicht reagierst , weil Du nicht anwesend bist. Das kann Sperrzeiten bis zu drei Wochen nach sich ziehen. Daher solltest Du unbedingt mitteilen, dass Du im Urlaub bist. Wenn Du nachweisen kannst , dass Du diesen schon geplant / gebucht hast bevor Du wusstest, dass Du alos wirst ist das auch kein Problem. 21 Tage Urlaub im Jahr kannst Du während Deiner Arbeitslosigkeit machen. Auch länger , dann aber unbezahlt.

Du solltest gleich zu Beginn  der Arbeitslosmeldung darauf hinweisen, daß du Urlaub im Vorfeld geplant hast oder was weiß ich weshalb du nicht anwesend sein kannst/wirst!

Dir steht Urlaub zu, wie und welchem Unfang weiß ich nicht und es ist absolut angebracht, daß du das AA informierst, da dir evtl. Sanktionen auferlegt werden, bist du nicht erreichbar!

Aber wie sollte man erreichbar sein ? und was für Sanktionen ?

0
@Johnny19980

Telefonisch,  Brief an dich .. und Sanktionen kannst du dir einhandeln, wenn du für das AA nicht erreichbar bist. Sperre oder Minderung des ALG! Das könnte dann auf dich zukommen!

3

War zwar nur kurz arbeitslos, hab aber in der Zeit ziemlich kurzfristig Termine beim Amt bekommen, wo ich dann persönlich erscheinen musste.
Einfach absagen konnte man diese dann natürlich nicht. Wenn du in dieser Zeit verreist bist gibt's dann Ärger.
Urlaub musst du da einreichen und genehmigen lassen.

Das weiß ich nicht, war wie gesagt nur kurz arbeitslos. Denke aber das ein Anruf dort alle Fragen besser beantwortet als hier bei GF. Dafür ist die Hotline ja auch da.

0

Was möchtest Du wissen?