Wie findest Du einen "cleanen" Einrichtungsstil?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Der Stil gefällt mir sehr gut! 73%
Ich mag den Stil überhaupt nicht! 20%
Der Stil ist ganz okay. 7%
Der Stil ist ganz schön. 0%
Naja, so viel kann ich damit nicht anfangen. 0%
Ich mag den Stil nicht so. 0%
Ich denke folgendermaßen darüber... 0%

8 Antworten

Der Stil gefällt mir sehr gut!

Ich mag minimalistische Einrichtung sehr. Es sieht so schön ordentlich aus. Ich bin kein Fan von viel Deko, mir fällt dadurch irgendwie Ordnung halten schwerer (z.B. beim Staubwischen).

Hier und da ein paar Akzente müssen für mich aber sein, sonst fühle ich mich wie im Krankenhaus. Und ganz viele Pflanzen!

Der Stil ist ganz okay.

Kommt darauf an, wie dieser umgesetzt wird. So ein Stil sieht in kleineren Wohnungen bzw. Häusern richtig schön aus. Wenn wir uns jetzt aber das Haus von Kim K hernehmen, sieht das grauenvoll aus. Total leer und lieblos.

Würde aber im Endeffekt trotzdem nicht in so einem Haus leben wollen, da es mir zu modern ist und sich nicht heimisch anfühlt.

Der Stil gefällt mir sehr gut!

"Was man 1 Jahr nicht benutzt hat kann man wegtun". Nach dieser Aussage führen wir unseren Haushalt.

Viele Dinge sind Online und nicht mehr materiell in unserem Haus. Keine DVD/ Bücher/ CD/ Aktenordner/ Fotoalben.

Das nimmt schon viel Platz weg, wenn es nicht Digital ist.

Was bleibt?

Endgeräte für Multimedia, Schränke, Polstermöbel, Haushaltsgeräte.

Deko ist uns nicht wichtig. Unsere Tochter und ich sind kaum daheim, weil Studium / Arbeit, meine Frau sitzt im Homeoffice und hat auch keine Freude an Deko. Sie macht die meiste Hausarbeit und ihr / uns ist es wichtiger, dass alles clean ist, als vollgestellt.

Ok. Paar Bilder von der Family hängen im Flur. Aber nur wenig.

Wenn wir was sehen wollen, dann Ausflug!!!

0
Der Stil gefällt mir sehr gut!

Mir gefällt das sehr, sehr gut. Ich mag es wenn es einfach ist, es wirkt beruhigend. Und anstauen tut sich der ganze Krempel ohnehin wie von alleine, ohne Zutun, da ist es eine Wohltat wenn man nicht viel besitzt.

Also, nichts gegen Deko an sich! Nur soll es eben auf wenig reduziert sein, und nicht so vollgestellt.

Ich habe mir meine Wohnung ebenfalls so eingerichtet, da mich damals mein altes Kinderzimmer auch so gestresst hatte, da es so vollgestellt war und ich mich damals von nichts trennen wollte.

Ich mag den Stil überhaupt nicht!

Ging für mich gar nicht. Hat was vom Krankenhaus bzw einer Kurklinik.
Wenn man bei mir rein kommt, sieht es viel lebhafter aus. Jedes Zimmer hat ein eigenes Motto:

Schlafzimmer: Hogwarts - Wände grau weiß (Steintapete), Türe wie der Durchgang zum Gleis. die Möbel sind Stuva vom Ikea in schwarz weiß. An den Wänden hängen die Hauslogos, Bilder von Eulen, Zauberstäbe usw.

Bügelzimmer: Feuerwehr- ein riesiges Feuerwehrauto auf einer Tapete, an der anderen Wand sind selbst gemachte Fotos von Fahrzeugen der Wache Erftstadt. Auf dem Regal steht ein Helm der Feuerwehr Frankfurt sowie meine Haix Feuerwehrstiefel.

Wohnzimmer: Unterwasserwelt- alles in lila blau gehalten. An den Wänden wo der Fernseher steht und die Türe ist habe ich Unterwasser Sticker. Neben der Türe hängt mein bunter Meerjungfrauenschwanz.
An der Wand wo die Couch steht, sind zwei Duschvorhänge mit einer Unterwasserwelt, da drunter ist ein Lichterschlauch. Sieht aus wie ein Wasserfall. Über den Vorhängen hängt mein bunter Meerjungfrauenschwanz und ein Netz mit Muscheln. Auf dem Fernsehschrank liegt blauer Tüll wie Wasser. Dekoriert mit Muscheln. Die Fensterbank hat Gläser mit Perlen (Lichterkette), Sand und Muscheln drin sowie zwei Stoffrochen.

Was möchtest Du wissen?