Wie finden es die Grünen eigentlich dass sie den Verbrennungsprozess der Sonne nicht stoppen können, denn die Sonne selbst verbraucht sich und ist somit ...?

10 Antworten

Die Grünen werden vermutlich wie jeder vernünftige Mensch sagen, dass es bei einer für die Lebdndauer der Menschheit unerschöpflichen Energiequelle nicht darauf ankommt, dass die in einigen Milliarden Jahren entfällt.

Nur Grünenhasser kommen auf solche irren Gedanken.

Unsere Sonne ist zu klein für eine Supernova.

Und ganz insgesamt ist das ein ziemlich armseliger Versuch, den Grünen ans Bein zu pinkeln.

Davon ab: bis die Sonne dafür sorgt, dass die Erde unbewohnbar wird, gehen noch mindestens 500.000 Jahre ins Land.

Wir schaffen es vermutlich deutlich früher, uns aus der Evolution zu heizen

Die Sonne emittiert kein CO2 und ist somit erneuerbar, da Wasserstoff fusioniert wird.

Ich kenne hier nur eine, die diesbezüglich der Sonne Vorhaltungen gemacht hat und das war Frau von Storch aus der AfD. :D

Bring die bloß nicht drauf, sonst müssen wir die ☀️ abschalten.

Übrigens, die Sonne ist nicht schwer genug, um eine Supernova auszulösen.

Was möchtest Du wissen?