Wie finden Deutsche Italiener??

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Eines vorweg: ich bin kein Fan von Verallgemeinerungen wie "die Deutschen" oder "die Italiener". Da du aber "aus Neugierde" fragst, antworte ich dir auf mich und die Italiener bezogen, die mir in meinem Leben begegnet sind:

In meiner Grundschulzeit (70er Jahre) gab es tatsächlich nur einen einzigen "Nichtdeutschen" in der Klasse von 40 Schülern, der war Italiener. Er fiel auf, war beliebt und lustig und daher von uns Kindern sofort akzeptiert. Er hatte es aber nicht so sehr mit guten Schulnoten, dafür umso mehr mit pfiffigen Antworten, die sich andere nie getraut hätten. Kurz vor Ende des 4. Schuljahres fragte ihn die Lehrerin, was er denn mit so schlechten Noten später mal machen will, da bliebe wohl nur "Müllmann". Er: Nein, ich werde Fussballer, da brauch ich auch keine guten Noten!" Und jetzt kommt das Beste:er wurde Fussballprofi, 2. Bundesliga.

Später kamen einige Pizzerien, die wirklich von italienischen Familien geführt wurden, hinzu. Eine Bereicherung für den Stadtteil und immer lecker, freundlich bis lustig und wenn man mehr als 3x da war, gab es bereits einen "Nachbarrabatt". Den gab es in den piefigen Pommeshütten nie...

Dann bei diversen privaten Italienreisen auch immer nette, fröhliche und gastfreundliche Menschen kennengelernt... ähnlich wie bei Reisen nach GR oder Portugal.

Bei Reisen als Reiseleiterin mit Jugendgruppen in den Mitte 80ern haben alle aus dem Team ständig mit den italienischen Polizisten (Carabineiris?) zu tun gehabt...das ging uns doch gehörig auf den Geist...und haben wir mit ähnlichen Jugendgruppen bei Reisen nach England, Österreich, Ex-Jugoslawien nie erlebt. Also: die italienische Polizei wareng hier die einzigen "schlechten" Erfahrungen, auf die man verzichten kann.

Ich denke, dass du da vielleicht etwas empfindlich bist und es falsch interpretierst, wenn Leute nach deiner Herkunft fragen. 

Obwohl ich italienisch nicht spreche, aber teilweise ganz gut verstehen kann, bin ich immer entzückt, sie zu hören. Sie macht mir gute Laune.... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mag Italien, die Italiener, italienisches Essen und auch die italienische Sprache.

Ich glaube wirklich, dass du hier zu empfindlich bist und dir etwas einbildest.

Wenn euch Leute in der Bahn anschauen oder zuhören, dann sind sie höchstens ein wenig neugierig. Ich denke auch nicht, dass sie "irritiert" schauen. Ich halte das eher für deine subjektive Empfindung.

Alle Leute, die ich kenne, mögen Italienisch und finden, dass es eine sehr melodische Sprache ist. Ich habe noch nie von jemandem gehört, dass ihm die italienische Sprache nicht gefällt. Bei Französisch scheiden sich die Geister schon eher.

Ich weiß auch nicht, was an der Frage "Oh, du bist Italienerin!" schlimm sein soll. Für mich klingt das eher nach "Oh, wie interessant!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:51

Ja stimmt, ich glaube es liegt nicht an dem Italienischsein sondern an der lautstärke, kann sein das wir zu laut sprechen. Ja vielleicht bin ich zu sensibel :o

3

Ich mag Italiener. Die Lebensart, das Temperament, ihr Familienzusammenhalt, die Sprache, die sich sehr angenehm anhört. Ich finde auch, dass sich italienische Männer, und Frauen, auch oft sehr gut kleiden.

Und was wären wir ohne italienisches Essen? Oder was würden wir jetzt im Sommer machen? Ohne unsere italienischen Eismacher?

Ich finde Italiener und Italien, sind in Deutschland, meistens eher positiv besetzt. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:51

Danke, das freut mich echt:)

1

Also ich mag Italiener. 

Ja,ein bisschen laut seid ihr und ich guck bestimmt auch überrascht, wenn ich merke, dass da jemand italienisch redet. Aber nur, weil mich das wahnsinnig interessiert und ich versuche, etwas zu verstehen. :) cioè non ti preoccupare.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schätze Italiener, aus vielen Gründen. Ich höre auch Italienisch gern. Ich habe noch nie beobachtet, dass man Italiener in Deutschland unfreundlich gehandelt hätte. Italiener stoßen in D meiner Meinung nach auf Offenheit, Interesse und Sympathie. 

Ausnahmen: Der Latin Lover hat vllt nicht den besten Ruf. Und alles Richtung Mafia mag man nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cavallerizza
20.05.2017, 12:44

Ach der Latin Lover ist doch nur so ein Klischee und die Mafia von heute sind organisiert wie die undurchsichtige Bankenwelt.

Die Italienerinnen sehen jeden Deutschen im Klischee mit mindestens 1,90 breitschultrig, blaue Augen und eine kräftige blonde Mähne.

Lassen wir doch einander unsere kleinen Klischees. 

0

Ich mag Italiener und Italienerinnen genauso wie andere Menschen - manchmal ja und manchmal nein, das kommt eben auf den Menschen drauf an. Ich lebe im multikulturellen Ruhrgebiet und man hört alle Sprachen in der Bahn - selten schaut da jemand einen anderen skeptisch an und wenn doch, dann wegen der schlechten Laune auf dem Weg zur Arbeit oder zum Amt.

Okay, manche Leute haben nun eine Skepsis gegenüber aggressiv erscheinenden Muslimen, davon abgesehen, kann ich das eigentlich nicht wirklich verstehen. Bist du sicher, dass es eine negative Konnotation hat?

Vielleicht unterhaltet ihr euch auch einfach besonders laut, oder sowas? Weil eigentlich, ist meine Beobachtung eher anders und ich fahre täglich Bahn. Die meisten ignorieren sich einfach gegenseitig. Glaube jedenfalls kaum, dass jemand etwas gegen Italiener hat. Selbst Hardcore-Nazis nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AhsokaT
20.05.2017, 14:28

Und Nazis müssten die Italiener eigentlich mögen, schließlich waren sie im Krieg auf ihrer Seite :D

0

Das mit der Bahn erklärt sich u.U. damit, daß es in Deutschland unüblich ist sich in öffentlichen Verkehrsmitteln angeregt zu unterhalten. Auch die Reaktion würde ich nicht unbedingt negativ deuten.

Bis auf ein paar Frotzeleien ist mir auch nicht geläufig, daß Italiener einen negativen Ruf in Deutschland hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:39

Jaa stimmt, wir reden auch ziemlich laut, also lauter als die meisten hier in deutschland, da haste recht

0
Kommentar von Cavallerizza
19.05.2017, 20:41

Italiener haben im allgemeinen, ganz im krassen Gegenteil zu ein paar anderen Nationen, grundsätzlich ein sehr positives Ansehen.

In der Regel sind sie sehr höflich, sehr hilfsbereit, sehr kultiviert und hilfsbereit.

Leider kann man das über einige andere Ethnien nicht sagen.

4

Ich mag Italien und die meisten Italiener sind mir auch sympathisch :) Ich denke, dass es vielen Deutschen so geht. 

Vielleicht kommt der irritierte Blick bei "Oh du bist Italienerin?" eher daher, dass man dich aufgrund deiner dunklen Haut vielleicht für südländischer hält, Türkei oder so.

Und dass man euch in der Bahn irritiert anschaut, kann ich verstehen. Ich finde es auch unangenehm, wenn Menschen um mich herum in einer Sprache reden, die man nicht versteht. Klingt immer so, als hätte man etwas zu verbergen. Ging mir aber mit Deutsch in den USA genauso :)

Dennoch bin ich oft interessiert, wenn man eine fremde Sprache hört. Das ist einfach was neues, das ist doch oft nicht bös gemeint, wenn man guckt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gerne in Italien und mag die Italiener.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht wieso, aber Italiener haben in Deutschland einen etwas schlimmeren Ruf als sie tatsächlich sind, obwohl viele Deutsche Italiener mögen, wenn sie welche kennen. Ich muss auch sagen, ich kenne keinen einzigen Italiener, den ich als negativ beschreiben würde und ich kenne viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:38

Danke :)

0
Kommentar von adabei
19.05.2017, 20:48

Wie kommst du darauf, dass Italiener in Deutschland überhaupt einen schlechten Ruf haben.

3

Meiner Erfahrung nach: impulsiv/"leidenschaftlich", sehr direkt (auch ehrlich) in ihrer Art und Konversationen laufen weniger über Umwege als bei 'nordischen' Menschen. Die Männer oft sehr eitel, manchmal auch etwas schmierig, wenn sie zu freundlich sind, vor allem bei Begrüßungen (aber nicht unsympathisch). Soweit mein Eindruck :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:42

Was meinst du mit schmierig? Also mit viel anfassen und so? Ja das ist meinen deutschen freudininnen seeeeeehr ungewohnt :)

0
Kommentar von EastClintwood1
19.05.2017, 20:47

Ja auch, meine eher überfreundlich, schmeichelnd, wenn man sich z.B. länger nicht gesehen hat (obwohl man weiß, dass es nur Smalltalk ist) :-) Ist nicht böse gemeint mit "schmierig", finde es ja sympathisch.

1

Das Einzige, was mir an Italien nicht gefällt, ist unsere Bilanz mit Italien im Fußball.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

(zum Einen Im eigenen Land will man möglichst die eigene Sprache hören, beonders heutzutage wegen dem Gefühl der Verfremdung)

Itaiener haben geisse Eigenheiten

und auch Deutsche haben gewisse Eigenheiten Die Andere (auch USA bürger) nicht verstehen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe Italien und somit auch die Italiener💜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Allerschlimmste an den Itailiern ist, das sie so so erfolgreich und gut Fußball spielen ;)

Ich habe keine besondere Einstellung zu Italienern. Die sind mir genau so lieb wie Spanier, Türken, Kosovaren, Serben, Tschechen,  Russen, Amis, usw. undsofort. Überall gibts doofe und tolle Leute.

Natürlich habe ich sicher auch meine Vorurteile aber ich denke da nicht so drüber nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maldini0065
19.05.2017, 20:43

Hahaha Deutschland ist auch eine mega fußballkonkurrenz :) Aber danke

0

In Italien wird zwar eine Sprache gesprochen, deren Varianten vom Norden bis zum Süden gewisse Ähnlichkeiten aufweisen, aber kulturell liegen Welten zwischen Süd-, Mittel- und Norditalien. Mit anderen Worten: die Italiener gibt es nicht, daher kann man auch nicht sagen, ob sie in der BRD beliebt oder unbeliebt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?