Wie finde ich zu mir selbst zurück?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weis wie das Gefühl ist ständig anders sein zu müssen und nicht sein wahres ich zu zeigen. Normal bin ich viel emotionaler und Gefühlvoller und eben anders als bei allen Leuten.
Damit ich aber mein wahres ich nicht vergesse, höre ich oft die passende Musik die dazu passt und stell mir die schöneren Zeiten vor in einer besseren Welt bei der ich so sein kann wie ich bin und meine Freunde auch nicht so verrückt sind. Jeden abend.
wie man aber sein wahres ich vergessen kann ist mir ein Rätsel. Hör verschiedene Musik, schweife in deinen Gedanken der Vergangenheit umher, und wenn du endlich dein wahres Ich gefunden hast, dann merk dir die Musik und hör sie jeden Abend...

Hör auf damit...zu sein, wie andere Dich gerne hätten. Gib Dich keineswegs auf, aus Angst, dass andere Dich nicht so repektieren und mögen, wie Du bist. Verzichte lieber auf derart Loser, und werde der Mensch, der nur Du sein kannst. Bedenke, dass die Selbstaufgabe Dich früher oder später zerstört; also steh zu Deiner wahren Identität, komme was will...dann findest Du von selbst zu Dir zurück.

Vielleicht hilft es dir, an und an Dinge zu tun, vor denen du dich bisher verschlossen hast. Oder Dinge zu denken, die du sonst nicht denken würdest. Du testest aus und versuchst dabei, nicht in irgendwelche formen zu rutschen, sondern hörst darauf, wie es sich für dich anfühlt. Dann lernt man mit der Zeit, was einem gefällt und wie man denkt. Ist allerdings auch mit Übung verbunden.

Was möchtest Du wissen?