Wie finde ich Meine/Eine EINMALIGE IP adresse herraus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine öffentliche IP-Adresse hat in dem moment wo du sie auch hast, niemand anderes auf der Welt.

Internetprovider weisen dir allerdings alle 24h bzw. bei jeder neuen Einwahl ins Internet, eine neue IP aus ihrem Adressbereich zu. Um dieser dynamischen IP einen statischen touch zu verleihen, gibt es verschiedenste Anbieter wie z.B. dyndns o.ä , hier bekommst du eine Adresse, dein Router teilt dann bei jedem IP-Wechsel dem Anbieter (z.B. dyndns) diese neue IP mit. Somit kannst du über die dyndns-Adresse immer auf deinen Rechner zugreifen, auch wenn du normalerweise eine dynamisch wechselnde IP hast.

Natürlich gibt es auch statische IPs - die hat aber in der Regel kein Otto-Normaler-Internetuser.

127.0.0.0 /8 ist die localhost Adresse, die gilt nur auf dem Computer und zwar bis 127.255.255.255 und ist in keinem Netzwerk sichtbarer. Bei IPv6 ::/128

169.254.0.0 /16 ist eine APIPA Adresse, damit können Computer kommunizieren, wenn zwar DHCP am Netzwerkadapter aktiviert ist, aber nicht im Router. Diese Adressen sind nur im eigenen, privaten Netzwerk erreichbar. Bei IPv6 fe80::/10

Die öffentliche Adresse bekommt der Router vom Internet Provider. Diese ist auch über das Internet erreichbar.

Mit IPv6 kann auch ein Gerät hinter dem Router eine aus dem Internet erreichbare Adresse bekommen: Global Unicast. 2000::/3

Du hast im Normalfall 2 IPs, die interne die dein PC besitzt und intern nur in deinem Netzwerk geroutet wird und auch eine Externe, die Weltweit einmalig ist.

Hier kannst du einfach herauszufinden wie diese lautet.

http://www.ip-tracker.org

Aber nur als Hinweis, fast jeder Internetprovider ändert bzw. Tauscht täglich die Adressen von Privatpersonen. Das bedeutet, das du morgen um die selbe Zeit eine andere IP hast. Eine statische die bleibt kostet meist extra.

"Lokale Domain" im eigenen Netzwerk: z.B. http://startseite/ statt http://192.168.0.1/

Ich manage ein kleines lokales Netzwerk; auf einem der Computer läuft ein Webserver, der Informationen für dieses Netzwerk zur Verfügung stellt. Dieser Computer kann über seine IP angesprochen werden; diese Adresse ist auch als "home"-Page jedes Browsers im Netzwerk eingestellt.

Das ist nun aber hässlich... Lieber wäre mir, wenn man dort einfach  http://startseite/  angeben könnte und das automatisch auf 192.168.0.1 führen würde – quasi ganz nach dem Prinzip eines DNS Servers.

  1. Ist es hierfür zwingend notwendig, einen eigenen DNS Server zu konfigurieren?
  2. Gibt es eine zeitsparende Alternative?
  3. Gibt es ein (frei verfügbares?) Programm, dass den entsprechenden Dienst zur Verfügung stellt, bestenfalls ohne stundenlangen Konfigurationsaufwand?

Ach ja: Auf dem Server läuft ein einfaches Windows XP... ;-)

...zur Frage

Wie kann man an einer Fritzbox 7170 den Gerätenamen und den DNS-Suffix ändern?

Ich ziehe gerade in ein Studentenwohnheim ein, wo man seinen Internetzugang auf bestimmte Weise einrichten muss. Dazu gehören mehrere statische IPs die ich nutzen kann, ein Gateway, sowie zwei DNS-Server. Außerdem braucht jedes Gerät zusätzlich zur statischen IP einen bestimmten Gerätenamen und einen bestimmten DNS-Suffix.

An meinem Laptop habe ich das auch so eingerichtet, dass es funktioniert. Nur leider muss ich damit jedes Mal wenn ich über einen anderen Router ins Internet gehen will die Adaptereinstellungen ändern.

Daher war mein Plan eine alte Fritzbox 7170 einzubauen, welche dauerhaft auf diesen Internetzugang eingerichtet ist und dann im eigenen Subnetz eine dynamische IP an den Laptop vergibt und außerdem auch ein Wlan Netzwerk aufmacht.

Ich habe im Webinterface der Fritzbox die Einstellungen gefunden, dass der Router mit einer festen IP Adresse, Gateway und DNS-Servern über den Anschluss ins Internet geht. Nur eine Einstellmöglichkeit für Gerätenamen und DNS-Suffix konnte ich bisher nicht finden.

Daher die Frage: Weiss jemand wie man den Gerätenamen einer Fritzbox 7170 und deren DNS-Suffix ändert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?