Wie finde ich meine Katze am besten wieder?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst solltest Du Ruhe bewahren und Dich nicht unnötig verrückt machen (lassen) - wenn Dein Kater erst seit weniger als 24 Stunden verschwunden ist, kann es durchaus sein, dass er die Gegend erkundet und dabei die Zeit vergessen hat.

Ich habe hier schon von Katzen gelesen, die nach 14 Tagen plötzlich wieder vor der Tür standen (und natürlich auch nicht verraten haben, wo sie in der Zwischenzeit waren...).

Ansonsten solltest Du - ggf. auch abends oder nachts, wenn die Umgebung einigermaßen ruhig ist - die Gegend absuchen, und dabei immer wieder den Namen Deines Katers rufen. Dazwischen ruhig sein und lauschen, ob Du ihn irgendwo antworten hörst - er könnte versehentlich in einer Garage, einem Schuppen, einem Keller oder anderswo eingeschlossen worden sein.

Bei Dunkelheit kannst Du mit einer Taschenlampe zudem Sträucher, Gebüsche etc. ableuchten, da Katzenaugen das Licht reflektieren und dadurch im Dunkeln "leuchten".

Schau und lausche zwischendurch auch immer mal nach oben, weil Dein Kater sich auch in einem Baum oder auf einem Dach verstiegen haben könnte.

Hilfreich könnte es auch sein, draußen immer mal wieder Geräusche mit der Futter- bzw. Leckerchenpackung zu machen - vielleicht kommt er dann ja schon angerannt?

Außerdem solltest Du in der Nachbarschaft herumfragen (am besten mit Foto), ob jemand Deinen Kater gesehen hat. Bitte die Nachbarn auch, in ihren Kellern, Garagen, Gartenhäuschen etc. nachzuschauen, ob er nicht vielleicht doch dort irgendwo sein könnte.

Zudem könntest Du Flugblätter erstellen (idealerweise mit Foto und genauer Beschreibung Deines Katers), und sie in der Gegend verteilen, z.B. - falls es Dir erlaubt wird - im Supermarkt, in der Apotheke, in der Bank, am Kiosk etc. aushängen.
Darüber hinaus könntest Du eine Suchmeldung in den sozialen Medien posten.

Wenn Dein Kater gechippt oder tätowiert und bei TASSO (tasso.net) registriert ist, dann kannst Du ihn auch dort als vermisst melden. Bei TASSO kannst Du übrigens auch Suchplakate bestellen.

Außerdem solltest Du auch bei den Tierärzten, Tierkliniken und Tierheimen in Deiner Gegend nachfragen, ob dort ein Fundtier gemeldet oder behandelt wurde.

Da Fundtiere mitunter auch dem Ordnungsamt oder der Polizei gemeldet werden, könntest Du ggf. auch dort mal nachfragen.

Falls Ihr in jüngerer Vergangenheit umgezogen seid, solltest Du auch mal am alten Wohnort nachforschen. Viele Katzen haben nach einem Umzug das Bestreben, zu ihrem alten Wohnort "nach Hause" zu laufen.

Sollte die Suche erfolglos bleiben, kannst Du die o.g. Schritte sukzessive wiederholen bzw. ausweiten, also z.B. den Suchradius vergrößern, oder nochmals mit den Nachbarn sprechen (vielleicht hast Du bislang ja noch nicht alle erreicht?).

Und nicht vergessen: Ruhe bewahren und besonnen reagieren, Angst und Panik sind in solch einer ungewissen Situation keine guten Berater!

Kopf hoch! Ich drücke die Daumen, dass sich Dein Katerle möglichst bald und wohlbehalten wieder einfindet.

Alles Gute Dir und der Fellnase!

PS: Melde Dich doch hier nochmal, wenn sich Dein Kater wieder eingefunden hat. Die hier mitleidenden Ratgeber - da schließe ich mich selbst mit ein - würden es Dir danken!

sweetpineapple 20.07.2017, 07:13

Erstmal Danke für die tolle und ausführliche Antwort. Mein Kater war gestern Abend wieder da. Er war in der Müllabtrennung des Nachbarns eingeklemmt und konnte nicht raus. Ich habe sein Mauzen gehört und ihn befreit. Zum Glück ist ihm nichts schlimmeres passiert. 

1
Katzenkumpel 20.07.2017, 23:55
@sweetpineapple

Vielen Dank für Deine Rückmeldung - für mich die schönste Nachricht des Tages! :)

Gut, dass Du ihn gehört hast, und dass er sich bei seinem Ausflug wohl nicht verletzt hat. Ich hoffe, dass sich Dein Katerle inzwischen von dem Schreck erholt hat.

Alles Gute!

1

Plakate bei Tasso drucken lassen! Er ist sicher gechippt und registriert!

Abwarten und Fressen hinstellen, der kommt wieder.

Was möchtest Du wissen?