Wie finde ich Freunde mit einer Wellenlänge

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, gute Freunde zu finden, fällt uns allen nicht leicht (glaube ich zumindest, da es bei mir auch so ist)... Manchmal passt es, manchmal eben nicht.

Du denkst aber auch sehr viel darüber nach und scheinst mir auch schon leicht hysterisch zu sein. Soweit sollte es nicht kommen. Denn lies dir mal deinen Text nochmal durch: Deine Freundin hat endlich eine Vollzeitbeschäftigung gefunden, ist finanziell unabhängig und du kannst dich nicht freuen, weil sie weniger Zeit für dich hat?

Ich kenne dich ja nicht, deshalb kann ich mir ja kein Urteil darüber erlauben, ob es "deine Schuld" ist oder nicht, aber manchmal verlaufen sich Freundschaften einfach und man lebt sich auseinander. Ist ähnlich wie in Beziehungen.

Allerdings solltest du vielleicht auch deine Ansprüche ein kleines bisschen zurückschrauben. Du scheinst gerade im Mutterschaftsurlaub zu sein? Und deine Freundin ist jetzt nun mal voll berufstätig, da kann sie ja nicht immer "springen", wenn du sie rufst. (das klang jetzt gemein, ist aber nicht so gemeint). Ich habe drei unglaublich gute Freundinnen, wir wohnen alle in verschiedenen Städten und kennen uns schon sehr lange. Was ich dir sagen kann: Ohne Kalender geht es nicht. Ich weiß, dass ich sie zu jeder Zeit anrufen kann, wenn ich möchte und dass sie alles in Bewegung setzen, wenn ich Hilfe brauche, aber Fakt ist: "Nur mal so" können wir uns halt nicht sehen. So ist das Leben.

Hast du schon mal über ein neues Hobby nachgedacht? Oder daran, einer AG, einem Verein oder einem Sportkurs beizutreten? Vielleicht würde dir das ja helfen, wieder mehr unter Menschen zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melody2
28.11.2013, 20:16

Danke noch für Deine Antwort. Du hast Dir wirklich Mühe gegeben, und ich weiß das zu schätzen. Nur ist es auch schon schwierig, jemanden zu finden, der die Hobbies mit mir teilt. Mit Sport habe ich es peinlicherweise gar nicht. Ich mache Krafttraining, Das ist das Höchste der Gefühle. Nun gut, trotzdem danke noch einmal!

0

Oh, du machst Dir aber sehr viele Gedanken. Ich denke es ist normal, dass die Einen kommen, die Anderen gehen. Dein Kind verändert natürlich auch Einiges. Je nach Alter, denken Freunde und co. "Jetzt kann sie Abends nicht mehr mit feiern gehen". Daraus ergibt sich, dass man sich auch nix mehr zu erzählen hat. Du solltest das nicht persönlich nehmen.

Deine beste Freundin wird dich nicht vergessen. Sie wird sich, auch wenns knapp wird , Zeit für dich nehmen. Sei ihr nicht böse, wenn sie keine Zeit hat. Aber zeig immer Dein Interesse.

Zum Freunde finden...., hmm... mit Kind gibt es doch zahlreiche Möglichkeiten andere Mütter kennen zu lernen. Nutze Deine freie Zeit und mach Mutter-Kind-Aktivitäten. Andere Mütter haben auch mal Zeit für ein Frühstück ;-).

Das ist nur eine Phase in deinem Leben. Warte mal ab, wenn die Anderen Kinder bekommen ;-)

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melody2
28.11.2013, 01:13

Das habe ich auch schon längst hinter mir. Krabbelgruppe und Co., wie meine Großen in dem Alter waren. Mütter mit Kind einladen. Davon bin ich abgekommen. Es ist furchtbar nervig. Die ganze Zeit das Gequatsche: "Mein Kind macht dies, mein Kind macht das. Hi hi hi und ha ha ha." Das ist mir zu kitschig und oberflächlich. Auf solche schrulligen Kaffeekränzchen habe ich keine Lust mehr. War mit 24 vielleicht noch anders. Inzwischen bin ich 36 und habe ganz andere Sorgen. Mein Sohn ist in der Pubertät. Ne ne, ich suche etwas Tiefgehendes, nichts Konkurrenzdenkendes oder ähnliches. Eine Freundschaft, in der man die heimlichsten Gedanken mitteilen kann. Und Zeit zum "Feiern", auch abends, sehr wohl geht das! Man muss nur wollen. Ich finde es auch nicht richtig, immer Interesse zu zeigen, wenn es einseitig ist. Eine Freundschaft muss gleichgewichtig sein. Hinterherspringen, das ist erbärmlich. Dann lieber keine Freundschaft. Aber danke!!!

0

Ja,es ist schwer,Freunde zu finden.Aber versuche erst einmal,alleine zu leben.Mache Dich unabhängig von Freunden.Jeder hat sein eigenes Leben und erzwingen kannst du keine Freundschaft.Je verkrampfter du suchst,desto weniger findest du "Freunde"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melody2
28.11.2013, 00:53

Danke, für Deine Antwort. Ich sehe das ja genauso. Ich hatte eigentlich bisher auch nicht krampfhaft danach gesucht. Es hat sich immer ergeben, und ich war dankbar dafür. Nur was dann eben daraus wurde, hat mich so traurig gemacht. Mir ist echt zum Heulen. Aber es stimmt, ich darf mich nicht abhängig machen, und ich tendiere dazu, mich abhängig zu machen. Ich fühle mich einfach so allein. Habe eine tolle Familie (3 Kinder), darunter ein zuckersüßes Baby. Doch wenn der Mann arbeitet, was ja richtig ist, und ich den ganzen Tag Babysprache ausübe, da fehlt mir einfach etwas. Habe richtig Sehnsucht nach einer Freundschaft, wie ich sie beschrieben habe. Nun, ich will Dich nicht zutexten. Vielleicht bin ich zu sentimental für diese Welt. Aber danke noch einmal!

0

Was möchtest Du wissen?