Wie finde ich einen passende Querflöte?

6 Antworten

Vor Jahren gab es nur Pearl und Yamaha  , mittlerweile sind andere Marken aktueller , mit denen kenne ich mich aber leider nicht aus . 

Pearl wird schon lange nicht mehr in Japan gefertigt , ist auch zur Massenware geworden . 

Ich persönlich spiele eine Yamaha Vollsilberflöte , die hat 3500,- DM gekostet , das war vor 25 Jahren .Ich bin sehr zufrieden damit , sie hat einen sehr vollen Ton und spricht in allen Lagen gut an . 

Dass du mit Ringklappen nicht auf Anhieb zurechtkommst glaube ich dir gerne , ich täte mich auch schwer , du musst halt absolut präzise greifen . Aber das muss ja kein Nachteil sein , es kommt deinem Spiel auf Dauer sicher zugute !

So richtig weiterhelfen konnte ich dir jetzt sicherlich nicht , von deutschen Flötenmarken kenne ich nur Hamig , aber die nur vom Hörensagen , dass sie gut und teuer sind .

Mein Vorschlag wäre : Gehe in das Geschäft mit der größten Auswahl , das du erreichen kannst und probiere nach Herzenslust aus . Wenn deine Lehrerin nochmal Zeit hat - ein Glücksfall ! Man kann sich so viel informieren , wie man will , letztlich ist es doch eine Bauchentscheidung , welches Instrument du nimmst . 

Ich wünsche dir viel Freude beim Auswählen und mit deinem zukünftigen Instrument ! LG

Ich würde dir die Marke Yamaha sehr empfehlen. Ich habe selber eine Querflöte von Yamaha und bin damit sehr zufrieden. Ich würde dir auch empfehlen beim Kauf darauf zu achten, dass du eine Querflöte aus Silber oder wenigstens mit einem Silberkopf kaufst, denn das ist wichtig für einen schönen Klang. 

Als ich mir eine Querflöte gekauft habe bin ich in ein Musikgeschäft gegangen, das Musikinstrumente herstellt und auch eine Werkstatt hat ( weiß aber leider nicht mehr, wie es heißt:) und konnte dort verschiedene Querflöten ausprobieren. Bei der von Yamaha war der Klang am besten und deshalb hab ich sie mir gekauft.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Ich will dich jetzt nicht beleidigen oder sagen du bist schlecht, das weiss ich ja nicht. Aber meistens ist es so, dass wenn der Ton nicht so schön, nicht so voll ist, dass es mehr an dem liegt, der spielt und nicht an dem instrument. Also würd ich die Haltung, die Atmung, die Lippenstellung und Fingerstellung überprüfen und umtrainieren, wenn es daran liegt.

Querflöte üben in neuer Wohnung mit Blockade?

Hallo zusammen, ich spiele seit mehreren Jahren Querflöte und übe nun auch für eine wichtige Prüfung. Allerdings habe ich mich in den letzten Jahren beim Üben immer mehr isoliert, d.h. Ich habe irgendwann nur noch (laut) geübt, wenn ich ganz alleine Zuhause war (auch ohne Eltern etc.). Ich wohne etwas außerhalb, deswegen haben wir auch keine Nachbarn und somit konnte mich auch niemand hören. Keine Ahnung, warum ich mir diese Blockade "angeeignet" habe, ich habe sonst eigentlich kein Problem bei Vorspielen etc. :/ Auf jeden Fall krieg ich mir das nicht mehr abgewöhnt und wohne seit einigen Wochen in einer anderen Stadt. Dort habe ich dann Nachbarn. Nun traue ich mich aber noch nicht so wirklich, laut zu üben, was aber total essentiell ist, da ich gerade im Bereich Tonbildung und Ausdruck noch viel an mir arbeiten muss und es deswegen nicht reicht, wie bisher als Notlösung einfach nur ganz leise/ohne Ton die Technik/Fingerläufe zu üben. Vorallem soll ich auch kräftiger und mit mehr Leidenschaft spielen, was für mich eigentlich gar nicht möglich ist, da mich dann meine Nachbarn ja garantiert hören. Zum einen ist jetzt mein Problem, dass ich eben neu bin und die Nachbarn gar nicht kenne und sie auch in dem Fall nichts von meinem Flötenspiel wissen und zum anderen ist mein viel größeres Problem meine Übeblockade, die ich selbst gar nicht nachvollziehen kann. Wie könnte ich diese wegkriegen? Und habt ihr Ideen, wo bzw. wie man vielleicht noch üben kann, ohne "Angst" zu haben, dass jemand mithören könnte? So eine Möglichkeit müsste es ja geben, zumal ich evtl. ab nächstem Jahr Querflöte studieren werde und dann vermehrt üben muss und das dann ggf. auch für die Nachbarn störend werden könnte. (Bisher übe ich hauptsächlich Technik und co. In der neuen Wohnung, höre mir Aufnahmen an und mache mir Notizen und übe dann laut, wenn ich bei meinen Eltern Zuhause bin und diese nicht da sind (wie vor dem Umzug). Entschuldigung für den etwas langen und vielleicht etwas kompliziert verfassten Text, aber ich hoffe, ihr versteht trotzdem meine Problematik und könnt mir helfen. LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?