Wie finde ich einen passende Querflöte?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vor Jahren gab es nur Pearl und Yamaha  , mittlerweile sind andere Marken aktueller , mit denen kenne ich mich aber leider nicht aus . 

Pearl wird schon lange nicht mehr in Japan gefertigt , ist auch zur Massenware geworden . 

Ich persönlich spiele eine Yamaha Vollsilberflöte , die hat 3500,- DM gekostet , das war vor 25 Jahren .Ich bin sehr zufrieden damit , sie hat einen sehr vollen Ton und spricht in allen Lagen gut an . 

Dass du mit Ringklappen nicht auf Anhieb zurechtkommst glaube ich dir gerne , ich täte mich auch schwer , du musst halt absolut präzise greifen . Aber das muss ja kein Nachteil sein , es kommt deinem Spiel auf Dauer sicher zugute !

So richtig weiterhelfen konnte ich dir jetzt sicherlich nicht , von deutschen Flötenmarken kenne ich nur Hamig , aber die nur vom Hörensagen , dass sie gut und teuer sind .

Mein Vorschlag wäre : Gehe in das Geschäft mit der größten Auswahl , das du erreichen kannst und probiere nach Herzenslust aus . Wenn deine Lehrerin nochmal Zeit hat - ein Glücksfall ! Man kann sich so viel informieren , wie man will , letztlich ist es doch eine Bauchentscheidung , welches Instrument du nimmst . 

Ich wünsche dir viel Freude beim Auswählen und mit deinem zukünftigen Instrument ! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal im Internet. Heutzutage gibt's ja für alles Testberichte! Willst du eine normale Querflöte oder eine mit mehr "Bass"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linn01
29.12.2015, 23:46

Wenn du mit mehr "Bass" einen volleren Ton meinst, meine ich das schon. Ich habe heute auch eine mit h-Fuß gespielt und die war auch wirklich schön, hat aber das Budget gesprengt... Könnt ihr irgendwelche Marken empfehlen?:)

0

Was möchtest Du wissen?