Wie finde ich einen guten Arzt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da hilft leider nichts weiter, als ausprobieren. Für ein Gespräch bekommt der Arzt leider fast kein Geld von der Krankenkasse. Für Diagnoseleistungen, am besten mittels Apparatediagnostik, dagegen deutlich mehr.

Ärzte sind in vernünftiger Gesprächs- und Beratungspraxis leider auch gar nicht ausgebildet. Ich kenne nur die Medizinische Hochschule in Heidelberg, die eine solche Ausbildung verbindlich und verpflichtend anbietet.

Dagegen weiß man heute längst, wie wichtig das Arzt-Patient-Verhältnis ist und welche Bedeutung Vertrauen, Zuspruch und Empathie für einen Behandlungserfolg ist. Manchmal zeigen Ärzte mehr Zuwendung, wenn sie noch Zusatzkompetenzen aufweisen, wie z.B. Homöopathie, Naturheilkunde, Phytotherapie o.ä. Oder du schaust in Bewertungsportale wie jameda und schaust auf die Erfahrungen von anderen Patienten.

Aber letztlich bleibt nur: Suchen und vielleicht Empfehlungen folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hast du einfach nichts?

Ich habe mit Ärzten auf dem Land (wirklich kleine, abgelegene Dörfer) bessere Erfahrungen gemacht als mit Ärzten in der Stadt. Kann aber Zufall sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?