Wie finde ich einen Gerichtstermin raus?

2 Antworten

Nein, da hast Du leider Pech, denn wenn es dir keiner sagt, dann gibt es auch keine Verzeichnisse, wo man nachsehen kann.

Wenn es eine öffentliche Verhandlung ist,steht es in manchen Regionen sogar in der Zeitung.Ansonsten kannst Du beim Gericht anrufen oder hingehen dort ist ausgeschrieben was an öffentlichen Verhandlungen dran ist!!!

31

Aber immer nur für den bestimmten Tag und wenn er den nicht kennt, dann ist Sense. Anrufen geht gar nicht.

0
21
@ersatzfahrer24

Bei uns steht das nicht an dem Tag wo die Verhandlung ist dran,sondern so eine Woche vorher kann jeder Gerichtsbesucher an den Tafeln schauen welche öffentlichen Verhandlungen sind!!!!

0
1

Irgendwie wiedersprecht ihr euch... Also ich glaube auch das es irgendwo ausgeschrieben ist. Ich mein was bringt es einen öffentlichen gerichtstermin zu machen wenn keiner rausfinden kann wann und wo er stattfindet?

0

Was muss ich bei einer Zeugenaussage beachten?

ich bin als Zeuge geladen und muss bei der Verhandlung aussagen. Beim Angeklagten handelt es sich um einen minderjährigen. Es war so: In der Disco rempeln sich mein Kumpel und er an, statt die Hand kurz zu heben und weiter zu gehen, kommt es zu einen Streit, bevor aber irgendwas passierte haben schon die Anderen eingegriffen. (leichtes Schubsen, Beleidigungen)

Später kreuzten sie wieder auf und waren aggressiv, worauf ich die Türsteher holte.

Bei der Verhandlung wird es jetzt um Körperverletzung gehen...

Kann mir jemand genau sagen wie es ablaufen wird? Ist der Angeklagte und die anderen bei der Zeugenaussage dabei? Wird vor dem Angeklagten, die privaten Daten usw. der Zeugen erläutert? Wird man nach Verhandlung alle zusammen gleichzeitig rauslassen? In der Ladung steht noch, dass bei Falschaussagen die und die Strafen folgen könnten...was mir noch mehr Angst macht.

...zur Frage

wie oft lässt es ein gericht maximal zu eine verhandlung zu verschieben?

Ich muss als zeuge eine aussage tätigen, schriftlich wird nicht akzeptiert, ich muss persönlich kommen. Diese verhsndlung wird seit 4 jahren immer wieder verschoben, von seiten des klägers und hauptsächlich des angeklagten. Weiterhin kommt hinzu, dass ich den kläger nur einmal flüchtig gesehen habe, und zu besagtem vorfall gar nichts sagen kann, weil ich überhaupt nichts darüber weiß. Ich war zu besagtem zeitpunkt nachweislich (mit fingerabdruck einchippen) in der arbeit. Den angeklagten kenne ich überhaupt nicht. Ich weiß nicht einmal um was es geht. Bei gericht bekomme ich keine auskunft um was es überhaupt geht, und als antwort darauf, dass ich gar kein zeuge bin, sagte man mir ich müsse dies vor gericht aussagen. Also faktisch: der kläger ist eine person, die ich nur einmal in meiner arbeit gesehen habe, weil dieser dort eingekauft hat, den angeklagten kenne ich überhaupt nicht, ich bin bereits 7 mal 380 km hin und 380 km zurück zum/vom gericht gefahren, weil ich mittlerweile umgezogen bin, und die verhandlung immer ganz kurzfristig aus gesundheitlichen gründen verschoben wurde, und sie findet einfach nie statt. Und das nur um zu sagen, dass ich nichtmal von irgendwas weiß, ich keinen davon kenne. Ich weiß nichtmal wie jemand auf die idee kommt mich als zeuge zu nennen, ich wurde auch nicht kontaktiert. Ich habe mittlerweile alle im umkreis möglichen anwälte angerufen die es dort gab, wurde fündig, und fand den anwalt des klägers. Dieser meinte es gehe um nebenkosten die der herr xyz (kenne ich nicht) dem herrn xyz (der kläger den ich einmal als kunde im supermarkt) gesehen habe...ich erklärte dem anwalt dass ich keinen kenne und nicht weiß um was es geht, ich muss trotzdem kommen. Ich selbst wohnte dort auch nicht, ich wohnte zu dem zeitpunkt schon seit 15 jahren in einer eigentumswohnung. Ich verstehe die welt nicht mehr, zum einen weil ich nicht weiß was da komisches vor sich geht, zum anderen nervt es mich tierisch dass die ständig die verhandlungen verschieben lassen. Beide sind anscheinend hartz-4 empfänger, und ich muss jedesmal deswegen einen tag urlaub nehmen, während mich mein chef fragt was da los sei, dass ich alle zwei monate zu einer gerichtsverhandlung muss. Also rief ich diesen anwalt wieder an und sagte dass es so nicht weiter gehe, ich muss mich langsam vor meinem arbeitgeber rechtfertigen, weil seit 4 jahren die verhandlungstermine alle 2 monate verschoben werden. Dieser anwalt sagte, das sei nicht seine entscheidung, sondern die vom gericht. Wenn ich jetzt also einfach die ladung ignoriere und keinen urlaub nehme und in die arbeit gehe...und irgendwann findet sie statt, was passiert mir dann? Und wie oft verlegen die das denn noch? Können die nichtmal ihre anwälte hinschicken und die verhandlung stattfinden lassen?

...zur Frage

Was geschieht nun nach Zeugenaussage?

Im November müsste ich vor Gericht eine Zeugenaussage tätigen bezüglich Verkauf von Dopingmitteln. Der Angeklagte war natürlich auch anwesend jedoch der Kläger nicht. Ich habe meine Aussage getätigt, jedoch würde aufgrund der nicht Anwesenheit des Klägers die Verhandlung aufgeschoben. Der Angeklagte bekam einen neuen Brief, dass die Verhandlung nun im März weitergehen wird. Ich habe jedoch keinen weiteren Brief mehr erhalten. Bin ich also nun aus der Sache draußen? Lg und danke

...zur Frage

Musste Mein Freund beim Gerichtstermin erscheinen?

Guten Abend Leute & hatte mein Freund eine Anzeige bekommen wegen 200€ Fahrschulgeld die er angeblich nicht bezahlt hat nun hat der Fahrschulehrer Anzeige erstattet die eingestellt worden ist vom Gericht aus heute war ein Gerichtstermin (Zivilrecht) & mein Freund dachte der Termin wäre morgen nun weiß er nicht ob es wirklich auch da sein musste denn da steht „ das persönliche erscheinen folgender Parteien wird angeordnet der Kläger ( Das Gericht hat angeordnet dass der Kläger persönlich bei der Verhandlung anwesendet sein muss,die Anordnung erfolgt durch Zwecke eines gütungsversuchs) was heißt das genau? Der Name von meinen Freund steht da nicht drin.

Kann mir jemand genau sagen was das bedeutet ?

...zur Frage

Rechte als Angeklagter vor Gericht. Kläger macht Falschaussage

Moin Ich habe demnächst einen Gerichtstermin bin bis dahin aber auf Lehrgang. Die Aussage des Angeklagten habe ich schon per Post bekommen. Die werde ich vor Gericht nochmal hören. Wie läuft das ab ? Soll ich dann direkt sagen dass ich eine Gegenanzeige machen will. Beziehungsweise wenn ich zu doll unter Druck gesetzt werde. Was sagt man dann ? Ich möchte meinen Anwalt ? Wird das dann verschoben und ein neuer Termin mit Anwalt gemacht ? Ich hab gar keine Ahnung bitte helft mir weiter . Vielen Dank im voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?