Wie finde ich ein kreatives Hobby, ohne daß die fertigen Werke Platz wegnehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Na, beim Malen nehmen die fertigen Werke sehr wenig Platz weg, man kauft so eine Schüler- oder Künstlermappe und legt die Bilder dort rein und stellt hin und wieder mal eines aus/ hängt es auf.

Aus meiner Erfahrung (eigene + Bekanntenkreis) werden die meisten (guten) kreativen Werke im Bekanntenkreis verschenkt, vor allem, wenn sie nützlich sind. Wenn du töpfern würdest, könntest du die ersten Sachen verschenken und die fortgeschrittenen bei DaWanda oder auf dem Flohmarkt verkaufen.

Wenn du das nicht selbst möchtest, könntest du jemandem einen Anteil bezahlen, der das für dich macht. 

Ebenso beim Stricken und Häkeln - erst mal für sich selbst Schal, Mütze, Handschuhe, und dann noch mal das gleiche als Weihnachtsgeschenk/e und wenn du auf den Geschmack gekommen bist zum Verkaufen. Ich habe vor Jahren mal dicke, bunte Stricksocken auf einem Weihnachtsbasar gekauft, die kosteten pro Paar 20 €. Das lohnt sich also schon!

Aber gut: Wie wäre es mit Schreiben? Geschichten, Gedichte, Lieder, Anleitungen/ Sachbücher - kann man alles nur am Computer machen, ist auch sehr kreativ. 

Man kann auch kreativ backen oder kochen, wenn man so wenig zubereitet, dass man es selbst essen kann. 

Oder fotografieren - Bilder auf der Festplatte lassen und/ oder im Internet auf einer Bilderplattform hochladen.

Im Extrem könnte man auch Bilder usw. fotografieren und elektronisch speichern und die fertigen Orignale vernichten. Das Bild ist ja dann immer noch da.

Stricken, Häkeln etc. - irgendwann verschleißen die Sachen ja leider und dann kann man neu anfangen. Und an einigen Sachen wie Pullover etc. arbeitet man auch ein paar Wochen.

Wenn du schreibst, kannst du Bücher binden. Ja, die nehmen Platz weg, aber nur sehr wenig, denn du wirst eine Weile brauchen, bis du 20 Bücher oder so gebunden hast. Und die sind meist recht dünn.

Wenn du nähen würdest, könntest du Kissen, Stofftiere, Kuscheldecken etc. an Krankenhäuser, DRK usw. spenden, die suchen immer wieder so etwas für chronisch oder schwerkranke Kinder.


Ich habe übrigens wenig Platz und sammle bestimmte Bücher. Immer, wenn der Platz eng zu werden droht, gebe ich alte weg, die ich nicht mehr lese. Dafür gibt es viele Abnehmer wie Sozialkaufhaus, Büchereien etc. Kleidung wird auch oft gesucht. Man könnte also Stricksachen etc. auch spenden, wenn es zu viele werden. Oder online verschenken an Selbstabholer. Da freuen sich noch einige, für die das sonst zu teuer wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst anfangen zu schreiben, das nimmt nicht viel Platz weg und ich finde Schreiben sehr kreativ :)

Vielleicht findest Du ja ein kreatives Hobby nach Deinem Sinne :) Dann viel Freude damit :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt doch diese kleinen gehäkelten Figürchen, die sind so winzig, die kannst Du leicht in Kartons unterbringen. Wenn Du direkt Weihnachts- oder Osterdekorationen herstellst, kann Du die selbst verwenden und den Rest vom Jahr in dekorativen Kartons (die Du auch selbst bemalen, bekleben kannst!) unterbringen.

Oder mach ne Sicherheitsnadel dran und schon hast Du für jeden Tag eine andere witzige Brosche. Oder nimm die Figürchen als Kettenanhänger usw. - also nicht nur fertigen sondern auch selbst benutzen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gärtnern am Straßenrand (Beispiel: Kallersche Gärten in Hamburg)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch Bleistift- oder Kreidezeichnungen lassen sich gut aufbewahren, man muss sie ja nicht alle einrahmen und aufhängen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musik?

Schreiben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?