Wie finde ich ein Hobby um mich abzulenken?

7 Antworten

Du solltest Dir einen Fotoaparat kaufen und auf Tour gehen. In Berlin gibt es vieles zu fotografiern. Mein Hobby ist auch Fotografieren, aber schade daß ich nicht in Berlin wohne. 

Zudem hier ein paar interessante Infos:

Wer Fotografieren möchte sollte die Grundlagen beherrschen.

Hierzu meine Buchempfehlung für den Anfang:

Um die Blende, Verschlußzeit und ISO näher zu bringen:

Manuell belichten mit der Digitalkamera von SAMJOST Fotografie.

Um scharfe Fotos zu bekommen:

Scharfe Fotos mit der Digitalkamera von SAMJOST
Fotografie. 

Fortgeschrittene die sich mit dem Blitzen befassen sollten das
Buch kaufen:

Heute schon geblitzt? Von Dirk Wächter.

Drei Taschenbücher, die man haben muss!!!

Grundsätzlich sollte man sich überlegen, was für eine Kamera zu
einem paßt.

Nicht für jeden ist eine Spiegelrefexkamera geeignet. Denn oft
möchte man gleich das beste haben, nutzt  aber kaum die Möglichkeiten die
sie bietet. Wer nur mit Automatik fotografieren möchte oder sich nicht mit
Freizeichnen beschäftigen möchte, der sollte sich eine Kompaktkamera kaufen.
Eine SLR ist im Vergleich zur Kompaktkamera ein Monster. Möchtest Du so ein
großes Ding auch wirklich immer mit dir rumschleppen? Wer das scheut, der hat
dann eine teure Kamera für nur zu Hause und nimmt sie nur manchmal mit. Das
macht so keinen Sinn. Daher rate ich zunächst zu einer Kompaktkamera die es
aber in sich hat und auch von Profis als Ersatz genutzt werden. Die Fuji X30
ist so eine Kamera. Man kann mit ihr auch sehr viel manuell einstellen, so daß
man in den ersten Monaten oder sogar Jahren damit gut bedient ist. Sie kostet
dafür auch genauso viel wie eine SLR-Einstiegskamera. Nämlich 440€. Vorteil: Du
kannst sie jederzeit in die Tasche stecken und hast sie problemlos immer dabei,
wenn was ansteht. Persönlich habe ich auch eine Fuji neben meiner teureren SLR.
Meist nutze ich sogar nur die Fuji, denn die Bildqualität ist super und die Bedienung
vielseitig aber sehr einfach. Ich bin mir sicher, die reicht Dir auch um sehr
gute Fotos zu machen. Lass Dich nicht von anderen Kameras wegen deren Mega-Zoom
blenden. Das geht zu Lasten der Bildqualität. Notfalls geht man dem Motiv etwas
entgegen statt zu zoomen. Daher Finger weg von günstigen Bridgekameras. 

Wer mit der Automatik fotografieren möchte, sollte sich keine
Spiegelrefelx holen, sondern eine Kompaktkamera wie die Fuji X30. Mit der kann
man aber auch sehr viel manuell einstellen, wenn es nötig ist. 

Lass Dich auch nicht von den hohen MP von anderen Kameras
blenden. Die MP haben keine Aussage über Bildqualität. Lieber etwas weniger MP
zu Gunsten der Bildqualität. Habe noch eine Kompaktkamera die sehr gut ist mit
10MP, die ist für 90% meiner Fotos ausreichend. Die Fuji X30 hat sogar 12MP,
mehr als ausreichend. Leider ist der Verkauf der Fuji X30 eingestellt worden,
so daß es die nur noch gebraucht gibt. Evtl. hat man ja noch Glück und bekommt
eine neue. Aber eine Alternative habe
ich noch für die Fuji X30. Das wäre eine gebrauchte Fuji X-T10 oder eine Fuji
X-E2 mit Kit Objektiv
.

Wer lieber auf Canon steht, der sollte sich die Canon PowerShot
S120 anschauen.

Wer Sony bevorzugt, sollte sich die SONY RX 100 anschauen.

Wer auf Panasonic steht sollte sich die Lumix LX-100 anschauen oder zur
günstigeren

DMC-LF1 greifen.

Es gibt sehr viele sehr gute Kameras, daher weiss ich gar nicht
wo ich anfangen soll.

Welche Kamera ist die richtige für
mich?

Siehe Internetseite:

https://www.myposter.de/magazin/welcher-kameratyp-ist-richtig/

Liebe Melisa,

ein Hobby zu haben, es regelmäßig zu betreiben und darin "gut" zu werden, ist sehr sinnvoll und macht dich vielleicht selbstbewusster und unabhängiger.

1) In Frage kommt einerseits Sport.

a) Falls du eher gymnastisches magst - wie wäre es mit Akrobatik im Sportverein? Oder, besonders gut für den Körper und die Figur: Pilates. Der Vorteil von Pilates ist auch, dass du es auch zuhause machen kannst - auf YouTube gibt es genug Pilates Videos.

b) falls du dich gerne auspowerst - wie wäre es mit Joggen? Ist superflexibel und die Ausrüstung (Turnschuhe, Sporthose) kostet wenig Geld. Außerdem gibt es Wettbewerbe (zB über 10km), für die du trainieren kannst, wenn du dich gerne mit anderen misst.

c) Möchtest du Leute kennenlernen, etwas neues machen und stärker und mutiger werden? Dann geh doch mal Klettern (hoch, mit Seil - du musst einen Kurs machen) oder Bouldern (Klettern auf niedriger Höhe über Matten - du kannst abspringen).

d) Falls du günstige Hallensportarten suchst - was hälst du von Schwimmen oder Eislaufen? Das kannst du auch gut mit Freunden machen.

2) Als nächstes fallen mit kreative Tätiigkeiten ein, die man eher alleine betreibt.

a) Ein Instrument spielen und evtl dazu singen - wie Gitarre spielen (Anfänger Gitarren sind günstig, guck mal auf ebay Kleinanzeigen - später könntest du in einer Band spielen),

b) Basteln und Nähen (zB Schmuck, Schlüsselanhänger, Taschen - du könntest die Sachen berkaufen)

c) Handwerkliches (Fahrräder oder kaputte Gegenstände reparieren, selber Möbel aus Holz bauen und anmalen) --> einfach mal ausprobieren, das ist alles gar nicht so schwer!

3) Magst du Computer und bist technisch interessiert? Wie wäre es mit programmieren (c für den Anfang).

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren.

Tanzen, modern dance, Aerobic, Zumba, Handarbeit (nähen, stricken, häkeln), Leinwände bemalen.

Beim tanzen (egal ob modern dance, ganz klassisch), bei Aerobic und Zumba powert man sich aus, kommt auf andere Gedanken, tut etwas für den eigenen Körper.

Bei Handarbeit (nähen, häkeln etc) ist man kreativ, macht etwas für sich oder für andere, lernt dazu. Viele können dabei irre gut entspannen und darin richtig versinken gedanklich. Egal ob es um Amigurumi´s geht, oder um Bekleidung für sich selbst, ein tolles Umhängetuch oder eine Tasche, einen Bettüberwurf oder eine Babydecke für den baldigen Nachwuchs von Tante XY.

Wieder andere lieben es zu malen, sich kreativ an Leinwänden auszutoben. Ihren Gedanken und Gefühlen auf der Leinwand eine Gestalt zu geben.

All dies kannst du machen egal wie alt du bist. Egal ob 15 oder 60 ... für all dies ist man weder zu alt noch zu jung.

kreatives Hobby im Lebenslauf (kaufmännisch)?

Hallo

Mal eine Frage an euch. Würde gerne hören, wie eure Meinung dazu ist. Kann ich in einem Lebenslauf für ein kaufmännisches Praktikum ein kreatives Hobby angeben? Oder soll ich diese Angabe komplett rauslassen? Ich sehe wohl den Sinn darin, dass ich vielseitige Interessen zeige und vielleicht durch solche Angaben Sympathiepunkte sammeln kann.

Dankeschön im voraus.

...zur Frage

mein Sohn interessiert sich für nichts?

mein Sohn gammelt den ganzen Tag zuhause rum und ich mache mir gerade Sorgen. Ich hab ihm schon aufgetragen sich im Internet mal schlau zu machen, aber er sagt dann nur, dass er nichts passendes finde...

Seine bisherigen Hobbys sind Badminton und und Klavier. Mit Freunden unternimmt er auch nie was.

Er ist gerade 14 Jahre alt. Weiß jemand vielleicht, welches Hobby zu ihm passen würde oder so? Danke im Vorraus

...zur Frage

Warum muss ich die ganze Zeit an Mädchen denken, auf die ich nicht mal stehe?

Hallo, ich bin 15 und muss immer an Mädchen denken, obwohl ich nicht mal auf die stehe? Das das so ist - denke ich - ist normal, da ich in der Pubertät bin, und dagegen kann nichts machen kann, außer mich abzulenken.

Aber ich kann mich nicht 24/7 ablenken, irgendwann bin ich alleine und genau dann muss über die Mädchen nachdenken und das fuckt ab. Könnt ihr mir irgendwie helfen vielleicht Tipps geben oder so?

Danke

...zur Frage

Eine Psychologische Frage: von einem Lebensumstand ablenkendes Verhalten

Hallo,

ich suche nach einem psychologischen Fachbegriff. Und zwar hatte ich den immer im Kopf, aber jetzt wo ich ihn für eine Hausarbeit gebrauchen könnte, ist er mir entfallen. Ich suche nach einem Begriff, der das Ablenken von einem unangenehmen Lebensumstand beschreibt. Zum Beispiel wenn sich jemand selbst verletzt, um davon abzulenken, dass er eingesperrt und isoliert ist. Also nicht Realitätsflucht. Der Begriff war irgendwas mit -handlung am Ende. Aber ich komm nicht mehr drauf. Also Psychologen oder Hobby-Psychologen: bitte helft mir. Es ist zwar nicht unglaublich wichtig, aber es wär cool, wenn ich das noch in meine Arbeit einbauen könnte.

Vielen Dank.

...zur Frage

Fotografie studieren mit Realschulabschluss?

Hallo ihr Lieben , ich (18) habe darueber nachgedacht mein Hobby zum Beruf zu machen. Ich wuerde gerne Fotografie studieren , nur habe ich 'nur' einen Realschulabschluss und weiß , dass ich normalerweise zumindestens die Fachhochschulreife brauchen wuerde. Habe aber nun gehoert , dass ich bei einer Ausbildung die was mit Fotografie zu tun hat , die Moeglichkeit haette , es vielleicht doch zu studieren. Wisst ihr darueber genaueres? Wuerde mich sehr freuen. Liebe Grueße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?