Wie finde ich die Sterbeversicherung meines Großvaters heraus?

5 Antworten

in der Sterbeurkunde muss ein begünstigter gestanden haben, mit Name und Adresse sonst bekommt er Sie nicht ausgezahlt. Man muss doch wenn ich nicht irre den Erbschein, Nachlass bei Gericht beantragen und da kann nicht jeder kommen. In der Erbfolge läuft es so, wenn es kein Testament gibt, Ehefrau, Kind bei mehreren das Erst geborene übernimmt alle Amtswege und so. Aber nur wenn es nicht vorher geregelt wurde oder wenn es Streitigkeiten gibt. Und was ist mit deinen Eltern?

Von was für einem Geld ist er denn beerdigt worden, wenn nicht aus der Sterbekasse?

Es gibt Klauseln in Versicherungsverträgen, wonach die Versicherungssumme an den ausgezahlt werden kann, der den Versicherungsschein vorlegt.

Die Sterbegeldversicherung findest Du, indem Du alle 80 ++ Lebensversicherungsunternehmen anschreibst. Eine Liste gibt es auf der Homepage der Bafin. Oder aber Du gehst zu einem Rechtsanwalt, der sowas schon gemacht hat.

Erbvertrag: hat Geschwister Recht auf Einsicht/Auskunft?

Eine Freundin soll wohl seitens ihrer Eltern und des Bruders beim späteren Erbe benachteiligt werden. Zwischen den Eltern (Erblasser) und dem Bruder der Freundin wurde vor einigen Jahren offenbar ein Erbvertrag geschlossen. Konkret: alle drei waren beim Notar und haben etwas gemeinsam unterschrieben,es ging um das Erbe/Haus. Spricht also für Erbvertrag,was sollte es sonst sein?! Es gibt dazu nur die mündliche Auskunft des Vaters und der (schlechtinformierten) Mutter, dass die Tochter ihren Pflichtteil vom Haus bekäme. Selbst auf den sollte sie damals schriftlich verzichten,was sie aber verweigert hat. Der Pflichtteil wäre also 1/4 des Wertes (Hälfte des gesetzl.Erbes bei zwei erbberechtigten Kindern). Ihr Bruder bekäme demnach 3/4. Das ist ungerecht, aber nicht unzulässig. Leider macht der Vater so eine Geheimniskrämerei um dieses Schriftstück, weigert sich, es der Tochter zu zeigen. Sie würde gerne genau wissen,was darin steht. Vor allem weil der Bruder -der bevorzugte Erbe- schlecht mit Geld umgehen kann und sie sich heute schon auf einen teuren Rechtsstreit bezügl. Auszahlung des Pflichtteils "freuen" kann. Sie will sich deshalb jetzt schon von einem Anwalt beraten lassen, wie man diesen Schwierigkeiten verbeugen könnte. Dazu müsste sie aber erstmal wissen, was genau in dieser notariellen Urkunde festgehalten ist. Frage: hat die Tochter irgendeinen durchsetzbaren Rechtsanspruch auf Einsicht in den Erbvertrag?

...zur Frage

Wer ist sie für mich?

Hallo. Ich habe eine Freundin und wir haben herausgefunden, dass wir die gleichen Ur-Ur-Großeltern haben. Also mein Ur-Großvater und ihr Ur-Großvater sind Brüder. Ist sie jetzt meine Cousine oder Großcousine oder Tante oder so ?

...zur Frage

erbe 5

Da meine Mutter Ende Januar gestorben ist und kein Testament gemacht hat. Sie wohnte bei meiner Schwester. Jetzt habe Ich über meine Cousine erfahren das meine Schwester ein Schreiben vom nachlassgericht bekommen hat vor ca. 2 Wochen. Meine Schwester hat mich nicht darüber informiert. Meine Fragen sind. Was muss meine Schwester beim nachlassgericht angeben? Kann sie mich als berechtigten Erbe beim nachlassgericht verschweigen? Über hilfreiche Antworten bin ich dankbar

...zur Frage

Kann ich trotzdem noch von meinem Opa erben, wenn ich das Erbe meines Vaters ausschlage?

Habe heute erfahren, dass mein Vater und kurz nach ihm mein Großvater (Vater meines Vaters) verstorben ist. Ich möchte auf das Erbe meines Vaters verzichten, weil er verschuldet war und kein Vermögen hatte. Bin ich gegenüber meinem Großvater dann noch erbberechtigt oder verzichte ich mit dieser Erbausschlagung automatisch auch auf das Erbe des Großvaters? Mein Großvater hat noch ein zweites Kind aus zweiter Ehe und eine noch lebende Ehefrau (Mutter des zweiten Kindes). Habe ich da überhaupt einen Anspruch? Möglicherweise hat mein Großvater auch ein Berliner Testament.

...zur Frage

Frage zum Verwandtschaftsverhältnis. Wer kennt sich aus?

Mich würde interessieren in welchem Verwandtschaftsverhältnis ich zu folgenden Personen stehe.

1.) Meine Mutter hat eine Cousine. Wer bin ich zu dieser Cousine?

2.) Meine Urgroßmutter hatte eine Cousine, welche eine Tochter hat. Wer bin ich zu der Tochter dieser Cousine?

3.) Mein Großvater hat einen Cousin. Wer bin ich zu diesem Cousin?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?