Wie finde ich die möglichst große Teilmenge A von R (Funktionen, quadratische Funktionen)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du startest mit ganz R und nimmst alle x-Werte raus, an denen die Funktion unendlich wird. Zum Beispiel: f(x)=(x+2)/(x-1) Nachdem x-1 im Nenner steht, wird die Funktion für x=1 unendlich (Nenner wird Null). Für diese Funktion wäre also A=R\\\\{1} (lies: A ist R ohne x=1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?