Wie finde ich den passenden Empfänger für meine Fernsteuerung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich hole jetzt mal ein bisschen aus. Bitte nur lesen, wenn Du die Geduld dazu hast. Ich bin halt langjähriger Modellbauer, und kenne die Geschichte der Fernsteuerung zumindest aus den letzten 40 Jahren.

1. Es gibt verschiedene Funktechnologien bei Funkfernsteuerungen im Modellbaubereich. Diese sind untereinander inkompatibel. Und teilweise gibt es (?) / gab es (!) auch von ein- und demselben Hersteller unterschiedliche Technologien. Sogar zur gleichen (Bau-)Zeit. Sender und Empfänger müssen mit der gleichen Funktechnologie arbeiten. Da gab es früher die Amplitudenmodulation (ist heute ausgestorben, zu störanfällig), die Schmalband-Amplitudenmodulation (ebenso), die Frequenzmodulation (ist heute noch Standard) und die Pulse-Code-Modulation (war Ende der 80 er Jahre der neueste Schrei, aber davon habe ich in jüngerer Zeit nichts mehr gehört).

2. Es gibt verschiedene Frequenzbänder. In Deutschland gebräuchlich waren früher das 27 MHz Band und das 40 MHz Band für universellen Gebrauch, und das 35 MHz Band speziell für Flugmodelle. Heute am stärksten verbreitet ist das 2,4 GHz Band. Innerhalb jedes Bandes gibt es verschiedene Kanäle. Sender und Empfänger müssen zum gleichen Frequenzband gehören und den gleichen Kanal (Wechselquarz) haben. Eine Besonderheit sind hier die heutigen Fernsteuerungen im 2,4 GHz Band - da gibt es keine Wechselquarze mehr, stattdessen sucht sich die Fernsteuerung beim Einschalten selbsttätig einen freien Kanal, und stellt ihr Funksignal darauf ein.

3. Bei den heutigen 2,4 GHz Fernsteuerung muss - da es keine feste Sendefrequenz gibt - beim Einschalten der Fernsteuerung ein sogenanntes "Binding" zwischen Sender und Empfänger stattfinden. Das heißt, der Sender sendet ein Signal aus, das sinngemäß heißt: "Ich suche einen Empfänger, der eingeschaltet ist, aber nach dem letzten Einschalten noch kein Binding mitgemacht hat". Ein Empfänger, auf den das zutrifft, emfängt erstmal alles in diesem Frequenzband, fühlt sich dann angesprochen, und empfängt dann nur noch das Signal auf dem Kanal, den sich der zuvor genannte Sender gerade gewählt hat. Ich weiß es nicht genau, aber ich könnte mir vorstellen, dass dieses Binding nur bei Sender und Empfänger des gleichen Herstellers zusammen funktioniert. Ich bin selbst mal gespannt, ob jemand hier im Forum diese Frage definitiv beantworten kann.

Gluglu 09.07.2017, 08:55

Wirklich gut erklärt!

0
noesler 09.07.2017, 13:50

Wow, danke!

0

theoretisch könnten Empfänger und Sender (=Fernsteuerung?) ja dann immer noch eine andere „Sprache“ sprechen, so dass es nicht passt...

um welche Geräte geht es denn genau?

Wenn es eine 2,4 Ghz Anlage ist dann nicht. Die Hersteller (Multiplex, Jeti, Graupner, FrSky etc.) sind untereinander Inkompatibel

Was möchtest Du wissen?