Wie finanziert ihr, eure Leidenschaft oder Hobbys (Sportcars, Pferd/e, Oldtimer, Motorrad, Boot usw.)?

7 Antworten

Hallo, ich(w/21) habe dieses jahr mein Abitur gemeistert und habe schon Jahre lang ein eigens Pferd, welches ich mir komplett selbst finanziere. Ich arbeite seit ich 13 bin neben der Schule (klar, damals noch weniger als jetzt). Aber ich glaube der Ausschlag gebende Punkt ist, dass ich dafür bei anderen Dingen einstecke. Ich gehe zum Beispiel nicht jeden Monat shoppen (was für mich kein Verlust ist, da ich nicht jedem Modetrend hinterherrennen muss). 
Ich habe es sogar geschafft, mir soviel Geld anzusparen, dass Ich ab September nach Neuseeland fliegen kann und mein Pferd trotzdem gut versorgt ist. Ich denke es ist alles eine Sache des "Wollens" und vor allem darauf, wo deine Präferenzen liegen. 
PS: Ich arbeite momentan nach meinem Abi in einer 60 Stunden Woche in der Logistik. Ist harte Arbeit, aber man kann ordentlich sparen.

Liebe Grüße

300-500 Miete/Haus

Wo oder wie wohnst Du denn? Wir bezahlen für eine 2-Raum-Wohnung 514 EUR warm und wohne nicht im teuersten Wohnviertel und in der teuersten Stadt in Dt.

Wir -mein Partner und ich - verdienen für unsere Region doch ganz gut. Und lesiten uns weder Pferd, Boot noch teures Auto.

Mein Hobby ist zeitintensiv, fordernd und total genial. Kostet aber kein Geld, sondern ich bekomm noch von der Stadt eine Aufwandsentschädigung :-D

Was Du schreibst kann ich nichtnachvollziehen. Entweder wohnst Du in der falschen Gegend für Deinen Verdienst oder hast die falschen Bekannten.

Ach im Übrigen ich bin ein Angestellter mit Lehrabschluss und verdiene weit mehr als Deine 28 T EUR pa. Mein berufsbegleitendes Studium hat für die Entlohnung keine Gewichtung. Ich denke Deine Lohnzahlen sind nicht ganz korrekt. Bei uns (im Osten) kannst Du als Arbeiter mit weniger oder mehr als die 28 T EUR nach Hause gehen und genauso als Akademiker nur Pizza ausfaren, weil Du keinen Job bekommst.

Ganz einfach: Ich habe keine "Sportcars, Pferd/e, Oldtimer, Motorrad, Boot usw.". Meine Hobbies sind nicht allzu kostspielig, und als Ingenieur verdiene ich nicht allzu schlecht. Es reicht, um mir nicht allzu viele Gedanken über Geld machen zu müssen.

Vermutlich richtet sich deine Wahrnehmung überwiegend auf die Mitmenschen, die dem Anschein nach wohlhabend sind. Du darfst ganz sicher sein, dass es weitaus mehr Leute gibt, bei denen das nicht der Fall ist.

Bei diesen Antworten, wird mir schlecht!

Also du hast keine Leidenschaft zu etwas, ok passt, danke für deine Antwort. Dann sei bitte nicht Eifersüchtig, die Ihre Hobbys zeigen und Hobbys gibt es ganz viele, selbst Tatoowieren, Boot (darunter meinte ich keine Yacht, sondern Segelboot .... ), seit nicht so auf meine Bsp. fixiert.

Diese Frage zustellen ist sowas von unnötig. Man(n) kann keine guten Antworten erwarten. Denn es gibt Tuner, Auto *freaks* (gehört fast zusammen), Motorrad fanatiker, Modellbauer, Tatoo, Pferde usw. oder lebt Ihr nicht euer leben?

Tut mir leid, wenn ich jemand verletzen sollte, aber jeder gibt für etwas ein Geld aus, was ihm wichtig ist. Aber anscheinend betrifft das nicht Community da und ich unterscheide Hobby mit dem Beruf. Die Leute, die ihr Hobby zum Beruf machen können, finde ich super für sie.

Ich habe jemanden kennengelernt, der nach Monaco gezogen ist. Er hat sich dort eine Yacht gekauft, um diese zu besitzen und dort bzw. bei uns leben zu können, musste er, ziemlich alles verkaufen, was er besitzt hat. Sowas will ich hören und das war kein arbeiter, sondern verdiente gut, baute sich etwas auf und sein alter geschätzte 60j.!

0
@ANdi270

Ich weiß nicht was du nimmst, aber es ist eindeutig zu viel.

Stell dir mal vor: Man kann auch leidenschaftlich Hobbies betreiben, die nicht viel Geld kosten. Man kann Golf spielen und Jaguar fahren, ohne dafür viel auszugeben. Und man kann hervorragend ohne Statussymbole auskommen.

Du scheinst einen massiven Komplex mit dir rumzutragen.

0
@Havenari

Haveneari, werd doch nicht angreifend. Klar kann man auch günstige Hobbies haben, aber ich bin mit Pferden Groß geworden (ich habe damals mein Taschengeld für Reitstunden investiert und zusätzlich Ställe gemistet!). Es ist meine Leidenschaft, die mein Leben Lebenswert macht. Klar ist ein eigenes Pferd teuer, aber ich gehe hart arbeiten um mir diesen "Luxus" (oder deiner Meinung nach "mein Statussymbol") leisten zu könne. Da steckt man halt mal an anderen Enden ein und geht nicht 10x im Monat im Restaurant essen. 
Ich finde, jeder sollte sein Geld ausgeben dürfen wofür er will, dafür ist es ja "seins". Und ob mich jetzt mein Pferd glücklich macht oder Zigaretten sei doch wohl mir überlassen.

0
@Bonito95

Ich habe eine ganz normale Antwort gegeben, woraufhin mir der Fragesteller unterstellte, ich hätte keine Leidenschaft für irgendwas, ich sei eifersüchtig und würde nicht mein Leben leben. Dazu kam dann noch allerlei zusammenhangloses Geschwafel, das nichts mit meiner Antwort zu tun hatte.

Was du für Hobbys hast und wofür du dein Geld ausgibst, ist mir ehrlich gesagt vollkommen gleichgültig.

0

Was möchtest Du wissen?