Wie finanzieren sich Beratungsstellen?

5 Antworten

Suchtkranke sind ein ein Teil der Gesellschaft, deswegen ist ihre Heilung auch ein öffentliches Problem (Krankenkassen, staatliche Einrichtungen, ...).

Gott sei Dank stellen auch viele freiwillige Helfer ihre Arbeitskraft uneigennützig in den Sinn der Sache.

Kommt darauf an: Ist die Beratung kostenlos? Dann vorallem durch Spenden und Vereine

Kostet die Beratung? Dann durch diese Kosten und durch Spenden

Zum Großteil vom Staat, manchmal Spenden.

d.h. staatliche Unterstützung anfordern, Konzept vorstellen bzw auch Spendenaufrufe und -aktionen veranstalten ?

0

Welche Unterstützungsmöglichkeiten habe ich als blindes Mädchen?

Hi, kann mir jemand weiterhelfen?
Ich bin Anfang 20, von Geburt an vollblind, doch komme sehr gut zurecht damit. Wir sind als Familie in mein Heimatland ausgewandert, und ich möchte wieder zurück nach Deutschland, da ich mein ganzes Leben dort verbracht habe. So benötige ich eine Wohnung, und vor allem einen Ausbildungsplatz. Jetzt weiß ich nicht, wie ich das alles angehen soll. Momentan befinde ich mich in meinem Heimatland, und habe niemanden, der mich groß unterstützen kann. Meine Familienmitglieder sprechen größtenteils nicht/wenig Deutsch, und/oder können mir aus anderen Gründen nicht helfen.
Es wartet eine Gehirnoperation aufgrund meiner Epilepsie auf mic, ich bin todunglücklich in meinem Land (v. a. aufgrund meiner Behinderung kann ich hier nichts alleine machen). Ich wollte mein Abitur nachholen, doch Schulen haben mich abgelehnt. So würde ich eine Ausbildung machen, denn ich möchte nicht meine Zeit mit Nichtstun verbringen.
Jetzt meine Frage: Gibt es Möglichkeiten für mich, dass mich irgendjemand unterstützt? Wohnungssuche ginge auch alleine, aber mit der Ausbildung... da bin ich ratlos. Vielleicht so etwas wie eine persönliche Assistenz... Oder eine Stelle für behinderte/blinde Menschen. Es sollte in Bayern sein, da dort mein Wohnort wäre. An wen kann ich mich wenden, habt ihr Ideen?
Ich bedanke mich sehr für *hilfreiche Antworten. Sonst weiß ich nicht, an wen ich mich wenden kann...
Viele Grüße

...zur Frage

Habt ihr Euch schon mal von einer der vielen Beratungsstellen der Linken beraten lassen?

Und welche Beratung bekommt man da?

...zur Frage

wer zahlt unterhalt für wen?

Die beste Freundin meiner Frau hat eine 18-jährige Tochter, die noch zu Hause lebt( zumindest pro Forma). Das verhältniss ist zerrüttet, was an der Tochter liegt. Sie schwänzte permanent die Schule( das ging bis zu Soziastunden und Zwangsgeld), hat aber jetzt mittlere Reife. Um eine Ausbildungsstelle kümmert sie sich nicht..Vorstellunstermine nimmt sie nicht wahr, außerdem klaut und lügt sie. Nun ist sie auch noch ( wahrscheinlich gewollt) schwanger von einem 16-jährigen Jungen. Wer ist nun wie wem genüber unterhaltsverpflichtet. Wie lange und in welcher Höhe muss die zukünftige Oma ihrer Tochter noch den Lenz finanzieren und sich auf der Nase rumtanzen lassen? Alle Geprächsversuche, auch mit dem JA( welches nicht eingegriffen hat) und diversen Beratungsstellen verliefen ergebnisslos, weil die tochter einfach keinen "Bock" hat. Vielen Dankfür hilfreiche Antworten

...zur Frage

Können anonyme psychologische Beratung einen einweisen?

Mir gehts nicht gut, aber ich habe angst, wieder in die Psychiatrie gesperrt zu werden. Können die mich zwangseinweisen, das heißt festhalten und mich einfach einweisen ohne meinen Namen zu kennen ? O.o

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?