wie finanziere ich mein Studium (Wohnung, Essen, Studiumgebühren)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

also ich hab mir mein Studium alleine mit einem Werkstudentenjob finanziert. Während des Semesters 15-20 Stunden (600-800€), während der vorlesungsfreien Zeit dann 25-40 Std. So konnte ich auch die Klausurzeit überbrücken, wenn ich 4 Wochen vorher bzw. während den Klausuren nur 1-2 Tage (ca. 10 Std) gearbeitet habe.

Davon kann man gut leben, solange man nicht unangemessene Ansprüche hat (eigene Wohnung, Auto etc.).

Wenn dir das nicht reicht, dann kannst du immer einen Kfw-Kredit aufnehmen. Den sollte man aber nicht zu sehr in Anspruch nehmen, wenn man das nicht nur für kurze Zeit macht, da die Schulden sonst schnell ansteigen. Schulden bis zu 10.000€-15.000€ wären noch okay, aber muss ja auch nicht sein, wenn es anders geht.

Du kannst auch einen 450€-Job machen und den Rest mit Kfw-Kredit aufstocken.

In aller Regel schafft man bei Selbstfinanzierung das Studium nicht immer in regelstudienzeit. Aber das ist okay. Man kann stolz sein auf das was man geschafft hat und auch ein späterer Arbeitgeber rechnet das einem sehr hoch an.

Also ja, ist alles möglich und ich kann dir sagen auch praktisch ist es möglich.

Bis ich meinen Werkstudentenjob hatte, habe ich eben zwei 450€-Jobs gehabt (also eben Gleitzone bzw. Midijob).

Teilzeit würde ich dir nicht raten, da du zu viele Abzüge hast. Beim Werkstudentenvertrag (extra für Studenten) zahlst du nur 10% in die Rente ein (was generell schon gut ist) und hast brutto fast gleich netto. Das lohnt sich mehr. Such also nach einem Werkstudentenjob.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
skatergirlyolo 16.05.2016, 16:48

hast du in eienr WG gelebt oder bei deinen Eltern?

0
Fortuna1234 16.05.2016, 16:54
@skatergirlyolo

In einer WG bzw. später im Studentenwohnheim. Miete zwischen 250 und 300€. Ich hab davon auch wirklich alles selbst gezahlt (war meist selten bei meinen Eltern) und ich hatte sogar so Puffer mir was anzusparen und damit hab ich mir dann zB ohne Probleme noch einen Laptop gekauft, weil mein alter mich genau zum Schreiben der Masterarbeit im Stich gelassen hat.


1

.... also, wenn denn die in Berlin für die Studenten lediglich einige wenige Euronen locker machen, sollten diese auch geholt werden, so mein Tipp.

Prüfe ggf. auch ein Stipendium, ich denke an das ev. Studienwerk u.a... Viel Glück und arbeiten geht meist immer. Versuche an der Uni, Chor und Orchester und Bücherei suchen doch immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne fremde Hilfe ist es praktisch unmöglich, das Studium zu finanzieren und gleichzeitig innerhalb der Regelstudienzeit fertig zu werden. Kannst du denn keine Gelder nach dem Bafög bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst eben Abstriche machen. Eine Teilzeitstelle reicht nicht für Miete, Lebensmittel usw. Vollzeit neben dem Studium arbeiten ist zwar möglich, aber extrem hart (spreche aus Erfahrung). Versuche lieber so lange wie möglich bei deinen Eltern wohnen zu bleiben. Bafög gibt's nur wenn deine Eltern relativ wenig verdienen und die Uni in nicht zumutbarer Entfernung zur Wohnung seiner Eltern liegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie alt du bist.

- Was ist mit Kindergeld (bist du noch Kindergeldberechtigt?)

- Bafög (da gibts im Internet einen Rechner, da kannst du errechnen ob du Bafög bekommen würdest.)

- Studienkredite (z.B. über die Kfw - Bank, informiere dich mal, da gibt es recht günstige Konditionen)

- Stipendien (gibt es nicht nur für 1ser Schüler, es gibt z.B. auch Stipendien für Arbeiterkinder usw.)

- ein Duales Studium: Dabei verdient man schon während des Studiums

- Studium z.B. beim Bund, da verdient man auch schon. Man muss sich allerdings verpflichten.

Gleichzeitig kommt es darauf an was du studieren möchtest und wo. Es gibt Städte da ist das wohnen teurer (München z.B.) und es gibt Hochschulstandorte wo du weniger bezahlen musst. Je nachdem wie intensiv dein Studium ist kannst du mehr oder weniger viel nebenbei arbeiten. Aber Achtung wenn du Bafög beziehst: Du darfst nicht mehr als einen bestimmten Betrag im Jahr verdienen, sonst bekommst du kein Bafög mehr bzw. weniger.

Wenn du bereits älter bist und schon eine Ausbildung gemacht hast kannst du unter Umständen auch nur in Teilzeit studieren (je nach Studiengang) und nebenher arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
schleudermaxe 17.05.2016, 08:12

... und die Arbeiterkinder bekommen keine 1? Warum ist das so?

0
sunnysammy 17.05.2016, 09:12
@schleudermaxe

https://de.wikipedia.org/wiki/Bildungsbenachteiligung_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

Statistisch gesehen sind die Chancen eines Arbeiterkindes ein 1ser Abi zu schreiben weniger hoch als die eines Kindes von Eltern die Akademiker sind. (da gibt es diverse Studien zu).

Warum das so ist? Nun, da ist wohn unser deutsches Bildungssystem schuld.

Damit möchte ich jetzt nicht sagen, dass Arbeiterkinder dumm sind, bin selber "Arbeiterkind" und habe ein 1ser Abitur ;) Was ich sagen möchte ist, dass Stipendien nicht nur für 1ser Schüler da sind, sondern auch für Studenten eines bestimmten Faches oder mit bestimmtem Hintergrund. (z.B. wenn sie Arbeiterkinder sind und studieren möchten)

0

Also viele Antworten habe ich nicht für dich, und doch will ich schreiben, weil ich dein Vorhaben super finde und dich darin bekräftigen will.
Super Einstellung! Warum du die auch immer hast, ich finde sie gut.  ;-)

Weibliche Studentinnen gehen dafür gerne anschaffen, was ich wirklich schlimm und jämmerlich finde.

Gibt es Menschen, die dich dabei unterstützen wollen, indem sie dir Geld dafür schenken, so dass du dieses frei einteilen kannst und keinerlei Schulden dabei aufbaust, auch keine Gegenleistung erbringen musst?
Sag nicht gleich nein, wer weiß  ;-)

Wenn du wenig arbeiten möchtest, brauchst du eine Arbeit, bei der du einen hohen Stundenlohn, einen großen Verdienst hast.

Crowdfunding?

Dann gibt es echt ganz tolle Verbindungen zwischen alten Menschen und jungen Studenten: die Studenten wohnen bei diesen älteren Menschen und helfen ihnen bei diversen Dingen, sind einfach da auch, wird vorab vereinbart, und die Studenten wohnen dafür sehr sehr günstig. Wird meist alles vertraglich sogar geregelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schaco 16.05.2016, 12:56

Stimmt alles - ist in der Praxis aber auch alles extrem schwer zu finden

0

Was möchtest Du wissen?