Wie fertigt man ein Lexikon an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Notiere dir jeden Begriff, der mit dem Thema "Mittelalter" zu tun hat (z. B. Lehen, Leibeigenschaft, Ritter, Kreuzzug, Burg, Turnier, König usw.) Erkläre diese Begriffe und ordne sie dem Alphabet nach. Schon hast du ein kleines Mittelalterlexikon.

AssassinsCreed2 17.03.2012, 09:17

Jeden Begriff oder kann ich mir welche aussuchen?

0
Schuhu 17.03.2012, 09:24
@AssassinsCreed2

Ja, du kannst dir selber welche suchen. Sie müssen nur in Bezug auf Mittelalter definiert werden, z. B. Bauern. Da musst du etwas über Bauern im Mittelalter schreiben und nicht über Farmen in Amerika.

0

Mittelalterlexikon verfasst von Sascha Strache

Grundherrschaft: Herrschaft über das Land und die Menschen, die auf ihm wohnten. Bauern erhielten vom Grundherrn Land, Schutz in Notzeiten und die Befreiung von der Heeresfolge. Die Bauern mussten dafür Abgaben entrichten und Frondienste leisten.

Leibeigener: Spätmittelalterlicher Begriff für einen hörigen Bauern mit besonders vielen Dienst- und Abgabeverpflichtungen und besonders geringen eigenen Entscheidungsmöglichkeiten. So waren Leibeigene an den Boden gebunden und durften nicht wegziehen; bei Verschenkung oder Verkauf des Bodens wurden sie mit weggegeben.

Hörige: Bezeichnung für Bauern, die an das vom Grundherrn verliehene Land gebunden waren und bestimmte Abgaben und Dienste leisten mussten.http://www.lily-braun-oberschule.de/wakka2/wikka.php?wakka=MittelalterLexikon

Das Mittelalter von A _ Z

Fang damit an, dass du versuchst zu jedem Buchstaben des Alphabetes einen Begriff, der mit demMittelalter in Verbindung steht zu finden. Dann natürlich eine kurze Erläuterung dazu. Du wirst beimÜberlegen zu einigen Buchstaben natürlich mehr Begriffe finden, bzw. werden dir einfallen. Dadurch gewinnt dein Lexikon an Umfang und am Ende ist es bestimmt ein dicker Wälzer.

Vom Ablaßhandel bis zum Zehnten

Du darfst aber auch wichtige oder bekannte Personen mit einbauen,die eine besondere Rolle im Mittelalter gespielt haben.

Am einfachsten erscheint es mir du nimmst dir ein normales DIN A4 Heft und gibst jedem Buchstaben eine Seite, dann kannst du gleich alle Begriffe eintragen. Und wie in einemrichtigen Lexikon wirst du Buchstaben haben, wo wenig steht und andere,wo es üppiger wird.

Was möchtest Du wissen?