Wie fange ich mir der Bodenarbeit an? (Pferd)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi

Als Zubehör brauchst du eigentlich nur paar Hütchen, Stangen etc. und Fantasie. Durch den Parcour kannst du dann mit dem Pferd am Strickchen durchlaufen... ;) Am Anfang würde ich erstmal eine halbe Stunde machen, und danach eine kleine Runde spazieren gehen ;)

Hoffe ich konnte dir helfen Grüßle Saphira57

Zuerst fange mit dem einfachen Führen an. Gehe in Kopfhöhe, achte darauf, daß das Pferd Dich nicht überholt. Halten und wieder Scheritt. Dann arbeite an den Übergängen, Schritt-Trab-Schritt-Halt. Wenn Du auf dem Viereck arbeitest und das Pferd kurz vor der Ecke antrabst, kann es jederzeit gestoppt werden. Auch hier achte auf Deine Führposition. Diese Übung würde ich bereits mit Kappzaum und Longe machen, die Longe allerdings nur ca. 3 m lang lassen. Du biegst ja Dein Pferd nicht stark auf dem Platz. Dann kannst Du Schulterherein, Schenkelweichen, Biegungen mit einbauen. Alles erst Schritt und wenn das gut klappt, versuche es im Trab. Außenstellung im Trab ist auch sehr schön vom Boden aus. Dann empfehle ich Stangentraining im Schritt und im Trab. Zwischendurch kannst Du Dein Pferd auch mal ein paar Schritte rückwärts richten, das trainiert die Hinterhand und Du steigst auch gleichzeitig in der Rangordnung. Ich benutze für die Übungen an der Hand eine Bogenpeitsche, wenn es ein wenig weiter weg gehen soll, und sonst natürlich die Dressurgerte. Handschuhe nicht vergessen und natürlich den Kappzaum. Ich arbeite mit dem Pferd höchstens eine halbe Stunde, zwischendurch gibt es mal eine kurze Pause zum "Setzen lassen", wenn er etwas Neues gelernt hat.

Ich habe mit einfachen Führübungen (Halt, Schritt, Trab ...) angefangen und eine Übungseinheit dauert bei mir immer 10-30 Minuten (kommt drauf an, wie Bjorn und ich Lust haben ^^). Als Zubehör haben wir halt Stangen, Cavalettis, Hütchen, Halfter+Führstrick, Longe, längere Gerte (verwende ich sowohl fürs Touchieren als auch fürs Longieren) und ein Podest.

  1. was möchtest du denn gerne machen, "einfaches" longieren oder tricks ect.

für´s longieren empfehle ich einen kappzaum, hält besser wie ein halfter und ist bequemer wie trense, dann eben noch longe und wenn nötig longiergerte

für tricks eine normales halfter und eine längere reitgerte

Liebe leallindner, hier haben sich ein paar user die Mühe gemacht, Deine Frage zu beantworten. Von Dir kommt keine Reaktion, Du verteilst nicht ein Däumchen, stellst keine Fragen oder ein nettes "Dankeschön für Deine Mühe" sehe ich hier auch nicht. Da hat man keine Lust mehr, sich den Kopf zu zermartern.........

Was möchtest Du wissen?