Wie fange ich an elektronische Musik zu produzieren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn du only in the Box also im Rechner arbeiten willst schau dir mal Ableton Live Intro an. Das ist relativ günstig (unter 100 €) und du hast schon so ziemlich alles was du zum Musik machen brauchst da drin. Controller musst du selbst schauen was du brauchst denn es gibt so unzählige mit so vielen Fukntionen darum empfehle ich: Erstmal mit der Software arbeiten dann ergibt sich daraus von selbst was du brauchst und was nicht!

Hier mal ein Beispiel was man mit Hardware und Ableton Live so alles anstellen kann: 

Den PUSH Controller verkaufe ich übrigens im Moment da ich aktuell nur noch mit Hardware arbeite. Falls du interesse hast =)

Gute Programme kosten ca 900€! Das ist eine software auf dem mac. Super ding, man hat alle instrumente und millionen beats das ist ziemlich cool
Ich nehme so meine eigenen songs alleine auf
Habe keine band
Nur noch paar zusätzliche Instrumente wenn du nen seeehr speziellen beat oder deine eigene melodie willst
:) also hab ich gitarre
Egitarre
Keyboard
Schlagzeug
Uuuund kachon
Lg

900 €? Das ist ziemlich überteuert, solange du nicht von ProTools sprichst...

0

Jetzt hast Du FL, Ableton und nicht zu vergessen Cubase zur Auswahl. (für Windows).

FL ist gut, aber meiner Meinung nach ist Cubase besser. Die Elements 8 Version bekommst Du schon für 83 Euro bei Thomann.

Außerdem gibt es auch noch Reason. Kostet um die 350 Euro.

Hi, ich hab ein Studio und sehe das bisschen skeptischer. Es gibt viele Programme. Fruity Loops, Music Maker, Cubase, Logic, Pro Tools, etc.. Ich sehe das bisschen skeptischer. Selbstverständlich sind alle leistungsfähig. Jedoch fallen Programme wie FL und Music Maker weg, wenn es wirklich Professionell sein soll. Cubase ist sowieso auch so ein ganz spezieller Part. Zum einen gibt es viele Windows-Homestudio Benutzer, die darauf schwören, und anscheinend auch den ein oder anderen Profi. Jedoch hat Steinberg selbst gemerkt, das Cubase nicht das Wahre ist und hat mit Nuendo ein weiteres Programm veröffentlicht. Cubase mag für viele Zwecke ausreichen, würde ich aber niemandem empfehlen.

Du kannst mit Ableton Live Intro starten, hat zwar nur 8 Spuren aber zum probieren reicht es erstmal. Kostet ca. 79,- 

Weiterhin benötigst du ein Audio-Interface, kostet ab ca. 100,- und Studiomonitore (ab ca 200,-). Alles weitere wie Controller etc sind optional...

Ein Audio Interface sowie Monitore brauch man für den Anfan nicht

0
@jailbreaker6899

ach nein, hörst du lieber über komische PC-Speaker ab? Wenn man produziert sollte die Abhöre stimmen, sonst kann man es gleich lassen

0

Es gibt viele Wege. Die güntsigste ist, du lädtst dir die Demo von FruityLoops herunter und experimentierst damit etwas. Leider kann man mit der Demo nichts abspeichern. Wenn du deine "Fortschritte" wem zeigen möchtest, musst du zusätzlich ein Programm laden, mit dem du sachen direkt vom PC aufnehmen kannst.

Wenn dein Song fertig ist, schmeißt du das andere Programm an und drückst bei FL auf Play.

Etwas umständlich, aber für den Preis (der ja nicht vorhanden ist) bekommst du nichts besseres.

Fl Studio kostet 400 Euro glaube ich. Ist aber schon etwas fortgeschritten aber man bekommt verdammt gute Sachen damit hin alternativ wäre zum Anfang der music maker von magix

Für Windows: FL Studio oder Ableton

Für Mac: Logic X

Empfehle dir ja wenn du das Professionell machen möchtest Logic, hab aber auch mit FL anfangen und damit auch meine erfolgreichen Tracks produziert, aber ein Programm selber reicht leider nicht, dazu kommen Sample Packs sowie Plugins (FX und Synth)

Was möchtest Du wissen?