Wie fange ich am besten an abzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das mit dem Nichts essen ab einer gewissen Uhrzeit ist Alter Hausmanns Schwachsinn. Es ist von vielen widerlegt worden. Es zählt nur wieviel du insgesamt zu dir nimmst, zu welcher uhrzeit ist vollkommen egal. Auch viele kleine Mahlzeiten führt nicht zwigend zum Resultat. Das einzige das zählt ist wie schon erwähnt wurde deinen Tagesbedarf an kcal herauszubekommen. Das kannst du mit zwei Mahlzeiten zu dir nehmen oder mehr oder weniger. Egal!

Abnehmen kann man in dem man weniger als nötig an kcal zu sich nimmt. Das benötigt viel Disziplin weil du dazu deine kcal/Tag aufschreiben musst und alles was du isst genau kontrollieren auf kcal. Nach Gefühl geht da anfangs nicht viel. Mit der Zeit schon weil du das Gefühl bekommst wie viel du essen kannst.

Also

1) 

Bekomme heraus was du benötigst.(google) Du kannst auch selbst testen. Nimm zB so und so viel kcal über ne Woche jeden Tag zu dir, und stell dich täglich auf die Waage. Am Ende der Woche guckst du ob abgenommen, zu oder gleich geblieben ist. Dann kannst du ungefähr abschätzen ob du mehr oder weniger essen musst um abzunehmen.

Abnehmen immer langsam. 200-300 kcal maximal pro Tag unter Bedarf. So gewöhnst du dich an die Mahlzeiten und erlebst kein böhsen YoYo Effekt. 

2)

jetzt musst du die Disziplin aufbringen wirklich nur so viel zu essen. Du kannst schon mal einen Tag sündigen, und da gönnst du dir mehr. Wir wollen ja auch Leben! Es so keine qual sondern normal werden.

3)

Lass auf jeden Fall die leeren kcal weg. Oft reicht das schon aus um abzunehmen oder sein gewicht zu halten. Wir nehmen so viel leeren Dreck zu uns. Limonaden, Schokolade, Kuchen, Süßigkeiten Zucker abgewöhnen im kaffee oder Tee. Oder Ersatz nehmen. Und reduziere Alkohol! Das sind die nächsten leeren unnötigen kcal.

Trink einfach gutes gesundes Leitungswasser und ungesüßten Kaffee oder Tee. Das wird dich schon weit voran bringen

4)

Versuche Produkte zu essen wie weniger Fett haben. Warum? SO kannst du insgesamt mehr essen! 1 Gramm Fett hat nämlich 9 kcal, 1 g Eiweiß oder 1g Kohlenhydrate hingegen nur 4 kcal. Macht Sinn, oder!?

Iss viel Fisch. Der ist lecker und hat gute Fette. Vor allem Lachs, Thunfisch und Kabeljau zB und Hühnchenbrust. Die haben auch viel Eiweiß und Aminosäuren (BCAAs) zum Muskelaufbau und Erhalt. 

Versuche die Beilagen nicht zu übertreiben. Mach dir dazu Reis oder Kartoffeln. Kartoffeln kannst du mehr essen als Nudeln oder Reis bei gleicher kcal Aufnahme, deshalb öfters Kartoffeln dazu machen.

Mach dir viel gemüse dazu. Achtung: Auch das aufschreiben und wiegen. Auch gemüse hat kcal nur weniger. Beginne also dein Essen zu wiegen oder zumindest nach Gefühl abzuschätzen. Denn nur so weißt du wieviel kcal du zu dir nimmst. 100 Gramm von dem und dem haben eben so und so viel kcal. Steht alles immer auf den Verpackungen.

Koche viel frisch!!!!!!!!!

5)

Mach Krafttraining. Wenn auch nur 2x/Woche. Das ist schon gut. Warum? Krafttraining bringt mehr als Laufen oÄ, weil du auch verbrennst und zusätzlich Muskeln aufbaust. Das ist gut. Denn Muskeln verbrennen kcal!! Umso mehr Muskeln, umso mehr kcal wird vebrannt.

Mach nen Ganzkörperplan! Google mal WKM Training. Das ist ideal wenn du nur 2,3mal gehst/Woche und schnell mit 3 Übungen fertig sein möchtest.

Für dieses Training ist auch Eiweißreiche Nahrung wichtig!

FAZIT:

Machst du das alles kannst du ganz "normal" essen und wirst trotzdem mit normalen Gewicht rumlaufen. Diäten heißt nicht unbedingt zu Tode fasten bei Brot und Wasser. Wenn man normal ist und paar Sachen weglässt (Zucker, Limonaden etc) und paar dazu nimmt (Krafttraining regelmäßig!) kann man normal ernähren und auch noch gesund leben.


Gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikail29
22.07.2016, 00:29

Danke Drache 66, aber wie soll ich mit Krafttrainig als erstes anfangen

0
Kommentar von Mikail29
22.07.2016, 01:03

Ich google es mal sofort:)

1

Anfangen kannst du damit, alle deine Getränke durch Wasser und Tee zu ersetzen.

Dann kannst du dir deinen Grundbedarf und den Gesamtbedarf ausrechnen. Dazwischen müssen dann deine täglichen kcal liegen. Unter dem grundbedarf schadest du deinem Körper extrem, über deinem Gesamtbedarf nimmst du zu.
Wenn du dein wunsch/Idealgewicht erreicht hast, iss ungefähr deinen Gesamtbedarf. Dann hälst du auch dein Gewicht.

Achte auf ausgewogene Ernährung (Ernährungspyramide, etc. ) Und mache keine Diäten!

So nimmst du gesund und dauerhaft ab. A
Fast alles andere wird eventuell zu zu schnellem und schadhaften abnehmen, zum jojoeffekt etc. Führen.

Dann kannst du mit dem Fahrrad zur schule fahren, schwimmen gehen, joggen...

Jedoch zuerst:
Wie lebst du denn jetzt, sind vom Arzt etwaige Erkrankungen ausgeschlossen, die dein Übergewicht erzeugt haben könnten? Diabetis, Schilddrüsenerkrankungen etc. Können auch daran beteiligt sein. Hier muss man Medikamente einnehmen und teilweise viel genauer auf seine Ernährung achten.
Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikail29
21.07.2016, 23:58

Ich muss so welche Tabletten einnehmen wegen meiner Schilddrüse hat es etwas damit zutun?

0
Kommentar von Wannabesomeone
22.07.2016, 00:03

Bei einer unterfunktion kann gerne Übergewicht entstehen, eventuell sind deine Medikamente auch nichtmehr ideal auf dich abgestimmt, also sprich mit deinem Facharzt darüber! Falls Du den nicht hast, wende dich an einen und lass dich gründlich von ihm beraten.

1
Kommentar von Mikail29
22.07.2016, 00:08

wie viel Liter sollte ich am Tag trinken

0
Kommentar von Mikail29
22.07.2016, 00:11

und woher weiß ich wie viel mein gesamt bedarf liegt

0

Ja. Erstmal und das wichtigste - Ernährung. Komplett neu stellen! Versuch mal auch bisschen Sport zu treiben , vlt Fitness ? Aber zuerst berate dich lieber mit ein Arzt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erste Grundlage, wie schon unten gesagt: Mehr Energie verbrauchen als einnehmen. 

Zweite Grundlage: Mit etwas anfangen, dass Du für eine Weile durchhalten kannst. 

Frage: Womit anfangen? Entsprechen der ersten Grundlage gibt es 3 Möglichkeiten: 1) Weniger/Anders essen. 2) Sport machen/Bewegung. 3) Beides, 1) und 2) gleichzeitig. 

Nimmt man dann die zweite Grundlage dazu, dann weißt Du schon, was von den beiden Möglichkeiten Du einfacher, was schwieriger durchhalten kannst. Ich finde beides gleichzeitig optimal, wobei das schwieriger zu Haltende das leichter zu Haltende erst einmal ergänzen kann.

Was Du als Schwerpunkt setzt, das musst Du wissen, da hast Du die Erfahrung, was Du einfacher für eine Weile durchhalten kannst. Hast Du je intensiver (mehrmals die Woche a 1,5 Std.) Sport gemacht oder gar extrem? Dann fange mit Sport an und ergänze die Ernährung dazu. Kannst Du  auf Einfachzucker (raffinierter Zucker, Obst) in Ernährung verzichten oder auf gehärtete Fette oder gar auf Alkohol? Dann konzertiere Dich darauf und füge Mehrbeegung Stück für Stück hinzu. 

Nun, meine Erfahrungen bzgl. Essen ist - und ich habe schon Vieles ausprobiert - ist: Halte 6 Wochen ohne Zucker aus,  und Du brauchst ihn dann nicht mehr;  kein Heißhunger, keine Verlangen, wenn am Becker vorbei läufst. Eine Stufe weiter wäre, Nudeln, Brot, Reis, Teigware nur in kleinsten Mengen zu sich zu nehmen (etwa eine Handvoll),  Bier inklusive. Damit nimmt man sich schon sehr schnell ab.Denn viel mehr als Fleisch, Meeresfrüchte, Milchprodukte, Gemüse und Hülsenfrüchte bleibt nicht übrig.

Beim Sport würde ich im Sommer entweder zur Arbeit Fahrrad fahren oder joggen, wenn es geht. Wenn beides nicht geht Seilspringen. Jeden Tag 15 Minuten für ein paar Wochen. Damit arbeitest Du am ganzen Körper. Dann kannst Du zusätzlich, wenn Du dich spürbar besser fühlst wenn wenig Krafttraining hinzunehmen; Rücken mit Klimzügen mit Hilfe, Schulter mit Bändern, Brust durch Liegestütze. Eines nach dem anderen, 3 Durchgänge a min. 10 Wiederholungen. Diesen Durchlauf habe ich früher 7 Tage die Woche gemacht. Mit Seilspringen zusammen bist Du bei knapper halben Stunde. Später kannst Du dann verfeinern oder Insane oder P90X umsteigen. 

Das für den Anfang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ergänzung: 

- Mache als nicht zu kompliziert,  keine Rechnerei um KCAL-Arten (es sei denn, Du möchtest Dir einen Überblick verschaffen über in Nahrung Enthaltenes), keine Listen. Ich habe auf die oben genannte Weise (Sport und Ernöhrungsumstellung zugleich) in kürzester Zeit 10 kg verloren,  von 20 auf 8% Fett abgebaut und einiges an Muskel gewonnen, was sich nicht zuletzt an Körperhaltung zeigte. Und meinem Metabolismus geht es gut.

- Gut essen in Deutsçhland ist teuer, deswegen musst Du umziehen, in den Süden. Spas bei Seite. Leider ist Gemüse und Fisch und Hülsenfrüchte in gewünschter Menge nicht zu bezahlen (ich meine genießbare Nüsse, Biogemüse und frischer Fisch). Da können Milch und Milchprodukte aushelfen (auch wenn ich diese Kategorie - da Tiereiweiß für Menschen wenig bekömmlich - sehr skeptisch betrachte). Am besten Sojamilch (mit Calzium ohne Zucker) oder gleich Medelmilch (sehr teuer allerdings). Tipps zur eiweißreicher Ernährung mit wenig Zucker und Fett aus dem Supermarkt: Corned Beef, Harzer Rolle, Thunfisch aus Büchse, Hühnerherzen, Leber, Tofu etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Drache66
22.07.2016, 08:42

Das stimmt schon. Gesund essen ist nicht günstig. Das ist der Nachteil. Aber man kann auch günstig gut und nährreich essen. Einer meiner Favoriten ist Tomatensauce, Thunfisch-Dose,Schafskäse, Kidney-Bohnen, Zwiebeln. 

Zwiebel schneiden und in etwas Öl anbraten, mit der Packung Tomatensauce ablöschen, Bohnen Dose, Dose Thunfisch rein. Salzen und Pfeffern. Etwas aufköcheln. Voila. Nach dem Aufkochen noch Schafskäse klein schneiden und reinstreuen.

Damit hat man eine Hoch Protein Mahlzeit. Dazu isst man Reis. Reis ist super. Wird von vielen Bodybuildern gegessen weil gut Kohlenhydrate und auch Eiweiß.

1

Gut das du dich dafür entschieden hast ;D

Umso aus zu sehen muss man seine Ernährung voll und ganz im Griff haben da die 70 % deines gesamten Training ausmachen ^^

Ich schlage dir vor nach spätestens nichts mehr zu Essen auser ein Apfel oder so :D (Wenig Kohlenhydrathe)

Ich bin kein experte und kann jetzt nicht alles hir hin schreiben aber ich würde mir ein Fittnesprogramm kaufen. Von Karl Ess oder so ^^

Wenn du das nicht will schlage ich dir vor eine Diät auszuwählen 

zb. Low Carb ist eine der bekanntesten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mikail29
21.07.2016, 23:53

Danke ab wann soll c.a nichts mehr essen

0
Kommentar von Pnskpf
21.07.2016, 23:54

bloß kein Fitnessprogramm kaufen.... das ist NICHT für 14jährige ausgelegt und pure abzocke!

0
Kommentar von Wannabesomeone
21.07.2016, 23:58

Abgesehen davon, dass fitnessprogramme die nicht vom Arzt ausgestellt und abgeklärt für einen 14 jährigen absolut ungeeignet sind, ist die Aussage, dass Kohlenhydrate am abend schlecht sind, komplett falsch. wenn man weniger als seinen gesamtbedarf isst, kann man auch seine gesamten kcal um 2 uhr nachts essen und trotzdem abnehemen. Warum antwortet man denn, wenn man, wie du sogar sagst, kein Fachwissen hat?

0
Kommentar von Wannabesomeone
22.07.2016, 00:07

ein 14 jähriger sollte auch keine Diäten machen!! ausgewogen ernähren und weniger als seinen gesamtbedarf essen, das ist alles um abzunehmen... oh heilige Karotte, du hast wirklich keine Ahnung oder? Man kann auch um 21 Uhr einige Cheeseburger und Pommes essen, wenn diese weniger kcal haben, als man für seinen gesamtbedarf braucht, nimmt man auch so ab. Der Körper verdaut langsamer und bei schweren Mahlzeiten kann es zu magenschmerzen kommen, wenn man es übertreibt, aber man nimmt NICHT MEHR ZU als wenn man es am morgen/ Tag essen würde.

0

Was möchtest Du wissen?