wie fängt man am besten karpfen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Karpfen sind schlau - also brauchst Du eine Angel mit einem sehr leichten Schwimmer, einen nicht-tierischen Köder (Brot, Mais, grüne Erbse etc.) und ganz viel Geduld und Aufmerksamkteit.

Bevor Karpfen nämlich etwas ins Maul nehmen, "spielen" sie erst einmal vorsichtig mit dem Happen

ich hab karpfen schon auf wurm made mais Gummibärchen nudeln bolies futterkörbchen ** PS mit blinker fängst duzu 99 % keine alerdings ich habschon 1karpfen mit blinker gefangen in rüken eher der einsel fall

"Riesige" Karpfen fängst du am besten, indem du diese regelmässig mit Boilies anfütterst (etwa 2 - 3 Wochen). Erst danach lohnt sich ein Ansitz mit guter, angepasster Ausrüstung und gaaanz viel Zeit bzw. Ausdauer! Sicherlich mag es Zufallsfänge mit Maden oder auch Blinker geben (mit letzterem eher gehakt), auch Würmer können neben gekochter und gesüsster Kartoffel zum Erfolg führen, bei wirklich grossen Karpfen aber eher selten. "Der" Köder für die wirklich Dicken sind nun mal die Boilies, wobei es auch hier erhebliche Unterschiede in Beschaffenheit, Geschmacksrichtung und Erfolg gibt. Riesige Karpfen haben auch riesige Erfahrung; und diese braucht der Angler dann auch!

Ich gehe von 4 Uhr bis 10 Uhr angeln. Was soll ich angeln?

hi ich habe mir karpfen überlegt und wenn es dunkel ist auf aal. oder habt ihr tipps auf was ich angeln sollte? als köder nehme ich: Frolic Rind,Wurm,Maden welchen köder sollte ich am längsten nehmen? bin jungfischer darf nur mit 1 rute angeln.

MFG Koifischer

...zur Frage

An einem Teich habe ich beobachtet wie ein stattlicher Zander lauernd hinter einem großen Karpfen herschwamm. Versteckt er sich um kleine Fische zu erbeuten?

So ein Verhalten kannte ich bisher nur aus dem Fernsehen beim Trompetenfisch in tropischen Meeren der sich hinter großen Friedfischen versteckt um vorzuschnellen wenn passende Beute vorbeischwimmt.

Dass ein Zander augenscheinlich genau dasselbe macht war mir komplett neu, abr warum soll er auch sonst hinter einem großen Karpfen herschwimmen? Gibt es jemand der meine Beobachtung stützen kann?

...zur Frage

Karpfenrute als "Allrounder"?

Ich wollte mal fragen ob ihr meint, dass 2,25 lbs für eine Karpfenrute zu wenig sind. Wollte solch eine Rute für das Fischen auf Karpfen, Brasse, Döbel und hin und wieder Hecht und Zander einsetzen. Ich frage mich nur, ob 2,25 lbs zu leicht für größere Fische sind, da ich weiß, dass es auch recht große Fische bei mir im Gewässer gibt. Weite Distanzen muss ich aber mit der Rute nicht werfen können, meist unter 50m. Eine Posenmontage mit Mais oder Wurm sollte auch geworfen werden können, daher tendiere ich zu den leichteren Ruten, damit ich auch leichtere Montagen werfen kann.

...zur Frage

Wie fängt man am besten karpfen?womit?

Womit habt ihr gute Erfahrungen

...zur Frage

Wie fange ich Karpfen in meinem Teich?

In meinem kleinen Teich (ca. 40m x 30m) gibt es Karpfen, Schleie, Giebel und Karauschen. Angefangen hatte ich mit ein paar Goldorfen zur Zierde, die sich wie die anderen Fische reichlich vermehrt haben. Die Goldorfen über Mais zu fangen, ist kein Problem. Kleine Fische der anderen Sorten kann ich zu Hauf über eine Reuse fangen. Über die Goldorfen freuen sich die Katze und unsere Enten, die in der Reuse gefangenen anderen Fische gebe ich in den Teich zurück. Es hat sich noch nie ein großer Fisch in der Reuse "verirrt". Geangelt habe ich schon ein paar Giebel und kaum Karauschen oder Schleie, Karpfen aber gar keine. Ich hatte schon etliche "Experten" zu Gast, auch denen ging es nicht anders. Jeder schwor auf seinen Köder und seinen Haken und hatte ebenso wenig Erfolg wie ich, der ich kein "Experte" bin. Gibt es bestimmte Zeiten, zu denen man angeln sollte? Alle Fischsorten habe ich vor mehr als 15 Jahren in den Teich gesetzt, es ist nie ein toter Fisch gesehen worden. Es hat auch niemand nachts angeln können, weil der Teich direkt an unserem Haus liegt und wir zwei große Hunde haben, die auch nachts frei laufen. Vielleicht habe ich nicht lange genug angefüttert. Hat sonst jemand eine Idee?

...zur Frage

Was meint ihr: ist angeln Tier Quälerei?

Ich finde das es keine Tierquälerei ist, da die fische sehr gut behandelt werden.Ich angel seit ich klein bin und habe selber den fischereischein gemacht. Ich bin selber ein begeisterter karpfen angler und fliegenfischer. an einem unserer vereinsgewässer haben wir einen sehr hohen comoran und reiher bestand ,deshalb habe ich immer wundmittel und desinfizierende mittel bei mir diese trage ich dem fisch immer vor dem ZURCKSETZEN auf die karpfen werden auch auf eine eigens für sie gemachte matte gelegt (abhakmatte) diese verhindert das der fisch schleim verliert und so mit keiner verpilzung zu rechnen hat. für mich ist angeln Natur und abschalten gerade beim fliegenfischen auch hier bin ICH sehr schonend wenn ich ein fisch im drill habe und er später vor meinen füssen schwimmt nehme ich nur meine lösezange greife damit die fliege die immer vornesitzt du hake sie aus natürlich benutze ich schonhaken die keinen wiederhaken haben gerade echte fliegengewässer haben oft strenge Vorschriften z.b. muss man 18 sein eine fliegenfischer Prüfung bestanden haben und darf keine fische entnehmen. was ich in der angellei jedoch mehr als Quälerei empfinde ist der forellenpuff dort leben die fische eng zusammen gefurcht so das inen ganze flossen fehlen die sie sich gegenseitig abgeknabbert haben . das ist Tierquälerei für mich.das ist meine Meinung zu der ich völlig stehe was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?