Wie fändet ihr eine Wahlpflicht?

Das Ergebnis basiert auf 20 Abstimmungen

Ich fände eine Wahlpflicht schlecht, weil... 75%
Ich fände eine Wahlpflicht gut, weil... 15%
Mir ist es egal. 10%

12 Antworten

Ich fände eine Wahlpflicht schlecht, weil...

Ich steh nicht so auf zu viele Verpflichtungen. Aber solange man immernoch die Möglichkeit hätte, den Stimmzettel ungültig zu machen, wäre das nicht so tragisch. Vielleicht habe ich aber auch etwas nicht bedacht.

Ich fände eine Wahlpflicht schlecht, weil...

ich war auch immer der Meinung, die Wahlbeteiligung in einer Demokratie sollte 100% betragen bzw. je höher desto besser. Im Rahmen des Studiums haben wir uns mit vielen wissenschaftlichen Texten zu Wahlen auseinandergesetzt und ich bin vom ursprünglichen Gedanken abgekommen.
In entsprechender Literatur findet man beispielsweise die Warnungen vor politischer Friedhofstimmung (bei zu geringer Wahlbeteiligung, unter 50%) aber auch die Warnung vor politischer Hyperaktivität (bei sehr hohen Wahlbeteiligungen). Weiter wird ausgeführt, dass die mangelnde Beteiligung von etwa 30-40% der Bevölkerung durchaus seinen Sinn hat. Einerseits kann es ein Ausdruck von Zufriedenheit sein. Wenn manche Menschen so zufrieden mit allem sind, dass sie keine Motivation dafür haben sich politisch zu beteiligen. Das wäre natürlich eine Katastrophe wenn jeder das so handhaben würde, so ist es aber nicht. Eine andere Funktion ist aber auch Protest. Das bewusste Nicht-Wählen ist eine Art des Protests gegen das Wahlsystem, denn das Wählen ist eine stille Zustimmung zur Legitimität des Systems, es sind aber nicht alle komplett einverstanden mit dem System und das dürfen sie in einer Demokratie auch ausdrücken.

Ich denke wir haben in DE nicht wirklich ein Problem mit Wahlbeteiligung, mit 55-75% sind wir immer dabei, das ist durchaus eine gesunde Beteiligung denke ich.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Teilgebiet meines Studiums
Ich fände eine Wahlpflicht schlecht, weil...

Es wäre sehr unnötig, weil dann jmd, der sich nicht damit befasst hat einfach irgendeinen wählt... Das ist ja auch nicht das Ziel

Ich fände eine Wahlpflicht schlecht, weil...

weil man dann hingeht und irgendwo sein Kreuz setzt, völlig unüberlegt. Dann braucht man auch keinen Wahlkampf mehr, weil die Ergebnisse dann mehr zufällig sind.

Ich fände eine Wahlpflicht gut, weil...

...dann die Afd-ler als Dagegenpartei nicht mehr zur Wahl gingen. Hinterher können sie dann ja jammern...tun sie sowieso.

Was möchtest Du wissen?