Wie fällt die Strafe aus, wenn man ohne Distanzring einen 50 ccm Rollter mit A2 (48ps) Führerschein fährt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo MrRaze,

in der Tat liegt keine Straftat wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor.

Genauso wenig liegt wie hier geschrieben wurde, eine Straftat wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzes vor, weil der Versicherungsschutz schlichtweg durch das Frisieren nicht erlöscht.

Das die Versicherung einem im Falle eines Unfalles bis zu 5.000 Euro in Regress nehmen kann, steht auf einen ganz anderen Blatt.

Was bleibt ist das Erlöschen der Betriebserlaubnis, weil die Veränderung in der Regel die Umwelt durch Veränderung des Geräusch.- oder Abgasverhaltens beeinträchtigt, was laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgenden Bußgeldbescheid nach sich zieht:

Tatbestandsnummer: 319609

Tatvorwurf: Sie nahmen das Fahrzeug in Betrieb, obwohl die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Umwelt war dadurch wesentlich beeinträchtigt *).

Ordnungswidrigkeit gem.: § 19 Abs. 5, § 69a StVZO; § 24 StVG; 214b.2 BKat

Bußgeld: 90,00 Euro plus 28,50 Euro an Verwaltungsgebühren

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

Schöne Grüße
TheGrow

migebuff 03.05.2017, 17:25

Ich würde hier bzgl des Erlöschens vielleicht eher die Fahrzeugart-Variante in Betracht ziehen, da durch eine Übersetzungsänderung das Abgas/Geräuschverhalten nicht zwingend verschlechtert werden muss. Er dreht ja durch die höhere Übersetzung bei gleicher Geschwindigkeit niedriger.
Durch den Umbau zum LKR ändert sich aber schonmal mit Sicherheit die Fahrzeugart von L1e in L3e.

0

Was möchtest Du wissen?