Wie fährt man richtig in die kurve (auto)?

7 Antworten

im Stadverkehr und bei normaler Fahrweise schaltet man nach Geschwindigkeit und Drehzahl, für maximale Beschleuigung beim Überholen oder am Berg später, (also länger im niedrigen Gang bleiben), und im fleissenden Verkehr früher weils wirtschaftlicher ist.

Kurven spielen da im Normalfall keine Rolle. Erst bei sportlicher Fahrweise auf der Landstrasse muss man sich darüber Gedanken machen, da muss man abbremsen, im Beginn der Kurve zurückschalten, damit man im Scheitelpunkt wieder  Gas geben kann bei der dann reduzierten Geschwindigkeit braucht man dann den niedrigen Gang. Aber dass wird kaum Fahrschulthema sein. 

Das wird dir sowieso alles dein Fahrlehrer erklären.

Aber beim abbiegen, schaltest du in den 2. Gang, drückst weder Kupplung noch sonst was, sondern lässt das Auto rollen und biegst ab. Am Ende kannst dann wieder Gas geben ^^

Bei Schrittgeschwindigkeit, gehst du in den 1. Gang und musst ggf. ein bisschen auf die Kupplung+ein bisschen Gas geben, als würdest du anfahren, weil dir sonst der Motor abschmiert.

Mit nach links eingeschlagener Lenkung eine Rechtskurve fahren und mit dem Gaspedal steuern, das ist driften für Fortgeschrittene Fahrschüler.

Immer noch Probleme mit der Kupplung ( Fahrschule)

Hallo,

wie die Überschrift verrät habe ich noch Probleme mit der Kupplung.Hab bereits 8 Einzelstunden hinter mir, aber es klappt noch nicht so richtig.

Probleme habe ich immer beim Abbiegen, z.B wenn ich von der Landstraße komme und im 6. Gang fahre, die nächste dann Rechts abbiegen muss, da weiß ich nicht wie weit ich runter bremsen kann ohne das er mir absäuft.Theoretisch kann ich doch die Kupplung dann treten, gleichzeitig bremsen und gleichzeitig kuppeln oder?Ich wähle meist den falschen Gang.

Zum Abbiegen nehme ich dann den 2. doch sobald ich dann die Kupplung loslasse gibt es einen Ruck, weil ich zu schnell bin.Sprich ich hab Probleme mit der Einschätzung der Geschwindigkeit.

Wenn ich beispielsweise den 3. Gang drin hab und vor mir ein Auto kurz bremst, dann verleitet mich das immer dazu gleich die Kupplung zu treten, anstatt kurz zu bremsen und dann wieder Gas zu geben, da meine Angst das er mir abwürgt zu groß ist.Wann würde denn der 3. Gang abwürgen?Woran merke ich das?Wenn der Motor stottert ist es bei mir fast schon zu spät...

...zur Frage

Fahrschule, wie biege ich ab?

hi ich hatte gerade eben meine 3 fahrstunde und es haut alles nicht so wirklich hin.

Wenn ich nach rechts abbiegen will muss ich dann nur bremse treten, schauen ob keiner kommt und dann wieder von bremse weg und etwas gas geben oder

Kupplung treten, abbremsen, 1 gang rein tun und dann Kupplung kommen lassen und nach vorne rollen? (rechts blinken, ist ja klar)

Ich bin völlig erschöpft und ich war heut sehr schlecht das er mir 4 mal abgestorben.

...zur Frage

Kupplung treten und kommen lassen?

Hallo, ich mache gerade Führerschein und habe eine Frage.. Wenn ich an eine Kreuzung im 2. Gang heranfahre (ich habe Vorfahrt gewähren) und von rechts und links nichts kommt, kann ich dann einfach so abbremsen und im 2. Gang abbiegen, oder sollte ich abbremensen, die Kupplung treten und kommen lassen während ich abbiege?

hilfe :(

...zur Frage

Auto spinnt, Lenkung während Fahrt plötzlich sehr schwer!?

Hallo,

hatte heute krasse Probleme mit meinem Ford Focus BJ 1999. Morgens war nichts, bin ca 30km gefahren, dann ein paar Stunden abgestellt, war alles ok. Fahr also wieder los und merke beim nächsten bremsen, dass der Motor kämpft nicht abzusaufen. Am stärksten war es stehend z.B. an der Ampel im 1. Gang. Der Drehzahlenzeiger, falls man das so nennt, ging immer ein Stück hoch und runter, als würde ich leicht mit dem Gas spielen, was ich aber nicht tat, stand ja auf Bremse und Kupplung. Gut, er ging nicht aus, bin also weiter zu meinem Termin, was nicht weit weg war. Weiter auf dem Weg dort hin, beim abbiegen (war im 2. Gang) wollte locker die Straße kreutzen und plötzlich mitten in der Kurve, nichts geht mehr. Lenkung wurde extrem schwer, Gas geben war nicht mehr, rolle also immer langsamer zum Straßenrand. Alle Warnleuchten sind an gegangen, Motor ist nicht abgesoffen. Habe dann zurück in den 1. geschalten, mit dem Gas gespielt und voll durchgetreten, dann kams wieder, Lenken wieder mögloch etc. und ich konnte die letzten 2km weiter fahren. Habe das Auto abgestellt für ca. 5 Minuten und dann wieder angelassen und alles war normal, konnte zurück nach Hause fahren. Hat sowas schon mal jemand erlebt, oder weiß, was das war und woran es lag? Bitte nicht zu tief ins Detail Fragen, ich kann nur angeben, was im Fahrzeugschein steht, interessiere mich null für Autos und weiß nur oberflächlich bescheid^^

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Bei Kurve wie langsamer fahren?

Also es passiert oft, dass ich beim Abbiegen also schon am Anfang der Kurve zu schnell bin. Hab zwar den zweiten Gang drin aber was genau soll ich denn machen, wenn ich merke es ist zu schnell? Kupplung drücken ja nicht oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?