Wie fährt man Fahrad, ohne Knieschmerzen zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Auch wenn Tigrillo anderes behauptet: ein tiefer Sattel ist schlecht und belastend. Rauchen wird auch nicht gesund wenn einzelne 100 Zigaretten am Tag rauchen und kein Raucherbein bekommen. Also nicht Sohle sondern Ferse aufs Pedal stellen und das Pedal in die unterste Position bringen, dann sollte das Knie gerade nicht durchgestreckt sein. Je mehr ein Knie gebogen wird umso weiter kommt es aus der üblichen Belastungsstellung. Beim gehen streckst du auch das Bein aus, aber nicht mit Gewalt zum Anschlag. Je mehr das Bein abgewinkelt ist umso mehr wird auch die Belastung in ungünstigem Winkel und es geht viel Kraft verloren. Nicht umsonst stehen auch gut trainierte Rennfahrer am Berg auf und treten im stehen denn so hast die günstigste Kraftentfaltung die am wenigsten belastet. Die tief sitzenden BMX Fahrer treten auch häufig aus dem Stand und der Sattel hilft nur dass der Anschlag nicht so weh tut. Ich war in dem Bewusstsein dass ich den Sattel weit genug heraussen habe bei der Radanalyse im Spital Speising. Wurde beklebt mit Reflektoren und gefilmt, von Ärzten und Computer Analysiert und der Sattel musste noch um 15mm höher. Sattel möglichst hoch so dass du beim Treten gerade nicht am Sattel hin und her rutschst ist richtig.

Sorry, habe vergessen die Gänge zu besprechen. Unbedingt kleine Gänge fahren und flott treten. Das hat 2 Vorteile:

  1. die Gelenke werden weniger belastet
  2. du fährst im Äroben Bereich, das heißt du verwendest die Muskeln die mit arbeiten und die werden nicht müde. Mit Kraft musst du die Muskeln verwenden die die eingelagerten Stoffe verbrauchen. Wenn die müde werden dann musst essen und 36 Stunden warten.

Also mit Trittfrequenz zwischen 80 und 110 fahren aber darauf achten dass du nicht ins keuchen kommst. Reden muss möglich sein. Rennfahrer bringen auch noch mit 170 Umdrehungen Kraft auf die Pedale, aber die fahren auch 20 000-30 000 km im Jahr.

0

Sieht ganz so aus, als ob deine Kniegelenke nicht in Ordnung wären. Geh bitte zum Arzt, es gibt Gelenkschäden bei Jugendlichen bei denen die Knorpelschicht zerstört wird. Dann ist Fahrradfahren ziemlich unangenehm.

Die Ursachen für Knieprobleme beim Biken können vielfältige Ursachen haben - eine ungünstige Sitzpostion kommt ebenso in Frage wie flasche Schuhe oder Cleatposition. Aber auch ein falsch eingeschliffener Bewegungsablauf führt dauerhaft zu Problemen.

Mit diesen Ausgleichsübungen lassen sich Kraft und Koordination im Knie trainieren und somit die Ursache für falsche Bewegungen und daraus resultierende Schmerzen beheben: http://www.bike-magazin.de/fitness/training/schmerzfrei-biken/a3872.html

Viel Spaß!

Wenn man Knieprobleme hat, dann sollte man es UNBEDINGT vermeiden, in schweren Gängen zu fahren, d.h. mit einer großen Übersetzung (vorne großes Kettenblatt, hinten kleines Ritzel). Man sollte den Gang so wählen, dass man, ohne das Gefühl zu haben, zum Treten Kraft aufwenden zu müssen, locker eine Trittfrequenz von mindestens 80 pro Minute schaffen kann.

Wenn man so fährt, dann ist Radfahren eigentlich ein sehr knieschonender Sport.

Zu große Gänge können hingegen Knieschmerzen verursachen bzw. vorhandene Knieprobleme verschlimmern.

Die Sattelhöhe sollte so sein, dass du bei durchgetretenem Pedal das Bein (fast) gestreckt hast, wenn du mit der Sohle auftrittst (nicht Fußspitze). Kleinere Gänge sind besser als große. Die Knie werden dabei zwar häufiger bewegt, aber weniger belastet.

Das genügt nicht oder kann sogar ja nach Fall falsch sein. Es gibt viele Leute, die fahren problemlos komplett tief (BMX) und andere mit Idealposition, die bekommen langwierige Knieschmerzen.

0

nimm die Ferse, die Sohle kann man so verschieden neigen. Sonst OK

0

Also wenn deine Knie einen 45 Grad winkel im Sitzen haben ist das falsch. Wenn du sie durchstreckstsollten sie wie eine I oder einmal 180 Grad aussehen. Dann würde ich empfehlen je nach Körpergrösse Sattel & Lenker zu erhöhen. MfG Niklas

Wie soll ich Rad fahren ohen so schnell Schmerzen bzw. müde Oberschenkel zu bekommen? Wie soll ich Radfahren ohne das mich die Sonne blendet und ich deshalb was sehen kann? Wie kann ich beim Fahren meine Umwelt besser wahr nehmen, so dass ich nicht so viele Unfälle baue bzw. beinahe?

Radfahren ist zwar ideal für die Gesunderhaltung der Gelenke (tiefes Durchbeugen bei geringerer Belastung, Kraftbildung). Trotzdem werden gewisse Zonen unter der Kniescheibe mehr als beim flachen Gehen belastet. Beim Bergabgehen ist es ähnlich. So dass es durchaus zu charakteristischen Schmerzen kommen kann, die wahrscheinlich in wenigen Jahren verschwunden sein werden. Welche Position am besten ist, musst du selbst ausprobieren. Die Ratschläge der anderen hier sind falsch. Es gibt ja viele Junge auf BMX, die fahren komplett tief.

Auf jeden Fall hohen Krafteinsatz vermeiden, lieber absteigen und stossen, falls es hoch geht.

ja,ein wenig anwinkeln. für manche oder vllt. sogar viele ist das ungewöhnlich,weil das während dem fahren etwas komisch wirkt,aber leicht angewinkelte beine sind die richtige haltung.

völlig falsch. Du wirst mit deiner Haltung nur viel schwerer Berge bezwingen da durch jedes bisschen mehr Winkel Kraft verloren geht und die Knie mehr belastet werden. Der einzige Vorteil ist dass du bei niedrigem Sattel an der Kreuzung mit beiden Beinen stehen kannst ohne dich vom Sattel zu bewegen.

0
@kuku27

is dir eigentlich klar,dass auf dauer schmerzen entstehen bei ständigem durchdrücken. du scheinst nicht wirklich begnadeter radfahrer zu sein,sonst würdest du nicht so einen müll schwätzen.

0

Mit 15 darf das noch nicht sein, Arthrose scheint bei dir schon im Gelenk zu sein,..

traurig aber wahr

0

Q. Es ist wohl c.p.

0

Leichtes Treten, die Beine fast ganz durch strecken.

Also die beine dürfen nicht komplett aber schon sehr weit gestreckt sein.

Habe gelesen das wenn die Pedalen unten sind das das Bein ausgestreckt sein muss.

Was möchtest Du wissen?